Wie lange dauert es in der Regel,bis der Versorgungsausgleich durch ist?

    • (1) 23.08.12 - 16:18

      Hallo,

      nur mal rein neutral gefragt,betrifft nicht direkt mich:

      Wie lange dauert es,bis der Versorgungsausgleich durch ist?
      Formular mit Fehlzeiten und das Formular vom Arbeitgeber ist bereits raus durch die Post,es stand auch drauf,dass es eilt.
      Wie lange dauert es dann in der Regel?
      Und bis wann kann man dann mit einem Scheidungstermin rechnen,alles andere ist bereits geklärt?

      Grüßle
      Sylvia

      • Hey..ich habe gehört das der Versorgungsausgleich bis zu 6 Monate dauern kann, bis er aus Berlin zurück ist.

        Ich habe mit meinem Ex (wir waren nicht lange verheiratet) über einen Notar einen nachträglichen Ehevertrag gemacht indem wir den Versorgungsausgleich ausgeschlossen haben und gegenseitig auf alles verzichtet haben. Wir haben allerdings keine Kinder, kein Vermögen- nichts.

        Damit wurde es direkt bei Gericht eingereicht. Nach 2 Monaten ein Brief das das Amtsgericht in dem Ort nicht zuständig wäre und sie hätten es an einen anderen Kreis weitergeleitet.

        Von denen kam nach 4 Tagen (!) ein Schreiben..termin in 2 Wochen. Fertig. damit wars durch!

        • Das klingt ja mal nicht schlecht...nur so einen Ehevertrag wurde nicht gemacht und es wird auch auf nichts verzichtet,bzw. war das bisher kein Thema bei dem Paar,das ich meine.
          Ich denke nur,dass es vielleicht schnell geht,weil "Eilt sehr" auf den Unterlagen stand,die die beiden an die Rentenversicherung schicken mussten.
          Ist nur nicht Berlin,sondern Gera,also Sachsen/Thüringen.

          Grüße und Vielen Dank!
          Sylvia

          • ich halte die Daumen! Meine Antwältin sagte damals das wir es nach Berlin schicken müssten.. aber nachdem wir alles haben ausschließen lassen... war es mit einem nachträglichen Ehevertrag für uns wesentlich einfacher...!

            Das Ding ist einfach, je weniger zu klären ist, umso schneller wird die Scheidung. lange dauert es immer wenn Kinder mit im Boot sind. oder wenn der Richter noch über en Sofa entscheiden soll oder ähnliches..Du verstehst ?

            • Danke,das ist nett.
              Nein,Kinder gibt es keine,Hausrat wurde aufgeteilt,ist also alles schon geklärt.
              Das mit dem nachträglichen Ehevertrag hab ich noch nie gehört,dass das geht?
              Wäre aber wohl sicher dafür jetzt auch schon zu spät,Scheidung ist ja schon ewig eingereicht bei denen.
              Es ist aber so,dass erst der Versorgungsausgleich beim Gericht sein muss,bevor ein Scheidungstermin kommt oder macht das Gericht sowas evtl. auch zeitgleich?

              Grüße
              Sylvia

              • Man kann diese Vorgänge vor Gericht trennen..aber das kann nur der Anwalt.

                Wenn die Unterlagen bei Gericht eingereicht sind (was eigentlich nicht geht, wenn der Versorgungsausgleich noch nicht zurück ist)..müsste der Anwalt mal nachfragen..
                wielange warten denn Deine Freunde schon darauf ?

                wir sind damals zum Anwalt.. dann haben wir den Ehevertrag gemacht..dann eingereicht..dann scheidung.. ! Am längsten hat bisher das Gericht gebraucht was meinte das sie nicht zuständig wären...und bis der Ehevertrag notariell beglaubigt war und an uns geschickt wurde...(hat ca. 3 Wochen gedauert)

                Wichtig ist außerdem das die Gerichtsgebühren bezahlt sind... das liest man überall..
                der Anwalt sollte diese bereits in Rechnung gestellt haben und die Rechnung sollte bezahlt sein..(auch vom Anwalt)!

                • Die Scheidung ist schon seid Ende März eingereicht,dann passierte ewig nichts,sie wissen nicht,warum.
                  Eigentlich hatte mir meine Bekannte erzählt,dass der Anwalt das zeitgleich mit der Scheidung machen wollte bzw die Scheidung vorziehen wollte.Sie wartete also auf einen Scheidungstermin und es kam nichts.
                  Jetzt erst kam der Schrieb von der Rentenversicherung und meine Bekannte rief mich an,weil sie nicht wußte,was sie da alles reinschreiben muss.
                  So ganz blicken wir da alle nicht durch.
                  Gerichtsgebühren kamen auch noch keine,auch der Anwalt sagte bisher nichts.
                  Sie sollten also danach mal nachfragen,meinst du,um das Ganze mal etwas zu beschleunigen?

                  Grüße
                  Sylvia

                  • Unbedingt ! wenn Du z.B. deine Scheidung über einen "Online Anwalt" abwickeln willst..da gibt es diese Formulare für den Rentenversorgungsausgleich zum downloaden.

                    Ehrlich gesagt..ich finde es schon merkwürdig das der Anwalt Deiner Bekannten sich um nichts kümmert. Wenn das jetzt erst eingereicht ist bei der Rentenversicherungsanstalt..dann kann das schon noch ziemlich dauern... wieso ruft sie ihren Anwalt nicht einfach mal an und fragt gezielt nach!?

                    • Guten Morgen,

                      der Anwalt ist scheinbar eine Pfeife,sorry,den Ausdruck,aber mir kommt es so vor,als hätte er keine Lust. Ich geb ihr das so weiter,sie soll dem mal in den Hintern treten.

                      Wie lange denkst Du,dauert es dann,wenn es jetzt erst eingereicht wird?
                      Es stand "Eilt sehr" auf den Unterlagen,hilft das was?
                      Ich bin ja auch schon mal geschieden worden und bei mir stand das nicht drauf,deswegen hoffen sie jetzt,es gänge schneller.

                      Danke Dir! :-)
                      Sylvia

                      • (10) 24.08.12 - 09:10

                        Hey Du...

                        Ich kann mir nicht vorstellen dass ein Eilt sehr vermerk beachtet wird! Denn jeder der die Scheidung einreicht, möchte auch gerne schnell geschieden werden...
                        und wer entscheidet ob es wirklich eilig ist?

                        Ich denke, wenn alle unterlagen bei Gericht sind (Scheidungsantrag, Versorgungsausgleich ect) und die Gerichtsgebühren bezahlt sind und es ein einfacher Fall ist ohne Kinder, ohne weitere Klärungen wie Vermögen, Schulden, Unterhalt ect. dann kann sie innerhalb von 2 Monaten geschieden sein- wie gesagt- bei mir hätte es 2,5 Wochen gebraucht..wenn das Missgeschick mit dem vorherigen Amtsgericht nicht gewesen wäre!

                        Ich finde es allerdings schon merkwürdig das Deine Bekannte keine Rechnung bisher vom ANwalt erhalten hat..ich dachte schon, eventuell ist er nicht so engagiert der Anwalt weil noch nichts bezahlt wurde ?!

                        Viele Grüße
                        Chrissie

                        • (11) 24.08.12 - 09:41

                          Hallo,

                          es steht gedruckt darauf,sie dachte,das hilft vielleicht etwas.
                          ich hab sie jetzt angerufen und sie ruft ihren anwalt gleich an,ist ja schließlich freitag und da muss man meist eh glück haben,anwälte bis 12 Uhr noch zu erreichen.

                          danke dir!!
                          grüße
                          sylvia

Top Diskussionen anzeigen