Scheidung, möchte meinen Mädchennamen wieder annehmen - Erfahrungen? Kosten?

    • (1) 29.03.13 - 09:26

      Hallo zusammen,

      es ist endlich soweit, der Scheidungsantrag ist draußen und wenn alles gut geht bin ich in zwei Monaten geschieden #freu

      Würde gern meinen Mädchennamen wieder annehmen. Jetzt weiß ich schon mal, dass ich da erst mal aufs Standesamt muss. Aber dann weiter? Was wird mich der ganze Spaß kosten und wie lange dauert sowas?

      Danke fürs lesen

      LG
      Bücherwurm

      • Hallo.

        Ich bin mit dem Scheidungsurteil zum Standesamt gegangen und habe direkt für 8 Euro eine Bescheinigung über die Namensänderung bekommen - diese Bescheinigung war ein 1/2 Jahr gültig und damit konnte ich alle Dokumente etc. ändern lassen.

        LG

        • Hallo,

          danke für deine Antwort. Da komm ich ja echt "glimpflich" davon ;-) hatte höhere Kosten befürchtet. Ausweis und Führerschein müssen dieses Jahr eh neu gemacht werden, also wären diese Kosten ja sowieso fällig.

          LG
          Bücherwurm

      Hallo,

      nach dem offiziellen Scheidungstermin und der 4-wöchigen Frist danach bin ich auch direkt zur Stadtverwaltung gegangen und habe meinen Mädchennamen wieder angenommen.

      Das ganze hat mich 10 euro gekostet und ich bin mega happy - 10 euro ärmer -

      aber um "freiheiten" glücklicher und reicher wieder nach draussen!!

      Alles Liebe&Gute für Dich!!!#huepf

      • Hallo,

        danke für deine Antwort. Da komm ich ja echt "glimpflich" davon ;-) hatte höhere Kosten befürchtet. Ausweis und Führerschein müssen dieses Jahr eh neu gemacht werden, also wären diese Kosten ja sowieso fällig.

        LG
        Bücherwurm

        • Hallo,

          das ist super, jaaaa...!

          Meine Führerschein hatte ich nie ändern lassen, also war er nach meiner Scheidung und der Annahme meines Mädchennamens wieder "brandaktuell"!! ;-)

          Schöne Ostern!

          • Hallo,

            na das nenn ich ja mal vorrausschauend ;-) Dummerweise hab ich im Laufe der Zeit mehrere neue Klassen dazugemacht und deshalb immer nen neuen Führerschein bekommen. Aber da der jetzt im August eh abgelaufen ist, macht das nix. Kostet dann ja nicht mehr und nicht weniger.

            Schöne Ostern #hasi

    Die Verwaltungskosten sind gering...du musst halt nur die neuen Dokumente (Perso etc.) bezahlen und den Versicherungen etc. deinen neuen Namen mitteilen. Beantragt werden kann die Namensänderung nach Rechtskraft der Scheidung...

Habe es selbst grad hinter mir. Die Namensänderung selbst hat mich 20 € gekostet, die Bescheinigung noch mal 10 €. Die habe ich gebraucht, da ich sooo viel ändern musste und viele eine Bescheinigung sehen wollen.

Die Pässe haben mich dann noch mal 87 € gekostest. Das war das teuerste an allem. #aerger

Top Diskussionen anzeigen