20 Bitten von Kindern an geschiedene Eltern ;-(

    • (1) 11.01.12 - 19:18

      20 Bitten von Trennungs / Scheidungskindern an geschiedene Eltern:

      ------------------------ bitte mal lesen -----------------------

      http://www.scheidungskinder.de/viewtopic.php?f=1&t=3465

      • Total Schön #liebdrueck, da sieht man mal wieder was für Kinder wichtig ist. Es wäre toll, wenn es allen Scheidungskindern so gehen würde, also alle Eltern die Bitten einhalten könnten, aber manchmal ist das nicht möglich :-(.

        Das ist für Kinder immer am schlimmsten. Ich konnte mir nie vorstellen ein Scheidungskind / Trennungskind zu sein und kann es heute auch noch nicht. Ich hoffe mein Sohn wird diese Bitten nie aussprechen müssen.

        Nachdem ich das gelesen habe, kann ich mit STOLZ sagen, dass wir das so hinbekommen.
        Vor allem hauptsächlich durch mich. (Ich weiss Eigenlob stinkt, aber das ist hier jetzt mal angebracht) Dadurch, dass ich meine Kränkung von meinem Ex Mann, der mich betrog als ich mit dem 2 Kind schwanger war, mit mir ausgemacht habe.

        Und ihn zwar als "miserablen" Partner ansehe, aber trotz alledem so fair bin, dass ich sehe, dass er ein super Dad ist.

        Lg

        • Das Lob stinkt nicht, es ist einfach angebracht!

          Und deshalb bekommst Du es von mir auch! Du hast einen wundervollen Beitrag geleistet, dass Deine Kinder sich gesund entwickeln dürfen, weil Du Dein Ego hinten angestellt hast.

          Respekt!

          LG

          Das erinnert mich an Barbara Becker, die ebenfalls so selbstlos war und nie ein böses Wort über ihren untreuen Gatten verloren hat. Es kostet sicher viel Kraft und Nerven, aber für die KInder lohnt es sich über den eigenen Schatten zu springen:-)

      das is sehr schön,das hab ich auch von der psychologin bekommen,wo mein sohn in der tagesstätte ist und ich muss sagen,wir versuchen wirklich so gut wie alles einzuhalten,aber es klappt halt auch net immer alles :-)

      aber die gedanken der kinder sind eben immer sehr wichtig

      Hab (mal wieder) Tränen in den Augen, weil ich weiß wie wahr diese Wünsche sind und wie selten Eltern es schaffen sie ihren Kindern zu erfüllen!

      Herzlichen Dank! Ich wünschte meine Eltern hätten das damals gelesen! Leider haben sie einen Rosenkrieg über uns Kinder ausgetragen. Das, was da zerstört wurde werde ich leider nicht wiederbekommen, mein Urvertrauen zu meinen Eltern.
      Ich hoffe ich kann es besser machen!:-)

      Liebe Grüße Fia

      Super #pro

      aber leider interessiert es die meisten Eltern nicht .

      Meine Eltern trennten sich als ich 17 war. Ich bin eine von 6 Kindern und die ältereste . Das jüngste war zur zeit der trennung genau 6 monate alt .

      Mittlerweile bin ich 25 jahre und habe seit dem tag der trennung keine Ahnung wo mein vater ist .

      Auf einmal war er aus meinem/ unserem Leben verschwunden und hat sich NIE mehr gemeldet !

      aber auch der Kontakt zu meiner mutter ging dadurch flöten , weil sie uns Kindern die Schuld gegeben hat , das sie für ihn nicht mehr Atraktiv genug gewesen sei . Da sie sich ja nur um uns Kümmern musste .

      Es ist hart für ein Kind , egal welches alter , soetwas von der eigenen Mutter zu hören.

Top Diskussionen anzeigen