Er geht zurück zur Ehefrau...nach 2,5 Jahren Verhältnis...hat das Zukunft?

    • (1) 26.05.13 - 12:58

      Hallo,...

      ich habe mich in einen verheiratetetn Mann verliebt. Wir kannten uns schon länger. Beide in einer langen Ehe. Beide Kinder. Am Anfang habe ich mich gegen die Gefühle gewehrt...letzlich wurde es Liebe. Ich habe mich von meinem Mann getrennt..Ein Jahr später hat er sich von seiner Frau getrennt....Es ist für mich die Liebe meines Lebens...er will mit mir alt werden....
      Nun weiß seine Frau von mir...sie weiß das es 2,5 Jahre schon läuft...sie alle sms - en gelesen, er hat Angst seine Tochter zu verlieren...er handelt aus Verstand, sagt er. Sie wollen es beide noch einmal versuchen...er schreibt mir die Tage das er aus Mitleid nicht zurück zu ihr will, all seine Liebe gehört nun mir und seiner Tochter...am Donnerstag war er noch bei mir, hat mir ins Gesicht gesagt das er mich liebt....
      Sie will ihn zurück! Obwohl sie all das weiß...und er sagt er will Verantwortung übernehmen und zurück zu ihr und seiner Tochter...sein Verstand hat gesiegt...
      Er hat auch vor 2 Wochen mit seiner Frau wieder geschlafen, sie hat gemerkt das er gedanklich nicht bei ihr ist...er konnte nicht...er hat dabei mich im Kopf gehabt...
      Und sie wollen es noch einmal versuchen....
      Wir sind so weit gegangen, es war mehr als eine Affäre, es war und ist LIEBE...
      Hat denn diese Ehe nach all dem noch Zukunft??
      Wer hat Erfahrungen?
      Ich verstehe das alles nicht...bin verzweifelt....hatte in meinem Leben noch nie so ein Liebeskummer...und das mit Ende 30!

      Danke.
      girasol

      • P.S. All das was wir zusammen erlebt haben, die langen Gespräche, das Interesse aneinander , an der Person, die Zuneigung, die Begierde, all das und noch viel mehr....und auch ich vom Typ Frau....alles anders als seine Frau, alles erlebte anders als in unseren Ehen! Wir haben so viel Glück & Liebe gelebt...wllten den Weg gemeinsam gehen...und nun geht er zurück zur Frau...
        Ich verstehe das nicht!!!

        Oh, das ja furchtbar!

        Sie scheint ihn mit dem Kind zu erpressen und er scheint in all seiner Ängstlichkeit auf dem besten Wege zu sein, drei erwachsene Menschen ins Unglück zu stürzen.

        Wohntet ihr zusammen?

        • Nein, noch nicht. Er ist im Feb. ausgezogen, zu seinem Freund- in eine WG sozusagen.Im Oktober hat er die Trennung ausgesprochen. Seit November 2011 waren wir "zusammen" Meine Ehe hat 14 Jahre gedauert, seine ähnlich lang. Wir haben uns verliebt und es war Liebe! Er sagt ich gebe ihm so viel, so viel positive Energie, soviel Zuneigung...alles was mich ausmacht hat hat er bei Ihr nie erlebt...und seine Ehe war schon vor meiner Zeit nicht mehr gut...keine Zuneigung, kein Interesse an ihm und seinen Freunden, an seinem Job und an seinem Sport....keine Zuneigung, kein Händchenhalten usw...
          Und nun, aus Angst seine Tochter zu verlieren, aus Vernunft ist er zurüc gegangen...Und sie will ihn auch zurück!! Obwohl sie alles weiß, sogar das er am Do noch mal bei mir war, mit mir Sex hatte....und sie hat auch alle sms-en gelesen...
          Ich verstehe das nicht!!!! Kann denn diese Ehe funktionieren??
          Bin so verzweifelt...ich habe diesen Schritt gemacht, habe mich getrennt von meinem Mann...und er? Er geht einfach zurück!!

          • Ach, erst im Februar...und keine eigene Wohnung, sondern zu einem Freund?

            Das liest sich, als hätte er letztenendes vor einem endgültigen Schritt zurück geschreckt. Da konnte sie wohl gut ansetzen.

            Du verstehst das nicht?

            Verzweiflung, Angst, bei ihm auch noch Schuld...das sind starke Motive. Es geht nicht darum, ob es funktioniert oder nicht.

            Sie hat ihm vielleicht gedroht, dass er das Kind nicht mehr sieht oder das Kind selbst wendet sich von ihm ab, beeinflusst oder nicht von ihr...und das scheint für ihn eine Katastrophe zu sein, die jedes Opfer rechtfertigt. Er scheint ja auch voller Schuld zu sein. All die Elemente, die SMS - hat er ihr die zu lesen gegeben oder wie ist sie daran gekommen? - Sex mit beiden Frauen...Schuld, Schuld, Schuld.

            Und wie gesagt: er hat innerlich anscheinend davor zurück geschreckt, WIRKLICH den letzten Schritt zu tun. Das Wohnen beim Freund...damit blieb immer offen, ob er zu dir oder zu ihr geht...

            Und dann erst seit Februar, er hat jetzt erst gemerkt, was es eigentlich bedeutet, nicht mehr bei der Familie zu sein, seiner Familie...das war anscheinend zuviel.

            Angst, Verzweiflung und Schuld. Ein finsterer Cocktail. :-(

            • Wir wollten es langsam angehen lassen, wegen der Kinder. Mein Mann ist letztes Jahr im April ausgezogen, hat dierekt ne neue Freundin mit der er im Sep zusammen gezogen ist. Wir wollten unseren Kindern Zeit geben mit dem zusammen ziehen. Die wußten noch nicht von uns! Und seine Frau eben auch nicht!! Er hat sich getrennt, hat ihr aber nicht erzählt das es mich gibt! An den WE als meine Kinder bei meinem MAnn waren und er seine Tochter nicht hatte war er bei mir, wir sind zusammen übers WE verreist...haben ein Leben wie ein Paar geführt, im Prinzip. Dann hat sein bester Freund es seiner Frau erzählt vor wohl 3 Wochen!!!! Und seitdem hat er Zweifel....hat mit ihr geschlafen, dabei an mich gedacht...mir immer wieder in den letzten 3 Wochen gesagt er braucht , muß nachdeneken. Er liebt mich, hat aber Angst seine Tochter zu verleieren ( ein gemeinsames Haus haben die auch!!)...Ich habe ihm die Zeit gegeben. Er hat letzten Di gesagt bzw. geschrieben: Ich gehe nicht zu B. zurück. Definitiv. Aus Mitleid gehe ich nicht zurück und habe ein Leben ohne glücklich sein...All meine Liebe gehört nun dir...und meiner Tochter...
              Und nun?? Nun hat er das 3.WE in Folge dort geschlafen seit dem Sie weiß das es mich gibt!!! Sie will ihn zurück, sie will sich ändern...... ABER: das kann doch nicht funktionieren!??
              Er sagt er hat aus Verstand nun diese Entscheidung getroffen. Er will Verantwortung übernehmen und geht zurük zu Frau und Kind...

              • Ach, sie weiß es erst seit drei Wochen? Und nicht von ihm?

                Er hat es ihr nie gesagt???

                Meine Güte...er hat sich seit 2,5 Jahren NIE zu dir bekannt?

                Hm.

                • ...Ja, das Problem ist: Wir kannten uns aus dem Kindergarten!!! Wir kennen uns seit 7 Jahren! Fanden uns immer Sympathisch, haben uns immer gut unterhalten....habe aber nie an irgendetwas in diese Richtung gedacht.....vor 2, 5 Jahren...hat es dann gefunkt!
                  Aber sie ist keine Freundin von mir! Eine Bekannte, die Mutter der Freundin meiner Tochter...Aber das ganze ist natürlich heftig! Aber, man kann seine Gefühle nicht steuern..Und wäre nicht offen für so etwas wenn in unseren Ehen alles gestimmt hätte..und das hat es nicht! Wir beide haben erst gemerkt was uns in unseren Ehen alles gefhlt hat!!! Wir zusammen, wir heben wieder gelebt!!

                  • Es tut mir sehr leid, dass du so leidest. Liebeskummer ist etwas ganz furchtbares, egal, wie alt man ist.

                    Ich bin bei einigen Dingen, die du geschrieben hast, stutzig geworden. Hast du deinem Ex-Mann gesagt, dass du dich wegen dem anderen Mann getrennt hast? Kann es sein, dass du auch deswegen so traurig bist, weil dein Ex bereits eine neue Freundin hat, mit der er sogar zusammenlebt?

                    Das was ich zu deiner Affäre zu schreiben habe, wird dir leider nicht gefallen. Ich denke, dass er seine Ehe retten wollte. Er spricht im November die Trennung aus (weißt du das sicher?), dann der Auszug erst im Februar und dann noch nicht einmal in eine eigene Wohnung .... Und die Frau fängt an zu kämpfen, als sie von dir erfährt - wohlgemerkt noch nicht mal durch ihn selbst. Warum verschweigt er dich? Weil er befürchtet hat, dass seine Frau einen Schlussstrich zieht, wenn sie weiß, dass er fremdgegangen ist? Welchen anderen Grund sollte es geben, wenn er dich doch angeblich liebt und mit dir zusammen sein will. Du warst ein Pflaster für sein Ego, eine Ausflucht aus seiner Ehe. Möglich, dass da auch Gefühle waren - aber wohl nicht genug. Warum erzählt er dir, dass er mit seiner Frau geschlafen hat, warum quält er dich so, wenn er dich liebt?

                    Ich kann dir nur raten, den Kontakt sofort und komplett abzubrechen - ja, ich kann mir vorstellen, wie schwer das wird. Aber nur so kannst du verhindern, noch mehr verletzt zu werden.

                    Ich wünsch dir alles erdenklich Gute und dass du bald möglichst wieder lächelnd in die Zukunft blicken kannst.

            P.S. Am Do war er noch bei mir....es war nur Sex, so habe ich es versucht auch zu sehen...aber er hat mir gesagt : Ich liebe Dich, mir dabei in die Augen gesehen...als er ging das gleiche! Später eine Sms mit dem gleichen Inhalt!....Und als ich ihn gestern am Telefon darauf angesprochen habe sagt er ja, das habe ich in diesem Moment auch so gefühlt...
            Das passt doch alles nicht zusammen!

            ....neulich, da hat er "heimlich" bei mir geschlafen..da kam nachts meine Kleine (5) hat sich zu mir gekuschelt, ihn nicht bemerkt, er ist dann auf und gegangen (das war o.k.) ...dann sieht er uns ganz verliebt an..... schreibt mir später: " warum haben wir uns nicht früher getroffen? Ich wäre so gerne der Vater von L. "......

            Er schreibt er will mit mir alt werde, er hat immer vom Svhuakelstuhl gesprochen...die letzte sms am Mi : Du bist die Frau neben mir im Schaukelstuhl, DU! Und keine andere....

            Und jetzt?

            Und wieso will ihn seine Frau zurück nach all dem?
            Und warum glauben beide das das der richtige Weg ist?
            Aus Verstand? Dem Kind zu Liebe selbst unglücklic sein...was macht das für ein Sinn?

            • Er sagt, er schreibt...:-(

              Sag ihm mal den Spruch: Du bist das, was du heute tust, du bist nicht das, von dem du sagst, dass du es morgen tun wirst.

              Du solltest dich nur noch danach richten, was er tut, wie er handelt. Seine Ausführungen solltest du dir nicht mehr anhören. Sonst läufst du Gefahr, dass er sich, wenn er wegen seiner Entscheidung leidet - und er wird leiden! - bei dir auch noch ausheult.

              "...Und wieso will ihn seine Frau zurück nach all dem?
              Und warum glauben beide das das der richtige Weg ist?
              Aus Verstand? Dem Kind zu Liebe selbst unglücklich sein...was macht das für ein Sinn?.."

              Ich sagte es schon: Verzweiflung, Angst und Schuld. Es geht nicht darum, ob es funktioniert. Es geht nicht darum, ob es der richtige Weg ist. Es geht darum, dass ganz viel Verzweiflung, Angst und Schuld gelindert werden sollen. Wenn er zurückgeht, geschieht das.

              Hallo,
              ich weiß es ist schwer, aber bitte versuch deinen Verstand einzuschalten.
              Der sülzt herum ohne Ende, und ich bin sicher, der macht das zu Hause auch.
              Schwer zu sehen wenn man so verliebt ist. Aber er ist wirklich ein verlogener Waschlappen in meinen Augen! Du hast definitiv was Besseres verdient. #herzlich
              LG Katja

              <<Das passt doch alles nicht zusammen!<<

              Doch- das passt zusammen. Wenn man sich Frau und Geliebte halten will...

              Ich würd sagen: Großes Drama und nicht viel dahinter...

              Pass auf dich auf...nicht, dass er jetzt meint, munter zwischen seiner Frau und dir "wechseln" zu können.

              Sorry, aber ich bin der Meinung, dass du für dein Alter doch noch sehr naiv bist. Man beurteilt einen Menschen an seinen Taten und nicht an seinen Worten. Reden kann man viel wenn der Tag lang ist. Alles was er sagt, steht im krassen Gegenteil zu dem was er tut und du fragst dich ob das funktionieren kann.

              Nein, wahrscheinlich nicht, aber mit euch beiden würde es genauso wenig funktionieren weil der Typ total verlogen ist.

              Alles was du schreibst, lässt mir die Haare zu Berge stehen. Ich kann verstehen, dass du glauben willst was er da spricht aber du solltest doch langsam mal dein Hirn einschalten.

              Schiess den Kerl in den Wind und lass dich nicht weiter von ihm verarschen.

    Tut mir echt leid für dich, aber ich muss dir sagen, dass der Typ ein absoluter Waschlappen ist. Er trennt sich von seiner Frau, sagt ihr nicht warum, schläft mit dir, schläft dann mit ihr (UND erzählt dir, dass sie es gemerkt hat, dass er mit seinen Gedanken bei dir war!!!! Sach mal glaubst du das alles?), geht zu ihr zurück, schläft dann wieder mit dir, sagt er liebt dich und geht!

    Wenn ich seine Frau wär, würd ich den um nichts in der Welt wiederhaben wollen und wenn ich du wäre würd ich ihm sowasvon in den Arsch tretet!!! Echt jetzt!

    Du leidest, sie leidet und er genießt sein perverses Spielchen, das zwei Frauen um ihn bulen! Echt ein feiner Kerl!

    • ............schläft mit dir, schläft dann mit ihr (UND erzählt dir, dass sie es gemerkt hat, dass er mit seinen Gedanken bei dir war!!!! Sach mal glaubst du das alles?)

      -----------

      Nennt man wohl Märtyrertum ! Der arme Mann hat sich geopfert und mit seine Frau geschlafen. Schon muss er das furchtbare Erlebnis im Bett der Geliebten verdrängen, die ihm mitleidig den Kopf tätschelt! Es gibt sicher schlimmere Methoden, um das Elend zu verarbeiten :-D

Sorry,aber wer dieses üble Spiel 2,5Jahre mitspielt......Seine Frau wird nicht weniger gelitten haben,sein Kind vielleicht auch,wie sieht es denn da mit deinem Mitleid aus?
Nein ,nicht sein Verstand hat gesiegt ,sondern seine Ehefrau!! Und ich gönne ihr das !
Ich wage allerdings zu bezweifeln,dass sie lange ihre Freude daran haben wird.....Hoffentlich ist sie diejenige ,die ihn dann abserviert!!
Mein Gott ,wie oft habe ich ähnliche Geschichten von Affairen auch im Bekannten-und Freundeskreis gehört...und immer sind die Männer zurück zu den Ehefrauen!
Wo um Himmels Willen gibt es so viele" blinde "und "blöde" Ehefrauen??Die dann doch gewinnen:-p
Trage es wie eine Frau..und such dir einen Mann der ungebunden ist!!
Kopfschüttelnde Grüße Iris

Ich kenne eine Geschichte die ähnlich der deinen verlief! (er verliess seine Frau aber am Ende doch die Beiden sind nun aber verheiratet)

Alles was ich dir dazu sagen kann ist, wirkliche Liebe gewinnt! Du wirst da jetzt durch müssen und kannst nicht darauf hoffen das seine Frau ihn raus wirft.

Manche Frauen würden sich eher ein Bein abhacken als zuzugeben das ihre Ehe gescheitert ist, sie leben lieber mit jemandem zusammen dessen Liebe jemand anderem gehört als alleine zu sein.

Er wird sich entscheiden müssen. In der Zwischenzeit....Lebe dein Leben....du kannst nicht auf etwas warten was vielleicht nie passiert. So schwer dies auch ist

Greetz
Petra

  • <<Ich kenne eine Geschichte die ähnlich der deinen verlief! (er verliess seine Frau aber am Ende doch die Beiden sind nun aber verheiratet)>>

    Na vermutlich weil seine Frau irgendwann doch ihren Verstand wiedergefunden hat!

    NIEMALS würde ich so einen Mann haben wollen!

    Und das schlimmste ist, dass diese Männer sich auch noch als Opfer darstellen und das vermutlich auch noch selbst glauben!!!

    Ich liebe dich aber ich kann nicht anders...#bla

    Kotzen könnte ich!

    • Hahaha

      Ne er hat wohl seiner Frau gesagt das er nun mal doch nicht ohne die andere kann. Es war sein Verantwortungsgefühl was ihn da hielt aber die Liebe war wohl stärker.

      Seine Frau hat damals ziemlich alles versucht das er zurück kommt. Darunter fiel auch ihm seine Kinder vor zu enthalten. Jedesmal wenn ich meine Freundin traf gab es neue Geschichten zu berichten, ich glaube das hat fast über ein Jahr gedauert bis die Ex realisiert hat das er es ernst meint. Oder vielleicht war es der Scheidungsantrag #kratz hab ich nicht mehr so ganz auf dem Schirm müsste ich nochmal nachfragen

      Es gibt halt solche und solche.

Hallo,

es tut mir leid, aber für MICH sieht es so aus, also ob er nie vor hatte mit dir ernsthaft zusammenzusein! Auch wenn es schon 2,5 Jahre geht, er hat nie Nägel mit Köpfen gemacht, nur immer ein Doppelleben! Er hat ihr nie von dir erzählt, er ist nicht bei dir eingezogen! Vielleicht erzählt er dir auch nur irgendwelchen Blödsinn, woher weißt du dass es echt so ist und er beim sex mit ihr an dich dachte? Woher weißt du dass er nur wegen der Tochter zurückgeht? Weil er es sagt? Aha..er ist ja ein so ehrlicher Kerl....der nie lügen würde...#augen

Ich glaube er hat euch beide verarscht, sorry! So jemand hätte bei mir keine Chance. Wenn ein Mann mich liebt, dann soll er klare Verhältnisse schaffen und nicht jahrelang rumlügen, seine Frau hintergehen, Doppelleben führen, das ist absolut nicht mein Ding!

LG
MIlka

Ob die Ehe von den beiden Sinn macht oder nicht ist doch egal, arbeite das ganze auf, auch mit Hilfe wenn es nicht anders geht. Tut mir leid für dich.

Top Diskussionen anzeigen