Trennung. Was als erstes tun? wieviel Wohngeld steht ein zu mit 1 Kind?

    • (1) 15.01.12 - 16:01

      Hallo!

      Scheidung Trennung steht mir bevor. Und dazu Fragen über Fragen. Wo fängt man an etwas zu beantragen? Welchen Schritt mache ich zuerst? Wir trennen uns im guten.

      Wohngeld: Wird einem vorgegeben wieviel Quadratmeter einem zusteht? Kann man sich einfach ne Wohnung nehmen und dann beantragen? Oder wie macht man das am besten?
      Wonach richtet es sich?

      Erzählt mir alles darüber!

      Ich danke euch im voraus.
      Gruß monye die vor vielen neuen Dingen steht. Was einem auch Angst macht. #zitter

      • (2) 15.01.12 - 17:25

        Hallo,

        ich glaub Dir,dass Dir das ganze Neue Angst macht.Mir ging es auch so.Und auch jetzt komme ich manchmal mit meinem Mut an meine Grenzen.

        Am besten,Du gehst zum Jugendamt zur Familienberatung.Die sagen Dir alles genau auf Deine Situation zugeschnitten.Die rechnen Dir den Unterhalt aus, und wissen,was jetzt zu tun ist.Schliesslich wird jede zweite Ehe geschiedenHier hat zwar jeder gute Ideen,und ich hab hier auch immer Mut zugesprochen gekriegt.
        Es gibt auch Frauenberatungsstellen.

        Und auch wenn Ihr Euch gütlich einigt,such Dir eine gute Anwältin für Familienrecht.Es gibt über die Beratungsstellen auch welche.

        Hast Du eine gute Freundin,die das alles schonmal durchgezogen hat?Die kann vielleicht gut zuhören und Rat geben?

        Wie siehts mit Familie aus,können die Dich unterstützen?Du brauchst ein gut funktionierendes soziales Netz.Es wird eine schwierige Zeit auf Dich zukommen,aber die schaffst Du,wenn Du klug vorgehst und mit Deinen Kräften haushaltest.

        Alles Gute,die Anke

        (3) 16.01.12 - 12:35

        wohngeld bekommst du nicht...!!

        am besten ihr geht zum anwalt lasst euch den unterhalt ausrechnen....anbei gehst du zum jobcenter beantragst harz4 ......falls du nicht am arbeiten bist....(dann weiss ich nicht wie das funktioniert)........du bekommst unterhalt für das knd evtl für dch + kindergeld das wars......willkommen im harz4 leben.....im abssturz..........leider ist das so...

        lg coki

        beii jobcenter erfährst du was für eine whnung dir zusteht mit wiieviel qm meter und wieviel se kalt kosten darf....

        • wohngeld bekommst du nicht...!!

          Woher weißt du das? Hat sie irgendwo geschrieben ,ob sie arbeitet oder nicht und wenn ja ,wieviel sie verdient?
          Und selbst wenn sie ALG 2 beantragen muß .........kann ihr Kind mit Kindergeld + Unterhalt /UV den eigenen Bedarf decken ,kann sie auf alle Fälle fürs Kind Wohngeld beantragen.

          • also wenn du lesen würdest habe ich geschrieben das wenn sie arbeitet ich nicht weiss wie es dann aussieht...

            hier in nrw lippe bekommt man kein wohngeld das ist fakt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! weil selbstversuch ....^^

      (6) 18.01.12 - 09:56

      Du brauchst eine Anwältin, die den Dir und dem Kind zustehenden Unterhalt ausrechnet und (nötigenfalls) beitreibt.

      Außerdem musst Du einen Antrag auf ALG2 stellen, zumindest für den Übergang.

      Gruß

      Manavgat

Top Diskussionen anzeigen