Trennung vom Mann - ganz plötzlich - Ich glaub er bereut es irgendwann mal?

    • (1) 13.05.12 - 21:11

      Hallo Ihr Lieben,

      eigentlich muss ich ganz weit ausholen. Also mein Mann ist ein ganz verrückter Radfahrer. Die Familie und ich haben alle das Gefühl, dass er zusehr übertreibt. Man könnte denken es gibt nix Anderes mehr. Ich habe immer sehr viel Verständnis für sein Hobby aufgebracht und war auch irgendwie stolz drauf. Er wird teilweise richtig aggressiv, wenn jemand (Arbeit) oder etwas (Wetter) sein Vorhaben stört. Wir denken, dass es bei ihm schon eine Art - Depression ist.

      Unser Kleiner Sohn, der nun 7 Monate alt ist, war ein absolutes Wunschkind. Haben 4 Jahre darauf gewartet. Und bis auf die Kleinigkeiten, die wir uns am Anfang, als unser Kleener geboren wurde, hatten, war alles bestens. Nur, dass er lieber trainieren wollte, als die Zeit mit uns zu verbringen bzw. wenn er nicht trainieren war, eigentlich auf nix Lust hatte.

      Ich hatte gedacht, das gibt sich wieder, aber vor zwei Wochen hat er mir um die Ohren gehauen, dass er ne Andere hat. Klar ne Arbeitskollegin. Seid 4 Monaten. Er hatte mit ihr noch keinen Sex (habs nicht geglaubt, aber es stand im Handy drin - ich hab geschnüffelt). Er sagte er will mit ihr zusammensein. Das andere Mal sagte er, dass er nicht weiß was er will. Er sagt, er wäre seid längerer Zeit unglücklich, das deckt sich vom Zeitpunkt sogar, wo er angefangen hat so ekzessiv zu trainieren. Jeder sagt, dass er das bereuen wird bzw. dass mit der anderen nix wird.

      Naja Stand aber ist, dass wir unsere Wohnung gekündigt haben und beide zum 1.6. ne Wohnung haben. Und am Dienstag haben wir Termin beim Anwalt wegen Scheidungsprozedere.

      Wir gehen ganz normal miteinander um. Heute haben wir sogar nach seinem Radrennen ne halbe Stunde telefoniert - er hat angerufen. Eigentlich ruft er immer an, selbst wenn er auf Arbeit ist. Mit unserem Kleinen wollen, wir auch ganz vernünftig regeln. Wohnungen sind beide in näherer Umgebung. Ich will mich auch im Intersse unseres Sohnen auch nicht zoffen, da ist keinem geholfen. Ich weiß nicht, was das soll. Also die Wohnungstrennung will ich auf jeden Fall, da gibt es kein zurück. Scheidung naja, geht ja jetzt erst los - das Trennungsjahr. Habe momentan das Gefühl, dass er nur weg will von allem.

      Tja, was meint Ihr - wars das jetzt? Vielleicht hoffe ich nur noch? Oder gehören wir zu den Paaren, die sich erst trennen um zu merken, dass wir zusammengehören? Ging es jemanden auch schon so?

      LG dozie211

      • Ich würde ihn auf Distanz halten. Was soll das lange Telefonieren denn bringen? Er soll sich erst mal klar werden, was er will. So lässt er Dich nicht los und behält aber auch die andere. Würde ich nicht mitmachen.

        Hallo!!

        Du musst konsequent die Linie ziehen damit er merkt das es nun nicht mehr so ist wie früher . Das Ihr alles so friedlich regeln wollt gereicht Euch zur Ehre ,gerade für das Kind .
        ABER hier kommt das große aber jetzt ist es an der Zeit die Grenzen zu ziehen .
        Bist Du gar nicht verletzt ? Fühlst Dich im Stich gelassen oder verarscht von Deinem Mann ?? Ich finde Du gehst mit der ganzen Situation um als würde es Dich gar nicht berühren ..so liest es sich jedenfalls .
        Ich denke es tut Dir ganz schön weh und ich finde das kann sehr wohl wissen wie weh er Dir mit seinem Verhalten getan hat und jetzt nichts mehr so ist wie es einmal war .
        Und es ist an Dir die Grenzen zu stecken ....kein telefonieren mehr ,nicht mehr für Ihn da sein ...da soll doch seine tolle Neue machen . Wenn er nach der Arbeit hat das Bedürniss hat zu telefonieren dann soll er doch sie anrufen . Was will er denn noch von Dir wenn die Trennung von ihm ausgegangen ist weil er sich neu orientieren möchte ??
        Von Zoff musst Du ja nicht ausgehen ,doch kann er schon wissen das DU verletzt bist

        Wozu eine gute Miene zum bösen Spiel machen ??
        Auch wenn jeder sagt das es mit der anderen nichts wird...DU musst für IHN nicht mehr zur Stelle stehen . Er muss jetzt merken das nichts mehr so ist wie es früher einmal war .Vielleicht und nur vielleicht merkt er dann was er an Dir hatte,wie schön Eure Zeit war und wie sehr er das doch vermisst .Vielleicht aber auch nicht und die Trennung ist Entgültig und für immer .

        lg feuerle

        Hi,

        Du hörst Dich irgendwie garnicht verbittert, zornig oder auch trauernd an.
        Auch nicht so, dass Du nach jedem Telefonanruf ein " er kommt zurück" interpretierst.

        Ich kenne getrennte Paare, die kommen super zurecht. Wenn man sie zusammen sieht, meint man, d sie ein Herz und eine Seele sind. Aber sie leben glücklich getrennt mit Kindern.

        Wenn die Liebe nicht mehr da ist, kann man halt nicht mehr machen als versuchen sachlich alles zu Regeln.

        Grüsse
        lisa

        • Hallo,
          doch ich bin sehr verbittert - vor allem bin ich sehr sehr traurig. Ich habe sehr viel geweint, weil man Gefühle für jemand nicht gleich abstellen kann und man von der Person, von der man vor 3 Wochen gedacht hat, dass diese einen liebt, so enttäuscht ist. Es wird auch ne Weile dauern, bis ich es verkraftet habe. Wütend bin ich, wie er unsere Familie kaputt machen konnte. Alles was wir vorhatten - wie gegeblasen. Aber ich muss vorneweg sehen, für mich und meinen Sohn. Ja, vielleicht hat aus meinem Beitrag Hoffnung gesprochen, die man ja meistens hat. Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt. Es wird schon in irgendeine Richtung gehen. Vielleicht werde ich glücklich ohne ihn. Vielleicht wird er unglücklich ohne micht. Ich weiß es nicht.

          dozie211

      Mein Ex und ich haben damals auch jeden Tag fast eine Stunde telefoniert. Ich dachte, mit seiner neuen Freundin kann es nicht sooo gut laufen wenn er täglich hier anruft. Ok, die Kleine war 1,5 Jahre alt, sie konnte noch nicht selbst mit ihm reden. Aber es ging nicht nur ums Kind. Ich machte mir damals auch Hoffnungen, glaube ich. Ende vom Lied-natürlich waren sie zusammen, alles war ok. Sie sind heute kein Paar mehr, ich will ihn aber schon längst nicht mehr zurück, völlige Gleichgültigkeit(er ruft bis heute fast täglich an, aber jetzt ist es auch egal). Hat aber gedauert.

      Mein Tipp: zieh dich zurück. Am Telefon nur kurz reden, beim Kind alles ok, Schluss. Nichts persönliches. Wenn er zurück kommen will, macht er das so oder so. Sonst endet dein Trennungschmerz nie

      Gruß

    • Schon als ich gelesen habe "ist ein ganz verrückter Radfahrer" dachte ich, da ist ne andere.... Ich kannte mal einen, der auch immer zuhause erzählt hat, er geht Radfahren....

      Aber egal: solange Du immer noch für ihn "verfügbar" bist, merkt er gar nicht, was er da tut und Du bleibst gefangen in dieser absolut obskuren Situation.

      "wir gehen ganz normal mit einander um": warum???? Das IST nicht normal!!!!

      Was hast Du an seiner Aeusserung nicht verstanden? Er hat ne Andere und DU bist abgemeldet!!!!

      hallo liene dozie211,

      als ich eben durch zufall deinen betrag gelesen habe, musste ich wohl über übel an mich selbst denken.

      auch ich hatte einen radrennfahrer als mann, der sehr exzessiv trainiert und auch erfolgreich rennen gefahren ist. es war auch alles schön. bis ich merkte, dass da irgendwas nicht stimmt. und siehe da: es gab ne andere.

      ich weiß nich, ob es an der art "radfahrer" liegt oder nicht, aber diese gruppe von männern ist sehr speziell. :-) ich habe das ganze 8 jahre lang mitgemacht.

      ich konnte das ganze nicht mehr aushalten, hab auch irgendwie immer gedacht, er kommt zurück. aber nach und nach hab ich mich dazu entschlossen, dass ich das alles, was er mir seelisch angetan hat, nicht verdiene. ICH bin damals den schritt gegangen und hab mich scheiden lassen. so schwer es mir auch viel. aber es war die richtige entscheidung. :-)

      ich kann mir denken, dass es grade wegen eurem gemeinsamen sohn schwierig ist. aber du musst für dich entscheiden, was für dich und deinen sohn das beste ist und ob du mit deinem mann noch zusammen sein möchtest.

      der gedanke daran, dass ich betrogen wurde, hätte mich damals völlig fertig gemacht. ich hätte mit meinem exmann nicht mehr zusammen sein können, ohne ständig die angst zu haben, dass sowas wieder passiert...

      und so schlimm es im moment wahrscheinlich auch sein wird, du schaffts das. #klee
      ich drück dir ganz fest die daumen, dass alles wieder gut wird irgendwann... ob mit dem radfahrer oder ohne ;-)

      sei ganz lieb gegrüßt, schnatti25

Top Diskussionen anzeigen