Theater wegen neuem Partner

    • (1) 02.09.12 - 21:07

      Hey,

      ich habe eine Frage,
      und zwar bin ich noch verheiratet. Lebe seit Juli von meinem Mann getrennt!

      Ich habe einen neuen PArtner! Diese BEziehung ist aus einer Freundschaft heraus entstanden! Das heisst meine Kinder kennen ihn schon länger und kommen sehr gut mit ihm zurecht und freuen sich immer wenn er bei uns ist!

      Nun zu meiner Frage: Mein großer Sohn Hat Montags Training, mein Ex Mann möchte nicht das mein PArtner auf unseren Anderen Sohn aufpasst und droht mir mit dem Jugendamt!

      GIbt es gesetzlich oder rechtlich wirklich Punkt in denen Verboten wird das mein Freund nicht auf mein Kind aufpassen darf ? Ich glaube es nicht aber dieses Drohen macht mich krank!

      Danke

      • Keine Ahnung, ob er im Recht wäre. Aber: Vielleicht passt er in der Zeit einfach auf den Sohn auf? Entschärft das nicht die Situation/ wäre das eine Alternative? Er kann noch nicht damit umgehen, dass ein anderer Mann an seine Stelle getreten ist. Als Partner vielleicht, aber als "Ersatzpapa" mag er das nach so kurzer Zeit einfach noch nicht ertragen. Kann ich auch irgendwie verstehen. Ich wäre auch noch nicht soweit, dass die neue Freundin meines Ex auf unsere Tochter aufpasst. Das krieg ich irgendwie noch nicht gebacken (wir sind seit Juni getrennt, sie folgte mir nahtlos bzw. ist seit nem Jahr eh die Affäre gewesen, ich kenne sie allerdings nicht).

        Klar, die Drohung mit dem JA ist nicht unbedingt friedensstiftend, klingt aber höchst verzweifelt. Ich denke, er fühlt sich einfach ersetzt und hilflos.

        LG, palo

        Hat dein Mann eine Alternative parat? Kann er aufs Kind aufpassen ?
        Wenn nicht,hat er Pech gehabt.Laß ihn zum JA laufen und sich lächerlich machen.
        Ich halte zwar nichts davon,den Kindern gleich den nächsten Partner zu " servieren" ,vor allem weil ihr noch nicht mal geschieden seid,aber da ihr ja auch vorher schon befreundet gewesen seid,die Kinder ihn wohl kennen,seh ich das nicht so problematisch.

        Hallo,
        die eine Seite ist die Gesetzliche - die andere ist die Menschliche. Gesetzlich darf er es dir nicht verbieten, menschlich ist es ziemlich daneben, dem Vater jetzt schon den Nachfolger vorzusetzen und ihn die Kinder betreuen zu lassen. Ganz besonders dann, wenn du bedenkst, dass ihr beide noch mindestens 15 Jahre einigermaßen miteinander auskommen müßt, da ihr gemeinsam Eltern von Kindern seid. Und er ist in der Lage dir das Leben zur Hölle zu machen.
        Ich mache das so: Ich sage meinem Noch-Mann meinen Plan für die Zeit X und frage ihn, ob er dann Zeit hat um die Kinder zu nehmen. Kann er das, ist es gut, kann er nicht, suche ich jemanden, der es kann - aber dann will ich auch keine Klagen von ihm hören. Er hatte seine Chance.

      • Biete ihm an, dass er selbst stattdessen für diese Zeit die Betreuung übernimmt.

        #schein

        Gruß

        Manavgat

        "GIbt es gesetzlich oder rechtlich wirklich Punkt in denen Verboten wird das mein Freund nicht auf mein Kind aufpassen darf ?"
        nein, aber es gibt sowas wie rücksichtnahme auf die gefühle anderer, und dass er verletzt und verärgert ist, kann ich verstehen. auf für euren sohn finde ich das eigenartig. so, papa sind wir jetzt los, ich setzt dir nun einen anderen vor die nase… etwas überspitzt formuliert. wie habt ihr das denn gemacht, als ihr noch zusammen wart? wer hat in dieser zeit den sohn betreuut? ich rate dir dringend, die gefühle deines ex nicht ganz ausser acht zu lassen und MIT IHM zusammen, lösungen zu suchen. so ein trennungsprozess ist schwierig, für eltern und kinder. tut euch den gefallen und versucht, euch in den expartner hineinzuverestzten. auch wenn er ein idiot sein sollte. er beibt der vater der kinder und du wirst noch lange mit ihm zu tun haben.
        grüsse
        ks

      • Dein Ex ist einfach nur eifersüchtig. Das würde aber sicherlich nicht verstehen wenn du das machst was er tut wenn er jetzt ne NEUE hätte.

        Männer!!!

        Ela

        • Auch ich als Frau hätte ein Problem damit, wenn mein Ex unsere Kinder so kurz nach der Trennung von der neuen Freundin betreuen lassen würde und denen so fix einen Ersatz für mich vor die Nase setzen würde. Das hat meiner Meinung nix mit Mann-Frau zu tun. Sondern einfach nur von fehlendem Einfühlungsvermögen.

      Um es mal mit Manavgats Worten zu sagen, manche Frauen sind so doof das es brummt. ( manche Männer aber auch)

      Du lebst seit Juli von Deinem Mann getrennt, hast einen Neuen, aus Freundschafft entstanden ( hat der wirklich gewartet oder war er doch vielleicht auch ein Grund der Trennung) und verstehst Deinen Mann nicht das er sich nicht so einfach als Vater erstzten lassen möchte?
      Nach knapp einem Monat???
      Sorrry, aber was ich davon halte habe ich ja schon im ersten Satz geschrieben....

      Du wirst einen großen Anteil daran haben wenn Eure Trennung alles andere als harmonisch verläuft.

      Wahrscheinlich kann er nichts ausrichten, auch nicht wenn er zum JA geht. Es verletzt ja niemand die Aufsichtspflicht oder sowas.

      Versuch Dich trotzdem ein bisschen in seine Lage zu versetzen. Ich habe meinem Noch-Mann am Anfang regelrecht verboten, dass seine Neue unseren Sohn betreut, weil ich es nicht ertragen konnte. Aber das geht natürlich nicht ewig. Ich bin davon abgekommen, als ich selbst einen neuen Partner gefunden habe.
      Trotzdem versuche ich heute noch, lieber selbst auf mein Kind aufzupassen, als wenn sie ihn nehmen muss. Also, so kann es evtl. sein, wenn man in der anderen Lage steckt.
      Gib ihm Zeit, irgendwann wird er damit klar kommen.

Top Diskussionen anzeigen