Noch-Mann hat mich beim Jugendamt angezeigt

    • (1) 28.11.12 - 15:04

      Hi Ihr
      Vorab noch ein paar Zeilen dazu... Hab meinem Mann im Juli gesagt dass ich mich scheiden lasse (hab seit 3 Jahren mit dem Gedanken gespielt und nun endlich ausgesprochen...).
      Er verweigerte mir aus der gem. Mietwohnung auszuziehen und Vermieter hob Mietvertrag nicht auf und akzeptierte auch die "hälftige" Kündigung nicht... Ausziehen wollte mein Noch-Mann aber auch nicht...Fazit... Er spielt auf Zeit da ich seit dem die Kids finanziell alleine versorge und er keinen Unterhalt zahlt obwohl wir getrennt wirtschaften.
      Er hat schon vor Jahren gesagt "Solltest Du DIch jemals scheiden lassen gehst Du OHNE die Kinder". Das ließ er auch in meiner Familie verlauten.
      Vorher kümmerte er sich nur sporadisch und halbherzig um die Kinder weil ihm alles zuviel war. Er ging lieber ins Fitnessstudio oder lag auf der Couch.
      Seit die Scheidung jetzt offiziell ist mutiert er zum Übervater... er tut und maht usw...Spielt, malt, liest und wenn die Kids (sind 6+7 Jahre...2 Mädels) mal keine Lust haben oder mit der Mama spielen wollen ist er noch fast beleidigt...

      Nun hat er mich beim Jugenamt angezeigt ich würd die Kinder mißhandeln und sie hätten schon Hämatome aufgewiesen... Die einzigen Hämatome die sie hatten waren vom fallen, stürzen, spielen etc... und nicht von mir... Die große hat 1x vor 2 Jahren auf den Hintern bekommen. Das wars aber auch...
      Dann würd ich ihnen mit dem Kochlöffel drohen...JAWOHL das tu ich...aber ich droh nur und schlage nicht damit sie wieder in der Spur laufen weil er sich nie um was gekümmert hat... Und ich würd sagen "ich ersäuf euch in der Badewanne, ihr Arschlöcher, ihr seid saudumm usw..." as einzige was ich als sage ist "Ihr seid Schweine..guckt mal wie euer Zimmer schon wieder ausieht (nachdem ich es 2 Tage vorher je 1 Std.aufgeräumt habe...) Oder "wenn Du so weitermachst in der Schule dass Du so faul bist bleibst Du noch sitzen...
      Oder "wenns hier drin nicht bald ruhe gibt stehe ich morgen noch in der Bild-Zeitung"...
      Aber mir werden schwerste Vorwürfe angelastet und nur weil er wegen der Scheidung und verletztem Männerstolz nun einen Rachefeldzug führen will.... Die Kinder werden um den Finger gewickelt wo es nur geht.... Habe vor zum 1.1.auszuziehen... Die Kinder wollen nicht bei ihm bleiben... Am Montag erfolgt eine Anhörung mitsamt Kinder aufm Jugendamt... Jetzt frag ich mich ob die Meinung der Kinder noch zählt? Eigentlich hab ich ja nichts zu befürchten...aber ich weiss nicht in wie weit er die Kinder in diesem Alter schon manipulieren kann bzw. in ihren Aussagen beeinträchtigen... Zum Schluss bin ich doch die böse Schlägerin....
      Er hat sich auch über Anwalt beschwert dass ich ihn beschimpfen würde. Ja das tue ich weil er den reinsten Psychoterror hier betreibt und ein halbes Jahr alles verhinderte dass ich ausziehe damit ich kein Hartz4 bekomme und er keinen Unterhalt bezahlt bekommt...
      1 Mal war ich so böse dass ich sagte Es wird Zeit dass wir uns räumlich trennen..Ich kann Deine dumme Visage nicht mehr sehen....
      Was haltet ihr davon? Dürfte doch trotzdem Chancen haben gegen das all. Erziehungsrecht und Aufenthaltsbesimmungsrecht anzukämpfen... Hoffe, die Kids sagen die Wahrheit...

      • meinte natürlich dass er keinen Unterhalt zahlen muss

        Das was Du hier beschreibst reicht sicherlich nicht, um Dich irgendwo anzuzeigen - mir persönlich stehen da aber schon die Haare zu Berge #schock

        Also die Art, wie Du mit Deinen Kindern kommunizierst ist wahrlich nicht liebevoll... Meine kids sind 11 und 14 und in all der Zeit musste ich so etwas noch nie zu ihnen sagen. Auch das Niveau von "...damit ich Deine dumme Visage nicht mehr sehen muss" ist untereste Schublade....

        Bist Du denn sicher, dass Du die Kinder alleine grossziehen kannst ohne dauernd am Anschlag zu laufen? Das was sich bei Euch abspielt ist ein übler Machtkampf bei dem ich mir nicht sicher bin wer hier der Schwächere ist (von Stärke möchte ich gar nicht erst reden). Leidtragende sind hier nur die Kinder. Traurig.

        Sag mal spinnst du eigentlich?
        tut mir leid aber du drohst deinen Kindern mit einem Kochlöffel und bezeichnest deine Kinder als Schweine.Von den anderen dingen mal abgesehen,weist du eigentlich wie alt deine Kinder sind#zitter
        Man kann auch anderes erziehen,aber das muss doch nicht mir bedrohungen und Beleidigungen ablaufen.
        Dein noch Mann hat Recht ich hätte dich auch angezeigt.

      • Du schlägst sie vielleicht nicht, aber lies mal Deinen beitrag in Ruhe durch! Findest Du das gut, wie Du mit Deinen Kindern umgehst???

        "Dann würd ich ihnen mit dem Kochlöffel drohen...JAWOHL das tu ich ...damit sie wieder in der Spur laufen ...weil er sich nie um was gekümmert hat...Ihr seid Schweine...wenn Du so weitermachst in der Schule dass Du so faul bist bleibst Du noch sitzen..."

        Er hat sich nicht ausreichend gekümmert und deshalb drohst Du Deinen Kindern?
        "Ihr seid Schweine" - entschuldige, aber willst Du dermaßen respektlos von Deinen Kindern oder Deinem Partner oder sonst wem angesprochen werden??

        Dein armen Kinder. Die können jetzt ja einiges mit Dir / euch erleben...

        Hallo,

        mach dich nicht verrückt,deine Kinder werden ja schon angehört.

        Sie werden von sich aus sagen,was sie möchten.Klar sind Kinder in diesem Alter manipulierbar.Aber fang nicht an,auch noch auf sie einzureden.Rede offen mit ihnen,ohne ihnen eine Meinung aufdrängen zu wollen.Dann verhälst du dich wie dein Mann.

        Versuch so neutral wie öglich gegenüber den Kindern zu sein,dann merken sie ganz schnell,wer ihnen was einreden will,oder es ehrlich meint.

        Lass dich nicht fertig machen,sieh zu,dass du schnell raus kommst.Damit ihr zur Ruhe kommt.

        LG von jemand der auch schon mal sagt,wir leben nicht im Schweinestall.Ein Schwein ist ein Tier und nichts schlimmes

      • Mal ehrlich, so wie hier deine Worte fallen ist es kein Wunder, dass es bei euch drunter und drüber geht. Als erstes setzt euch zusammen und findet eine ruhige Basis und geht nicht gegeneinander los. Die armen Kinder, die wissen gar nicht was los ist. Ihr habt doch beide einen Knall.

        Er verweigert Dir aus der Wohnung zu ziehen?

        Wie soll das gehen? Wohnst Du immer noch dort?

        (9) 30.11.12 - 21:43

        "Er verweigerte mir aus der gem. Mietwohnung auszuziehen und Vermieter hob Mietvertrag nicht auf und akzeptierte auch die "hälftige" Kündigung nicht..."

        Ein gemeinsam unterschriebener Mietvertrag kann auch nur gemeinsam gekündigt werden. Der Vermieter hat gar nicht das Recht, eine Kündigung zu akzeptieren, die nicht von beiden unterschrieben ist. Letztendlich sehe ich nur die Möglichkeit für dich, die Kündigung gerichtlich einzuklagen...

        "Hoffe, die Kids sagen die Wahrheit..."

        Ich gehe davon aus, dass bei solch schwerwiegenden Anschuldigungen wie Kindesmisshandlung ein Kinderpsychologe als unabhängiger Gutachter eingeschaltet wird. Und der wird -wenn die Kinder tatsächlich von deinem Gatten manipuliert werden- das vermutlich auch rausfinden.

        Hallo.....

        Also wenn du schon so schreibst... Ich hoffe die Kinder sagen die Wahrheit....

        das hört sich schon merkwürdig an,

        als hättest du wirklich Angst die Kinder könnten deine ":-[Nettigkeiten:-[" erzählen.

        Wenn es hier nicht bald Ruhe gibt, stehe ich morgen in der Bild Zeitung????

        #kratz also.....ähm !!!!

        Warum beschimpft du ihn auch?? Klar ist man wütend , aber man sollte sich doch im Griff haben.

        Ich kann deine Dumme Visage nicht mehr sehen???
        Mit der dummen Visage hast du 2 Kinder ??? Die dumme Visage hast du geheiratet???

        Und wenn du ja selbst zugibst das du deinen Kindern drohst , wäre ich sehr vorsichtig, auch die Väter haben Rechte,

        Also.... deine Hoffnung aufgrund dessen das alleinige Erziehungsrecht bzw Sorgerecht zukriegen, steht mit sehr hoher wahrscheinlich bei null.
        Selbst wenn du es bekämst, er hat nach wie vor ein Besuchsrecht, das ihm das auch entzogen wird, da muss schon wirklich was schlimmes vorgefallen sein.
        Auch die Aussage, er kümmerte sich nur halbherzig um die Kinder, das ist für die Gerichte kein Argument.

        Für mich hört sich das alles nach einem reinen Machtkampf an !!!!!

        Ich habe das ganze selbst erst durch, Trennung, Scheidung, und Entzug des Sorgerechts, daher kann ich dir ruhigen Gewissens sagen.... das der/die Richter/Richterin über solche Gründe nur lächeln wird #augen

        Liebe Grüße

        semmelhase

        Kann mich den anderen nur anschließen.
        Dir sollte man mal Manieren bei bringen, unterste Schublade wie du mit deinen Kindern sprichst. Schäm dich. Man da wird mir schlecht.

Top Diskussionen anzeigen