Wieviel Miete bei Trennung Mutter und zwei kinder

    • (1) 05.01.12 - 22:03

      Hallo! Nun ist es endgültig. Mein Schwiegersohn hat sich heute von meiner Tochter getrennt weil er sie nicht mehr liebt. Nun stehen wir alle völlig ratlos da. Was muss sie als erstes tun? Wie viel Qm Wohnfläche stehen ihr und den Kindern zu ? Wie hoch darf die Miete sein?
      Sie wohnen in unserem Haus zur Miete und er will so lange wohnen bleiben, bis er was eigenes gefunden hat. Meine Tochter meint diese Situation ist für sie und die Kinder 6 und 2 Jahre nicht zu ertragen. Er ist ortsgebunden, hat keinen Führerschein. Also es wird nicht leicht etwas passendes zu finden.
      Brauchen dringend Rat!

      Vielen Dank im voraus

      LG Karin

      • Hallo Karin,

        ich dachte grad, meine Mutter würde über mich und meine Kinder schreiben. ;) (Allerdings hat mein Ex nen Führerschein.)
        Ich würde deiner Tochte raten, ihn rauszuwerfen. Ist doch seine Entscheidung, zu gehen. Wieso sollte sie sich das noch antun wollen?? Wenn er allerdings im Mietvertrag steht, ist es schwierig. Ich konnte meinen wenigstens dazu bewegen, mir die Schlüssel auszuhändigen. Was er im Nachhinein bereut - er hat mir sogar "angedroht", wieder einzuziehen. Ohne Schlüssel, eine lustige Vorstellung.
        Bestimmt kann er irgendwo bei nem Freund unterkommen. (Oder bei seiner Neuen?!)

        Meinst du denn wie viele qm ihr für Wohngeld zustehen? Ruft doch einfach mal beim zuständigen Amt an und lasst eine vorläufige telefonische Berechnung durchführen. Dazu muss allerdings klar sein, wie viel Miete sie bezahlt und wie hoch ihr Unterhalt ist. (Für Unterhaltsberechnung ist das JA zuständig. Oder nen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht beantragen, der die Kosten für den Anwalt übernimmt. Der kann dann auch den Unterhalt berechnen.)

        Oh Mann, ich wünsch euch alles Gute!! Ihr schafft das schon.

        • Hallo Steffi!

          Übrigens meine Tochter heißt auch so!
          Danke für deine liebe Antwort. Habe wegen der Miete das Sozialamt angerufen und wir haben eine Sorge weniger. Sie kann mit den Kindern wohnen bleiben. In unserem Ort darf die Miete 535,- Euro betragen zuzüglich Heizkosten. Sie zahlt 560,- Euro und liegt somit noch darunter.
          Das erste Problem ist also gelöst. Nun müssen wir weiter sehen.

          Viele liebe Grüße

          Karin

      So ein Quatsch. Er ist alleine, da findet sich ganz schnell was.

      Eure Tochter kann entweder mit ihm eine schriftliche Vereinbarung treffen, bis wann er auszieht oder - wenn er sich querstellt - einen Antrag bei Gericht stellen auf Zuweisung der Wohnung zur alleinigen Nutzung (d. h. mit den Kindern).

      Wenn es sich um eine abgeschlossene Wohnung handelt, dann muss die ARGE die Kosten in voller Höhe für die ersten 6 Monate übernehmen, erst danach kann ein Umzug zugemutet werden. Allerdings nur, wenn das wirtschaftlich sinnvoll ist.

      Deine Tochter sollte sich von einer Anwältin beraten und eventuell vertreten lassen, besonders wegen Unterhalt.

      Wie groß ist die Wohnung? Sie darf zu Dritt 75 qm haben, die Mietobergrenze ist aber von Ort zu Ort unterschiedlich. Nötigenfalls schließt ihr halt ein Zimmer ab, wenn es zu viele Quadratmeter sind oder ihr geht mit der Miete (nach den 6 Monaten) runter.

      Hat Deine Tochter Arbeit bzw. ist sie im Erziehungsurlaub?

      Gruß

      Manavgat

      Hallo,
      uns hat eine alleinerziehende Interessentin für unsere Wohnung mitgeteilt, dass eine alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern 700 Euro warm ausgeben darf, bzw. erstattet bekommt (Hessen).

Top Diskussionen anzeigen