Scheidungstermin... und heftig Angst !!!

    • (1) 09.01.12 - 00:59

      Hallo

      Meine erste und ich schwöre... letzte Scheidung steht bald an.

      Ich habe noch immer eine irre Angst vor diesem Mann. Die Kinder weigern sich seit über einem Jahr ihn zu treffen, überhaupt Kontakt zu ihm zu haben. (Gute Gründe, Kinder sind 17 und 10 Jahre alt)

      Leider bescheißt und betrügt er was das Zeug hält wegen dem Unterhalt. Ich hab bis heute nicht einen Cent Unterhalt bekommen, die Kinder seit einem Jahr so wenig, dass wir natürlich Hartz 4 Bezieher werden mussten. Leider bin ich seit langer Zeit schwer erkrankt und musste meinen Rentenantrag stellen, Schwerbehinderung ist nun auch nach einem langen Jahr endlich durch. Ich werde noch mal alles zusammen stellen, damit ich belegen kann, dass der "Selbständige" Herr lügt und nicht nur die Kinder und mich betrügt, sondern damit natürlich auch noch den Staat. Ohne sein Verhalten, würden wir zwar nicht als Reiche leben... sondern ungefähr das haben, was ganz knapp über Hartz 4 Niveau ist. Aber es wäre so zumindest gerecht. Die Unterlagen lege ich die Tage noch mal meiner Anwältin vor. Wenn sie aber nichts dem Richter sagen will? Bin leider nicht so begeistert von ihr, glaube, sie hat kein Interesse an einer so "kleinen" Scheidung :-(

      Kann und darf ich dem Richter die Unterlagen auch einfach so geben?

      Sitze ich meinem Mann bei der Scheidung dann gegenüber? Hab Angst, dass ich keinen Ton rausbekomme!

      Das größere der Kinder will an dem Tag mitkommen, damit ich nicht allein bin. Schulbefreiung ist schon durch. Mutig, aber wohl auch, damit der Vater sieht, es reicht den Kids...

      Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tips geben, um den Tag zu zu überstehn?

      Danke !

      • Hi,

        ich musste drei Fragen beantworten:

        Sind das Ihre Personalien? Ja.
        Seit wann sind sie dauerhaft getrennt lebend? Seit xx.yy.zzzz
        Wollen Sie geschieden werden? Ja.

        Diese Fragen stellte mir die Richterin. Dann gabs noch paar Späßchen zwischen meinem Anwalt und ihr und schwupps war ich geschieden.

        Dauer: 4 Minuten. Bei Dir wirds nur länger, wenn ihr während des Scheidungstermins überhaupt den Unterhalt thematisiert.

        Stell Dir da nix vor wie bei Barbara Salesch.

        LG

      Bei mir ging es genauso schnell wie bei meine Vorrednerin, allerdings kam noch die Frage wegen der Einigung .... Güter bla bla..... das einzige was bei euch anders sein wird ist die Klärung wegen der Kinder

      Ansonsten keine 10 Minuten

      • (5) 11.01.12 - 00:30

        Ahh ich hab noch was vergessen...du musst nicht mit deinem Mann / Ex-Mann sprechen, das könnte deine RA machen, wenn du es denn ansprichst ....

        Ansonsten kommen die Fragen nur vom Richter

    Mein Tipp: nimm noch eine gute Freundin mit, damit der Herr sieht, dass Du nicht allein bist. Außerdem wird Dir das den Rücken stärken. Deinen Sohn finde ich klasse, da hast Du auch Unterstützung.

    Sag der Anwältin: es wird scharf geschossen und alle Infos gehen an das Gericht. Sie muss Dich so vertreten wie Du es möchtest, auch mit PKH.

    Kopf hoch. Kann nur besser werden.

    Gruß

    Manavgat

    • Scharf geschossen.

      Ich habe den Richter vor Monaten informieren lassen, dass mein EX eine Pistole hat.
      Habe gestern noch einmal meine Anwältin davon in Kenntnis gesetzt, habe 4 mal der Sekretärin am Telefon gesagt, das er eine Waffe hat... Ergebnis: Dafür wäre das Gericht nicht zuständig, sondern die Polizei.

      Ich hab gesagt, dass er aggressiv ist und gewaltbereit.

      Niemand reagiert!

      Und nun????

      • Das Problem kenne ich.

        Als ich geschieden wurde, war das auch in einem kleinen Gericht ohne jede Kontrolle. (Das Gericht ist mittlerweile geschlossen worden.) Wegen massiver Drohungen von seiner Seite, habe ich mir (schlagkräfige) Unterstützung mitgenommen. Angesichts dessen, hat er sich nix getraut.

        Vielleicht hast Du insofern "Glück", dass zur Zeit die Sache wegen des erschossenen Staatsanwalts eher ernstgenommen wird.

        Wende Dich an die Polizei und/oder an www.weisser-ring.de

        Was sagt denn Deine Anwältin dazu? Es trifft bei solchen Übergriffen auch ab und an die Anwälte. Sollte also auch in ihrem Interesse sein, Dich ernst zu nehmen.

        Alles Gute

        Manavgat

Top Diskussionen anzeigen