Frisch getrennt, Kinder leiden. Was soll ich tun? Hilfe!!!

    • (1) 06.01.13 - 21:58

      Hallo, Alle zusammen! Ich habe ein paar Fragen und hoffe das Ihr mir etwas helfen könnt.

      Ich hole mal ein wenig aus, um mein Anliegen zu schildern. Ich habe 4 Töchter, die drei großen hab ich vor 3 Jahren mit in die Beziehung gebracht und eine gemeinsame Tochter ist die Frucht unserer Beziehung.

      Meine drei großen wurden von meinem Ex, auf- und angenommen als würden es seine eigenen sein. Er hat sich die ganze Zeit während der Beziehung um alle gekümmert und ich kann ihm in der Hinsicht nix schlechtes Nachsagen.

      Seit September jedoch haben wir uns räumlich getrennt, wir wohnen im selben Haus und hatten eigentlich ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Er hat immer wieder beteuert dass er mich liebt und unsere Beziehung im Moment zwar etwas aus der Bahn geraten ist (auch ich hab da meinen Teil dazu getragen) aber wir an unsere Familie und Beziehung festhalten wollen. Irgendwann aber hatte ich die Vermutung dass er nicht mehr ehrlich zu mir ist und es eine andere gibt. Er ist immer zu unsere Nachbarin gegangen zum "Pokern" ;-) und hat immer wieder beteuert dass es sich nur um eine Freundschaft handelt und meine Eifersucht und Angst völlig unbegründet sei und ich langsam ziemlich übertreiben würde. Die Nachbarin habe ich nie persönlich angesprochen, wir kennen uns nur vom Tag und Tschüss sagen. Obwohl das halbe Dorf schon geredet hat, hab ich mich immer wieder beruhigen lassen, meine große Tochter hat eine ganz Tiefe emotionale Bindung zu meinem Ex und sie hat das Gerede im Dorf auch mitbekommen und meinen Ex gefragt ob er immer ehrlich zu ihr sein würde, er sagte natürlich JA!!! Dann fragte meine Tochterob da mehr ist zwischen ihm und der Nachbarin, er sagt nein und versprach ihr, er würde es ihr sagen wenn's so wäre.
      Mein Ex ist Polizist und erzählte mir dass er, an Heiligabend in der Nachtschicht arbeiten müsse. Da ich aber aus der Vergangenheit wusste das eigentlich immer die Kollegen ohne Kinder, an diesem Tag arbeiten, wurde ich stutzig und hab einfach in seinem Handy geschnüffelt. Ich weiß es gehört sich nicht aber ich wollte einfach wissen was Phase ist.

      Es stellte sich dann leider heraus dass er nicht zum Dienst müsse, sondern mit dieser Frau verabredet war. AN HEILIGABEND!!!! Krass oder, und ich würde mir alles nur einbilden, waren wochenlang seine Aussage.

      Nun ja, seit dem Tag ist unser Verhältnis und auch die Kommunikation eher schlecht als recht. Auf fragen ob er nun mit ihr zusammen sei, antwortet er nur: ivonne, deine Frage ist indiskret und geht dich nix an, wir sind getrennt! Auch der großen Tochter gibt er keine Antwort.
      Wir sehen jeden morgen wie er von ihr aus dem Haus kommt oder sie unser Haus verlässt am morgen. Für mich ist es schon unbegreiflich und ich steh völlig neben mir aber ich bin erwachsen, nur für meine Kinder ist e die Hölle. Gut wenn er bei ihr schläft, soll er machen aber sie wohnt keine 30m von unserem Haus entfernt, ist es da zu viel verlangt wenn er bei ihr schläft und die Kinder nicht sehen müssen dass sie bei ihm, in unserem Haus schläft??? Und dann wenn sie ihn mal besuchen wollen, hängt ein Schild am Türdrücker, der Aufschrift "Bitte nicht STÖREN !!! Dann hat er neulich seine Tochter abgeholt und erzählt vor den Großen, dass er jetzt mit der Frau und unsere gemeinsamen Tochter einen Ausflug machen möchte. Ich hätte sterben können, als ich die Gesichter der Mädels sah. :-( und ich hätte ihm am liebsten unsere Tochter nicht mitgegeben aber in dem Moment kennt ich nicht reagieren. Ich habe mich dann mal bisschen über die Frau erkundigt, weil sie mir schon ziemlich suspekt vorkommt und das schon bevor ich wusste dass er was mit ihr hat. Ich habe dann erfahren dass sie gern mal einen kifft!!!

      Ich habe Ann meinem Ex gesagt dass er unsere Tochter nicht mehr in ihre Gegenwart bringen darf.

      Geht das, kann ich das verlangen???

      Dann ist er der Meinung dass ich für die Tage, an denen die gemeinsame Tochter bei ihm ist, Essen, Windeln und Getränke mit liefern soll, er zahlt schließlich Unterhalt!!

      Muss ich das tun oder ist er dafür nicht selbstverantwortlich???

      Ein Grund warum ich auch nicht möchte das unsere Tochter mit zu der Neuen geht, ist zum einen weil dort ein ziemlich wilder unerzogener Hund mit wohnt und weil es für meine Großen einfach völlig gemein ist. Er war zu ihnen wie ein Vater und nun hat er nicht mal geschafft, ihnen, ein frohes neues Jahr zu wünschen. Er geht ihnen total aus dem weg. Sie tun mir so leid und wenn ich mit ihm drüber reden will, weicht er aus, geht oder wirft mir vor ich benutze die Kids als Instrumente, aber dem ist ganz und gar nicht so. Ich will einfach nur sie schützen und will nicht dass sie hie im Haus schläft ud die Kinder da mitbekommen müssen. Zumal er a immernoch sagt das da nix läuft obwohl sie mehrfach von anderen gesehen wurden. Reagiere ich über????

      Wie kann ich mich verhalten und darf ich da fordern????

      • Hallo,

        Puh, was für ein Text #schwitz;-). Es ist keine schöne Sache, wenn er deine Kinder anders behandelt, als die gemeinsame Tochter. Zumal es ja vorher auch nicht so war.

        Du solltest dich mit dem Jugendamt in Verbindung setzen. Das mit dem Hund und dem kiffen geht gar nicht.

        Das sie bei euch im Haus schläft und es die großen nicht mitbekommen sollen, wird nur gehen, wenn einer von euch beiden auszieht. Klar ist es für deine großen nicht schön, aber dass sie bei ihm schläft, kannst du ihm nicht verbieten, es sei denn du setzt ihn mit Sack und Pack vor die Tür. Bleiben die Fragen, wem gehört das Haus bzw. kannst du es dir alleine leisten?

        Seid ihr denn verheiratet? Wenn ja wollt ihr euch scheiden lassen?

        Lg Annika

        • Hey Annika,

          Danke für die Antwort. :-)
          Wir wohnen beide in einem Gutshaus, in separaten Mietwohnungen. Mein Mietvertrag ist leider noch bis Ende Mai befristet, ich habe aber auf jeden Fall vor, auszuziehen.

          Wir waren nicht verheiratet, haben aber das gemeinsame Sorgerecht.

          Ich habe ihm gesagt, dass ich erwarte dass die Neue keinen

          Kontakt er unser Kind hat. Er sagt, dass er dem Kontaktverbot nach kommen wird. Ich hoffe er hält sich dran.

          Jetzt erwartet er von mir, dass ich für die Zeit in der unser Kind bei ihm ist, alles mit gebe, sprich Essen, Trinken, Windeln etc. .... Darf er das? Ich mein, ich bin jetzt Alleinerziehend mit 4 Kindern. Meine Budget ist jeden Monat kurz vor der Privatinsolvenz ;-) und er verdient als Polizist nicht gerade wenig.

          Es ist schon krass, vor ein paar Monaten planten wir unseren gemeinsamen Alltag und heute muss ich mir um solche Sachen Gedanken machen.

          Jetzt hat er heut früh auch noch das TV-Gerät aus der Whg. getragen, auf der Rechnung steht mein Name aber von seinem Konto wurde der Betrag damals abgebucht. Ich bin jetzt am überlegen ob ich zum Anwalt gehe. Ich mein, es geht mir gar nicht um das Gerät an sich sondern ums Prinzip. Er trägt ein Möbelstück und ElektroGerät nach dem anderen hier raus und ich soll zuschauen? Wir haben doch beide das Geld für die Sachen verdient und sie uns gemeinsam angeschafft. :-(

          Wir haben vor 1nem Jahr uns einen Viano gekauft und 11000€ angezahlt, ich 4000€ und er den Rest. Jetzt braucht er für sich ja kein so großes Auto mehr und will ihn verkaufen, versteh ich auch. Als ich dann aber sagte, dass wir vom Rest was nach Tilgung des Kredites über bleibt, bitte auch aufteilen sollen. Da meint er nur lächelnd : ist das Auto auf dich zugelassen oder auf mich??? Dein Name steht nirgends, also mach dich locker!!!

          Kann ich mich da nichts machen?

          Lg Ivonne

          • Hallo.

            Geh zum Anwalt und lass alles klären. Was er da abzieht geht gar nicht. Und das als Polizist unglaublich. Der Unterhalt für die Kleine, wer hat das berechnet. Denke mal, das wird ja auch nicht grade wenig sein dürfen.

            Viel Glück.

            LG

            • Hallo,

              naja, ich weiß nicht was viel ist und was wenig ist. Dem Kind muss er 225€ zahlen, das hat seine Anwältin berechnet und mir muss er 390€ zahlen, da ich ja noch in Elternzeit bin.

              Das regt ihn richtig auf :-) , drängelt auch immer, dass ich doch wieder arbeiten könnte und die Kleine mit nehme, schließlich bin ich ja Erzieherin und hätte sie dann ja auch den ganzen Tag bei mir!

              Lg

      Tja...so ist das wenn man sich nach drei mitgebrachten Kindern gleich noch eins machen lässt von so nem Pfosten.....

      Sorry...aber mir tun AUSSCHLIEßLICH die Kinder leid...lass Dich lieber sterilisieren....

      • Guten Abend,

        du scheinst, eine äußerst geistreiche Person zu sein !!!

        Bei uns sag man, über so geistreiche Personen, wie dich, "die hatten die ganze Schulzeit durchweg Hofpause an der Ostsee!!! #klatsch

    So gut ihr bisher alles geplant habt, so gründlich geht es jetzt schief.

    Die Geschichte Las sich erstmal ganz positiv, aber inzwischen mutiert er zum Idioten. Er unterscheidet plötzlich zwischen deinen und seinem Kind(ern). Das ist das Letze, finde ich. Und trägt dann noch fröhlich eure Möbel aus DEINER Wohnung von dannen? Du zählst doch anscheinend die Miete. Wieso hat er für die Wohnung einen Schlüssel?

    Sieh' zu dass du schleunigst zum Anwalt gehst damit er nicht noch mit dem Geld aus dem Autoverkauf abhaut und ansonsten alles gerecht aufgeteilt wird. Vermutlich wirst du den Kontakt mit seiner neuen nicht verbieten können. Die Kifferei beruht ja mehr auf Hörensagen. Aber auch hier wird dir ein Anwalt behilflich sein.

    Schade dass es so enden musste. Ihr hattet die besten Absichten. Viel Glück!

    • Hallo,

      danke für die liebe Mail. Ich habe für Morgen, gleich einen Termin bekommen. Beim J-Amt und bei meiner Anwältin. Denke danach bin ich dann auf jeden Fall erstmal gut beraten.

      Schlösser hab ich Heute auch gleich gewechselt. Da Sie, wegen des kiffen's schon einmal polizeilich bekannt ist, hab da hoffentlich einen kleinen Vorteil und ihr Hund griff schon ein Kind aus unserem Ort an.

      Zum Glück ist der Kleine nicht sehr verletzt worden.

      Ich wünsche mir und meinen Mietzen auch viel Glück :-) , wir bzw. die großen Mädels haben durch einen schweren Schicksalsschlag den Verlust ihres leiblichen Vater verloren. Ich dachte mein Ex würde die Lücke für immer schließen.

      Naja, zum Glück läuft die Zeit vorwärts. #freu

      Ich hab erstmal Unterlagen für eine Mutter -Kur angefordert. Ich denke dass die genehmigt wird und wir, Zeitnah, etwas zu Ruhe kommen können.

      Lg ivonne

Top Diskussionen anzeigen