Die "neue" von meinem Ex

    • (1) 19.03.12 - 07:50

      Guten Morgen die Damen,

      ich muss mir einfach mal meinen Frust von der Seele schreiben.

      Ich bin seit gut 2 Jahren von meinem Mann getrennt und wir haben immer viel ärger.Nachdem er mir den kleinen 2 1/2 Jahr zum 3. mal wund zurück gebracht hat bekommt er die Kinder nicht mehr übers We.

      Vorher hatte er sie jedes We und er war sichtlich damit überfordert.Auch meinem 5 jährigen gehts besser seit dem er nicht mehr so viel dort ist.

      Er hat seit der Trennung eingekotet und ist in Behandlung deswegen.
      2 Wochen war jetzt gar nix mehr.

      Damals als wir frisch verheiratet waren hatte mein Mann was mit meiner damaligen besten Freundin.Das ganze lief sehr unschön ab.Sie hat mich terrorisiert meine Passwörter verändert Türschlösser verklebt usw usw.Das war wirklich ein harter Kampf sie loszuwerden.

      Naja und jetzt 6 Jahre später ist mein Mann mit ihr zusammen! Ich kann seit Tagen nicht mehr schlafen das macht mich total fertig.

      Ich habe ihn gebeten wenn er die Kinder hat (jeden 2. Sonntag) nicht zu ihr zu fahren da ich nicht will das sie mit meinen Kindern Kontakt hat.Und was macht er lügt mir ins Gesicht und karrt die Kinder zu dieser Irren!

      Ich will das nicht! Ich hab Angst sie manipuliert mein Kinder und hetzt gegen mich.Erzählt wieder lügen beim Jugendamt usw ...

      Ich hab total mit meinem Ex gestritten er meinte sie hat sie geändert. Ja ja deswegen hat sie beim Laternenumzug von unserem Kiga ihren Mann angekeift weil er mit meiner Tochter gesprochen hat.

      Sie hat damals permanent Drogen konsumiert.

      Ich weiß einfahc nciht was ich machen soll ich könnte nur heulen das er wieder einmal Tore öffnet und mich so bloß stellt ...

      Danke fürs #bla

      Fayerie

      • (2) 19.03.12 - 10:15

        Also wenn ich schon lese Schlösse zugeklebt und Passwörter verändert. Das hört sich für mich schon extrem grenzwertig an. Kannst du nicht eine gerichtliche Verfügung erwirken, dass sie sich nicht nähern darf?

        • (3) 19.03.12 - 10:24

          Das kann ich nur wenn wenn wieder was passiert denke ich ... Erst mal verhält sie sich ruhig.Aber das dauert nicht lang.

      (4) 19.03.12 - 17:52

      Hallo,

      ich hab das ganze anderes herum - mein EX will nicht das mein LG (er kommt aus unserem gemeinsamen Freundeskreis) auf mein Kind trifft. Das geht aber auf Dauer nicht, wir sind jetzt 1 Jahr zusammen...

      Mein LG ist aber sympathischer,als das was du von der Neuen deines Ex berichtest ;-)

      Dein EX will doch auch das es den Kindern gut geht -glaubst du er umgibt seine Kinder mit einer Irren? Vielleicht hilft es mit ihm in Ruhe zureden? Verhindern wirst du es nicht können - befürchte ich.

      Wie lange hat er die Neue denn schon?

      lg

      • (5) 20.03.12 - 08:26

        Hallo Ilona,

        mein Ex meint das er es mit den Kindern gut meint.Wenn er mit meinen Sohn wund an den Oberschenkeln bringt weil er ihn wieder einmal nicht gewickelt hat und mich dann frägt was daran so schlimm ist und er sei bei mir auch schon Wund gewesen dann frag ich mich.

        Er ist kein Vater.Ein Vater zahlt seinen Unterhalt und redet nicht dem Kind ein wie schlecht die Mutter ist.Er hat seit 2 Wochen nicht mehr eingemacht.Kaum war er dort bei denen kackt er mir wieder rein.Komisch oder?

        Ich kann mit ihm nicht reden.Er verdreht die Tatsachen und kommt mit argumenten wie: Gut das du Perfekt bist bla bla ..

        Diese Frau passt wunderbar zu ihm sie ist genauso gestört wie er.

        Aber nicht mit meinen Kindern.

        • (6) 20.03.12 - 12:35

          Hallo Sedaya,

          wie wäre es mal mit einer Meditiation zwischen dir und dem KV?

          Ich höre so viel Wut aus deinem Beitrag -das macht es schwer die ganze Sache sachlich mit dem KV zu besprechen.

          Bzgl. des Unterhaltes hast du sicher schon eine Beistandschaft beim Jugendamt?

          Dir und den Kindern viel Glück.

          • (7) 20.03.12 - 13:20

            Hallo Ilona,

            heute beim JA wurde mir auch nahegelgt mich mit ihm zu einer Beratungsstelle zu begeben.Ich will aber nicht.Ich weiß ich sollte es aber alles sträubt sich in mir.Ich hab keine Lust mich mit ihm irgendwo reinzuhocken und mir seinen Mist anzuhören.

            Ich weiß auch nicht was ich machen soll aber allein der Gedanke das er meine Kinder zu dieser bekloppten karrt macht mich rasend.

            Ja ich hab Beistandschaft aber er hat sich lange vor dem Unterhalt drücken können.Dann hat er bei seinem Arbeitgeber geklaut und musste das monatelang abstottern und jetz im April kommt angeblich der erste Unterhalt.Sollte das nciht sein kann ich ihn endlich pfänden lassen.

            Lg

            • (8) 20.03.12 - 16:02

              Hi,

              sieh es mal so - das mit der gemeinsamen Beratung das machst du für deine Kids - nicht für Ihn. Vielleicht hilft es ja was? Versuch es einfach.

              p.s.: nicht Ilona sondern Liona ;-)

Top Diskussionen anzeigen