Aufteilung der Gegenstände nach der Trennung

    • (1) 06.11.12 - 18:36

      Habe mich vor 2 Wochen von meinem Mann getrennt. Er ist ausgezogen. Finaziell habe ich mich abgesichert.

      Nun macht er Stress wegen seinen Sachen - die er gekauft hat wie z.B. 2 Flachbild TV, eine moderne Kühl Gefrierkombination.
      Er will sich das am Samstag alles rausholen meint er.
      Dann haben wir draussen im Garten einen recht großen Gartenteich. Er sagt er hat die Sachen davon alle verkauft und er holt die nächste Woche ab. Wo ich dann 11 m³ Erde her bekomme sollte ich mir doch bitte selber überlegen.
      Habe mit meinem Anwalt telefoniert, am Freitag und der sagt ich soll meinem Ex einen Brief schreiben und ihn darum bitten aufzuschreiben was genau er wann holen will.
      Er soll es mir dann schriftlich mitteilen. Darüber reden können wir nämlich auf keinen Fall, weil das hier in Streit ausartet wie die letzte Zeit immer.
      Da ja nun schon bald Samstag ist brauche ich Rat ob er das so einfach machen kann und herkommt um "seins" abzuholen. Ich habe ihm gesagt das er 1 Flach TV mitnehmen kann, aber nicht beide. das mir der Kühlschrank zusteht weil ich die Kinder habe ( hat mein Anwalt gesagt). was mache ich denn nun wenn er das doch einfach rausholt?
      Soll ich ihn nicht reinlassen? Er sagt wenn du mich nicht reinlässt kommt er mit der Polizei her.
      Ich bin so wütend!!!!

      • (2) 06.11.12 - 23:21

        Hast du ihn aus der Wohnung abgemeldet?

        Geht bei der Stadtverwaltung.

        Ist das schloss ausgetauscht?

        Er kann nicht rein, wenn du ihn nicht reinlässt und die Polizei nimmt ihn höchstens mit, sollte er da randalieren. Das ist nämlich eine zivilrechtliche Angelegenheit.

        Halte dich an das, was dein Anwalt sagt und lass ihn nicht in die Wohnung! So eine ituation kann ganz schnell gefährlich werden.

        Gruß

        Manavgat

        ach die GSG9 will er nicht einsetzen oder die KSK? m.E. hohle Luft. Küche und Kinderzimmer bleiben immer bei den Kindern. Gartenteich ist ein Nebenkriegsschauplatz. wohin will er denn das Wasser abpumpen denn Strom für eine Pumpe mußt du nicht liefern. Geile Ideen der Herr. Jaja, die Ex, meine Ex wollte auch gern das Haus, das Auto und 2500 Unterhalt.#winke wobei die Kinder bei mir blieben.

        (4) 07.11.12 - 10:53

        Wechsel die Schlösser aus und sag ihm, er hört von seinem Anwalt. Er ist ausgezogen, also darf er nicht einfach so wieder rein.

        Viel Glück.

        LG

      • Hallo!
        Also, was du mit in die Beziehung gebracht hast, gehört dir. So auch umgekehrt. Was ihr gemeinsam in der Beziehung angeschaft habt, wird aufgeteilt. Dir steht die Küche und die Waschmaschine zu. Außerdem die Kinderzimmer, der Rest wird aufgeteilt. Er kann nicht einfach was verkaufen oder einfach rausholen. Wenn er auftaucht, die Polizei anrufen.
        Gruß anna_maus

        Lass ihn nicht rein. Kann er nachweisen, dass die Sachen ihm gehören? Rechnungen etc.? Nein? Dann hat er sowieso äusserst schlechte Karten und ist auf Dein Wohlwollen angewiesen. Er DARF allerdings, zur Not mit der Polizei, seine persönlichen Sachen und seine Gegenstände des täglichen Bedarfs abholen, also Zahnbürste, Rasierer, Klamotten, Papiere etc.
        Beim Rest muss er über den Anwalt, Liste aufsetzen und dann schaust Du die in Ruhe durch, lass Dir nicht die Butter vom Brot nehmen! Lass ihn nicht mehr ohne Zeugen in die Wohnung. So läuft das, ob er will oder nicht.

        (Ich weiss es aus eigener Erfahrung, sobald ich aus der Wohnung raus war, war alles seins, wirklich alles.)

        lg c

      • (7) 07.11.12 - 22:13

        Hi,

        wenn der Mietvertrag der Wohnung oder das Haus auf euer beider Namen läuft:

        Gehe zum Anwalt und lass dir das alleinige Wohnrecht zuteilen.
        Damit hast du eine Sicherheit, dass er "nicht einfach so" in die Wohnung/das Haus kann.

        Viel Glück

        Also er kann hinten durch die Gartentür so rein, weil aussen nur ein Griff ist, ich müsste also abschliessen.
        Ich habe ihm jetzt schriftlich mitgeteilt das er mir aufschreiben soll was er haben will.
        Seine Klamotten und Pflegeartikel, Werkzeug hat er schon geholt. Es geht hier nur noch um TV Geräte und Kühlschrank. E meint er nimmt den "guten" Kühlschrank mit und stellt mir einen anderen hierher. Gut, darauf lasse ich mich auch ein. Wenns kein Schrott ist.

        habe ihm auch mitgeteilt das er hier nicht täglich antanzen kann wie er lustig ist sondern einen termin vereinbaren soll wenn er die Kinder sehen will und das er hier NICHT MEHR wohnt. Er soll dann mit mir vereinbaren wann er die Kinder nehmen will und was er mit denen machen will und wo.

        Er ist sehr verletzt, das teilt er mir immer wieder mit. Aber ich muss nun hart bleiben und das durchziehen.

        Er ist hier nicht mehr gemeldet, steht aber noch im Mietvertrag drin - weil wir so einen Vermieter haben der das eh nicht ändert weil das Quatsch wäre nach seiner Ansicht, aber das ist ja auch egal, Gelder laufen ja trotzdem....

        • (9) 08.11.12 - 20:23

          Gut, darauf lasse ich mich auch ein.

          Warum, warum nur lässt Du Dich hier an die Wand drücken?????

          Schließ Deinen Krempel ab, eh der Kerl dir die Bude ausräumt. Dann springt nämlich auch kein Amt ein!

          Gruß

          Manavgat

Top Diskussionen anzeigen