Er hat keine Lust mehr - Trennung?

    • (1) 23.05.13 - 11:57

      Hallo Zusammen, es ist ein sehr sensibles Thema und ich wollte gerne Euch nach einer objektiven Meinungen fragen.

      Mein Mann und ich sind seit 8 Jahren zusammen, seit 5 verheiratet und Eltern einer dreijährigen Tochter. Von Anfang an hat sich unser Liebesleben kompliziert gestaltet.

      Bis sich alles eingespielt hat, hatte er Erektionsprobleme (er hat mich quasi aus einer Affäre mit einem gemeinsamen Arbeitskollegen "geholt"). Nennen wir meinen Mann mal Phil. Phil wollte mich unbedingt ... nach drei Wochen ist er zu mir gezogen und von da an waren wir das Traumpaar. Im Job, im Freundeskreis überall. Phil sieht auch verdammt gut aus - aber er verspricht mehr als er hält. In der Beziehung hatten wir nur richtig schönen Sex, als es um die Kinderplanung ging. Das hat 2 Jahre gedauert, bis wir festgestellt hatte, dass er eine schlechte Spermienqualität hat. Die künstiche Befruchtung folgte und unsere Tochter ist nun 3. Der Sex hat seitdem wieder deutlich nachgelassen und ich bin froh, wenn wir es einmal im Monat schaffen. Selbst dann fühlt es sich an wie Gnadensex.
      Er ist beruflich sehr eingespannt - arbeitet 10 Stunden am Tag.

      Phil ist eine Maschine: steht morgens sofort beim ersten Läuten auf, geht laufen, duschen, Emails checken und ab ins Büro. Ich bekomm kaum ein guten Morgen nur Sachen die er heute erledigen muss. Im Büro will er nicht gestört werden. Rennt von einem Meeting zum anderen. Erfüllt Anforderungen anderer zu 1000% und brennt sich dort aus. Wenn er gegen 20 Uhr heimkommt, bring ich die Kleine ins Bett er hat man ne halbe Stunde mit ihr. Da sollte sie bitte leise und lieb und sein und vor allem funktionieren. Wenn er mit seiner Mama telefonieren (muss) hat sie die Klappe zu halten - ich auch. Wenn ich Mausi ins Bett gebracht habe (sie schläft noch nicht alleine ein) komm ich zurück ins Wohnzimmer und er schläft halb vorm Tatort. Er braucht das um abzuschalten. Ich halte die Klappe.

      Am Wochenende ist er meist zu fertig um was mit uns zu unternehmen, alles wird als Pflicht betrachtet.
      Er meinte er verschwende keinen Gedanken an Sex .. vllt wäre er asexuell? Es gibt auch sonst keine Nähe. Außer ich darf ihm beim Tatort den Rücken kraulen. Der einzige Mensch der mich zur Zeit irgendwie berührt ist meine Krankengymnastin, meine Tochter und ich selbst beim waschen :). Nacht liegen wir fein säuberlich getrennt in unserem Ehebett und er schläft und ich weine mich in den Schlaf.

      Ich kann nicht mehr... wir reden seit Jahren immer wieder darüber. Er sagt es ist der Stress im Job und er könne das ja nicht ändern ...

      Ich fühle mich so einsam neben ihn ... ist da eine Trennung nicht gescheiter?
      Da ist wenigstens die Wohnung aufgeräumt, wenn er nach Hause kommt und keine Frau und Kinder nerven ....

      Trotzdem hält er an dem Modell Ehe fest. Nach außen sind wir ja immer noch so toll. Und was für einen tollen hübschen Mann ich hätte ... jaja .. ich könnt speien... wenn ich das hör ... Sorry bin echt down momentan ...
      Vielleicht könnt ihr mir Tipps geben oder von euren Erfahrungen berichten?

      LG inspire

      • Auch wenn es sehr hart klingt:

        Gutes Aussehen ist eben nicht alles!
        Ich glaube Dein Mann braucht Dich und Deine Tochter nur dazu, um beruflich noch erfolgreicher zu sein, um durch Euch Sympatiepunkte ( "Sozialpunkte") zu sammeln. Dieser Gedanke kam mir spontan, als ich Deinen Text las.
        Fakt ist, daß ihr zwar zusammen wohnt, aber darüber hinaus keine Gemeinsamkeiten (z. B. Hobbies) zu haben scheint.

        Noch nicht mal Sex mit Dir ist ihm wichtig. Guter Sex gehört zu einer funktionierenden Beziehung einfach dazu, finde ich. Da würde ich schon ganz klar über Trennung nachdenken und es mit ihm auch besprechen (Er könnte sich ja eine Haushaltshilfe holen, denn mehr bist Du ja für ihn anscheinend auch nicht).

        Durch eine Trennung hättest Du zumindest die Chance einen Mann zu finden, der Dich liebt und für den Du wichtig bist.

        LG

        • <<Ich glaube Dein Mann braucht Dich und Deine Tochter nur dazu, um beruflich noch erfolgreicher zu sein, um durch Euch Sympatiepunkte ( "Sozialpunkte") zu sammeln.<<

          Es klingt wirklich danach. Vor vielen, vielen Jahren hat sich ein Mann um mich bemüht (13 Jahre älter), ziemlich aufdringlich als hätte er im Voraus schon alles geplant. Beim ersten Treffen wollte er mir schon seinen Wohnungschlüssel in die Hand drücken und mit mir in den Urlaub fahren.Zunächst es mir imponiert, ich war jung. Wir waren etwa 1,5 Jahre zusammen. Er wollte mich auch heiraten. Trotzdem hat uns wenig verbunden, wir waren total unterschiedlich. Nach der Trennung kam er 2 Monaten später mit einer Frau zusammen, die er nach 3! Wochen geheiratet hat. Er hat mir schon während unserer Beziehung erklärt wie wichtig das Heiraten für seine beruflich Karriere sei. Tja- man gilt nach außen als verlässlich, verantwortungsbewusst, solide, seriös. Was sich hinter dieser Fassade abspielt, ist dann auch unwichtig. Hauptsache das Ziel erreicht#aerger

      Ihr redet nicht miteinander. Ihr habt keine Gemeinsamkeiten. Seine Tochter nervt ihn. Du nervst ihn. Er hat nicht das Bedürfnis, am Wochenende gemeinsam mit euch Dinge zu unternehmen. Telefoniert er, habt ihr zwei die Klappe zu halten. Nett.
      Sorry, aber da ist die Tatsache, dass er keine Lust auf Sex hat, relativ nebensächlich...

      Die Frage ist, warum ist er MIT DIR zusammen? Ich vermute: es ist bequem. Die Wäsche gewaschen und gebügelt, der Kühlschrank voll, nebenbei erfüllt er noch das Klischee eines erfolgreichen Mannes: toller Job, tolles Aussehen, hübsche Frau, wohlerzogenes Kind. Perfektes Leben. "so gehört sich das halt".

      Mir scheint, ihr seid nicht aus Liebe miteinander zusammen, sondern aus Bequemlichkeit.

      Ganz ehrlich: wenn er keinen Handlungsbedarf sieht, da doch "alles gut läuft" und er "zufrieden ist", dann trenn dich. Alleine wirst du dich weniger ärgern müssen. Soviel Desinteresse zermürbt, ich kenne das.

      Alles Gute Dir,
      Nina

      ich lese deinen text und es macht mich traurig.

      dein leben klingt wie das einer singlemama. alleine, einsam. mit erwartungen, hoffnungen, wünschen die nicht gehört und erfüllt werden. ja, traurig.

      war es früher mal anders? war er liebevoller, nicht so egoistisch?

      klingt wie, zu seinem leben gehört familienplanung. frau, sex machen müssen um ein kind zu zeugen und dann fertig. nach ihm die sinnflut. scheinbar könnt ihr auch nicht reden, bzw findet keinen weg da raus. kannst du dich durchsetzten? seit ihr auf augenhöhe? oder habt ihr euch einfach verloren, er - den respekt vor dir und deinen wünschen? oder ist sein ergeiz auch durch dich gekommen? viel geld haben wollen und der preis ist zu hoch?

      frag dich doch mal wie lange du so noch leben willst. was ist es was dich bei ihm hält?

      willst du geliebt werden?

      was würde ich tun? oft muss leidensdruck erst richtig groß und unerträglich werden um etwas zu ändern. wenn du was ändern willst - findest du einen weg. egal ob mit hilfe von aussen - oder trennung. das leben ist kurz, die zeit verfliegt schnell. ich würde so nicht leben wollen.

      alles gute

      • "dein leben klingt wie das einer singlemama. alleine, einsam. mit erwartungen, hoffnungen, wünschen die nicht gehört und erfüllt werden. ja, traurig."

        Gott sei Dank sieht das Leben einer Singlemama nicht so aus, zumindest nicht meins und das einiger meiner Freundinnen! :-D

        LG Katja

    Hab grad Tränen in den Augen! Ihr habt es richtig erfasst - alle - ich danke Euch!

    Er sagt er liebt uns, und er braucht diese heile Welt um ihn herum. Er ist auch ein toller Vater, wenn er Zeit hat (am WE). Er ist sooo pflichtbewußt und soo korrekt.

    Alles muss nach seiner Richtung laufen und mir ist klar geworden, dass ich sein "perfektes" Leben lebe und nicht meins. Und ja es ist Bequemlichkeit. Auch für mich. Aber vor allem für meine Tochter. Ich will ihr das kaputt machen, nur damit ich "meinen Kopf durchsetze".

    Letztes Jahr bin ich schwer krank geworden. Habe nicht mehr funktioniert. Er hat mich respektlos behandelt und von oben herab. Seit Oktober bin ich wieder "gesund" hab ihm zuliebe alle Tabletten abgesetzt - damit ich auch mein altes Gewicht wieder bekomme (Kortison). Seitdem war es besser .... bis Februar. Wir haben zusammen eine Wohnung in München gekauft .. ich wollte nicht mit rein (weder Darlehen noch ins Grundbuch) aber er wollte den "Liebesbeweis" von mir. Ich hab das Gefühl, ich komm da nie wieder raus...

    • Klar verkompliziert die gemeinsame Wohnung ( und die damit verbundenen Schulden) Deine Situation noch, aber wenn Du nicht glücklich bist, dann trenne Dich.

      Manche Wege tun sich erst auf, wenn man sie geht! Es geht immer irgendwie weiter und für Dich ist es die Chance auf ein selbstbestimmteres Leben. Du musst Dein Leben leben, nicht seins! Du hast nur dieses eine, daher solltest Du es nicht einfach aus Bequemlichkeit oder Angst verschwenden.

      LG

      Hallo liebe inspire,

      Einfach nur traurig das ganze :-( ich war in einer ähnlichen Situation gemeinsames Haus, bzw viel Geld rein investiert, alles aufgegeben für ihn und am Ende doch den Schritt der Trennung gewagt und ohne alles außer meine Kleidung da gestanden weil alles weggeworfen wurde vor dem Umzug ins schöne neue Heim...

      Ich bin ebenfalls aus München, wenn du redebedarf hast kannst du gern auch eine pn schreiben!

      Ich wünsche dir ganz viel kraft für dich deine Tochter und für den weg den du leider allein beginnen musst, aber sicherlich nicht alleine gehen müssen wirst!!

Hallo erst mal, hab gelesen was du geschrieben hast, ich kann nur sagen sei Dominant, Flirte mit Männer (versteht sich ohne fremd zu gehen, das muss nicht sein, finde ich), ich habe erfahren wenn Partner sieht das andere Männer sich für dich interessieren, dann macht es bei ihm klick, renne nicht hinter her wenn du kuscheln willst,oder sonstiges, gib ihn zu wiesen das du kein Sex mit ihm brauchst und kein kuscheln, es gibt auch Ersatz Spielzeug für Frauen, und wenn er lust hat auf Sex dann schadet es nicht 1 mal zu behauten das mann sich schon befriedigt hat, und der Partner ist zuspäht gekommen , dann macht es bei ihn auch klick ups ich Bekomme kein Sex, Sie will nicht kuscheln??? , ignoriere ihn etwas auf liebe art, dann wirst du sehen wie schnell seine Interessen wieder wachsen. es ist schon immer so gewesen wenn mann was von einem will und zeigt Gefühle und sonnst noch was,dann will der anderer nicht wissen, darum sag ich warum soll ich den Spies nicht umdrehen?, na ja es ist besser einfach unsere sensible und weichen seiten nicht so auf dem Goldenen Tablett den Männer zu präsentieren, denn wenn mann das macht ist mann schwach und verletzbar, einfach denn spieß umdrehen, und du wirst dein erfolg wachsen sehen. Wünsche dir alles liebe mit deine Fam. Gruß N.

Top Diskussionen anzeigen