Zwei Kinder von zwei verschiedenen Männern

    • (1) 02.08.13 - 15:45

      Hallo ihr =(

      Wir haben zwei Töchter. Eine davon ist aus meiner früheren Beziehung und mein Mann hat noch einen Sohn der bei seiner leiblichen Mutter lebt.

      Für meinen Mann ist alles ok. Er hat gerade einen gut bezahlten Job angenommen für den wir in ein tolles Haus in einer Einfamilienhaus Siedlung gezogen sind. Wir haben einen schönen Garten und einen Hund.
      Wünscht sich wahrscheinlich jeder so ein leben...

      Die Kinder sind zufrieden und haben Platz. Jeder sein eigenes Zimmer. .

      Tja und ich....? Ich bin noch jung.. Ich konnte keine Ausbildung machen weil ich für die Kinder da sein musste. Unterstützung habe ich null. Ständig sind wir umgezogen, Freunde finden sich nicht so schnell. Familie gibt es nicht.

      .
      Vorallem mein Mann ist mehr eine last als alles andere. Ich habe ihn immer unterstützt aber immer wenn ich mich wieder um eine Ausbildung gekümmert habe hat mein Mann die Arbeit gewechselt so dass wir wieder umziehen mussten. Jedesmal mussten sich die Kinder neu eingewöhnen was auch für mich eine Belastung ist.

      Es kommt mir schon so vor als ob mein Mann das extra macht..

      Das Auto nutzt mein Mann allein obwohl ich es gekauft habe und auch einen Führerschein habe. Busfahren würde sich bei ihm super anbieten zur Arbeit. Will er nicht obwohl der AG es bezahlen würde. Dafür fährt er jeden Tag 200kmh über die Landstraße und ständig sind durch sein fahrverhalten andere Verschleißteile kaputt.

      Wir haben zusammen 3300€ im Monat zur Verfügung und wie ich finde viel Geld. Meint ihr das reicht? Wir sind ständig im minus weil mein Mann sehr viele Schulden gemacht hat.

      Seit wir zusammen sind Kümmer ich mich um die Finanzen. Ich bin in ständigen Kontakt mit Gerichten und Inkasso Büros. Meinen Mann interessiert das null. Anstatt zu sparen für einen Umzug bequatscht er unsere Bankberaterin auf meinen Namen einen Dispo einzurichten. Mittlerweile habe ich einen Dispo von 7000€ und was macht mein Mann bestellt sich über ein Versandhaus mal eben teure Geräte auf Pump AUF MEINEN NAMEN!!
      Zum Glück hab ich die Email gelesen und alles gleich storniert.

      Vor drei Monaten habe ich mir zwei neue BHs gekauft weil die alten komplett durchlöchert waren. Insgesamt haben sie 20€ gekostet. Mein Mann macht mir immer noch Vorwürfe deswegen. Ansonsten kaufe ich nichts für mich...wovon denn auch..
      Auch soll ich kein Obst und Gemüse mehr kaufen um Geld zu sparen.

      Alles nur weil er unbedingt in dieses blöde Haus hier ziehen wollte was 1250€ Miete kostet!!
      Weihnachten war der Horror schlecht hin.
      Er saß neben dem Tannenbaum vor dem Computer und spielte Ballerspiele während ich Bescherung machte.

      Sex lasse och ca. einmal im Monat über mich ergehen..
      Ansonsten schiebe ich gesundheitliche Probleme vor oder wimmel sonst wie ab.

      Ach ja die Geburt unserer Tochter hat er verschlafen und gewickelt/gefüttert/bespielt hat er sie vielleicht 5 mal in der zeit (9 monate). Dafür prahlt er überall rum was er doch für ein toller Vater ist und wieviel er für sie tut. Um seinen Sohn, 4 jahre, hat er sich seit 6 Monaten nicht mehr gekümmert und davor hat er ihn alle 3 oder 4 Monate mal abgeholt und dann musste ich mich ausschließlich kümmern.

      Eine Woche nach dem ich schwer geschwächt nach einem komplizierten Kaiserschnitt entlassen wurde, lud er für ein Wochenende seinen Kumpel zum feiern zu uns nach Hause ein. Ich musste vollgepumpt mit Medikamenten die beiden verpflegen, putzen, die kinder betreuen und mich um alles kümmern. Ich hatte viele schwäche Anfälle aber gekümmert hat ihn das nicht.

      Generell ist alles meine schuld und er sagt mit jeden tag ich würde dies und jenes nicht verstehen und ich soll ihn nicht immer nur belasten.

      Ich koche, putze, betreue die Kinder, kümmer mich um den ganzen Papierkram, organisiere seine Partys.... etc
      Ich habe sogar einen Psychologen aufgesucht weil ich dachte ich hätte Depressionen. Dieser hat mir nun Mut gemacht und mich aufgebaut.

      Ich bin eine intelligente Frau, Gütig und lebensfroh hat er gesagt. Ich bin nicht depressiev... Das einzige was ich bin ist unglücklich mit meinem Mann..

      Ich will das so gern beenden aber mein Mann hat gesagt er nimmt mir meine jüngste Tochter weg wenn ich es wage zu gehen. Er ist sehr manipulatiev sonst hätte er es nie soweit geschafft.

      Er ist ein Taugenichts der sich gut verkaufen kann aber wenn die Leute auf seinen vielen Arbeitsplätzen erstmal mitbekommen das er eigentlich faul ist und nichts weiter kann als gut reden sucht er sich schnell was neues oder wird gekündigt.

      Ich habe ihm sein Verhalten oft reflektiert und ich bin immer ehrlich zu ihm gewesen aber er lernt nicht dazu. Freundschaften kann er nicht aufbauen und meine macht er mir dafür kaputt.

      Der Grund dafür das wir zusammen sind ist unsere gemeinsame Tochter. Ich habe angst wie die letzte Schl... dazu stehen mit zwei Kindern von zwei verschiedenen Männern.

      Mein Mann hat mich am Anfang unserer Beziehung nur betrogen. Ich habe ihn zurück genommen als ich wusste das ich schwanger war. Liebe ist das wohl nicht...
      Und eigentlich geht es den Kindern ja gut hier...

      Wer bis hier hin gelesen hat und noch lust hat kann mir ja was zu diesem Elend schreiben...
      Am besten wie ich die Trennung nun angehen sollte.

      Achja und wer jetzt noch denkt ich bin ein Fake den möchte ich zu mir nach Hause bitten um mein Leben zu tauschen. .

      traurige Grüße

      (6) 02.08.13 - 16:36

      Wenn Du drauf wartest, dass Dir jemand diesen Mann abnimmt, dann hast Du ihn auch noch in 10 Jahren an der Backe :-p. Vorwürde, warum Du noch mit ihm zusammen bist, mache ich Dir keine, die kommen sicherlich noch zu genüge und es geht mich ja auch nichts an.

      Wenn Du Dich trennen willst, wovon ich ausgehe, mache es schnell, bevor er Dich noch mehr schädigt. Erkundige Dich, was Du für Hilfe bekommst. Gehe zum Jugendamt wegen Kindesunterhalt, den er dann bezahlen muss, zum Arbeitsamt wegen Unterstützung bei der Ausbildung. Wenn das geregelt ist, suche Dir eine Wohnung und stelle ihn vor vollendeten Tatsachen. Er wird aus allen Wolken fallen und sicherlich Ärger machen. Aber lieber ein Ende mit Schrecken..

      Kannst Du noch nachweisen, dass das Auto von Dir bezahlt wurde? Wenn ja, ist es Deins. Dass er in Deinem Namen Dinge bestellt hat, kannst Du vermutlich nicht nachweisen. Hättest gleich Anzeige erstatten müssen.

      Du solltest zudem auch eine Schuldenberatung aufsuchen.

      P.S. Tauschen will ich nicht, ich bin gerade erst meinen Ballast losgeworden und der war bei weitem nicht so schlimm.

    • hmm,ich finde es liesst sich als wärst du sein püppchen.
      was führ ihn kocht,putzt,die kinder betreut und was zum angeben.
      ansonsten wirst du seeehhhr klein gehallten.
      sicher sind 3300e im monat viel geld ABER wenn man so horende ausgaben hat,ist vieles davon schnell weck ohne das einer was davon hat.

      zum vergleichwir haben knapp 2000e netto zu 4 . aber nur 900e ausgaben,und da ist alles ausser

      haushaltsgeld schon drinn.

      ich könnte so ehrlich gesagt nicht leben,rechenschaft für jeden euro ablegen müssen
      kein lehre ect machen zu dürfen??

      nei nein,ohne mich ich gniesse zwar lange zeit elternzeit-mit insgesamt 4kindern.-
      das bissl von zu hause arbeiten reicht mir.
      aber lehre und studium waren mir wichtig.

      schau was das beste für dich und die kinder ist,manchmal ist kein vater besser als ein schlechter.

      (8) 02.08.13 - 20:18

      Hi,

      komisch, meine Bank würde sicherlich nicht ohne mein Einverständniss an meinem Konto ertwas ändern!!!#kratz Das dürfen sie gar nicht.

      Unter Deinem Namen etwas bestellen? Das würde meiner nur 1 x machen und dann hätte er einen Arschtritt erhalten.

      Aber ehrlich....wieso bist du noch bei diesem Mann?
      Ich würde mal von seinem Konto, schnell Geld auf Dein Konto überweisen, damit Du auf 0,0 kommst. Da Du die Finanzen hast, würde ich echt schauen, das Du es hin bekommst.

      Und dann schnell die Liege machen.

      lisa

      (9) 02.08.13 - 20:48

      "Ich habe angst wie die letzte Schl... dazu stehen mit zwei Kindern von zwei verschiedenen Männern."

      Mit Verlaub:Wenn das jemand so sehen sollte,dann nicht erst nach der Trennung ;-) Die Leute reden sowieso immer und wenn schon Schlampe,dann wenigstens eine von der Sorte,die im letzten Moment doch noch ihr Leben selbst in die Hand genommen hat!

      So wie du schreibst bzw was du schreibst,glaube ich nicht,dass du dich überhaupt von deinem Mann trennen würdest.Aber mal ehrlich:Er kann dir deine jüngste Tochter nicht wegnehmen,schon gar nicht mit seinem flatterhaften Lebensstil und der Finanzführung...er will dich manipulieren,weil er ohne dich gar nichts wäre.Und das weiß er.

      Du bist erst 20...wenn du mit dem Arsch zusammenbleibst,hast du noch verdammt viele Jahre um dich und deine Kinder unglücklich zu machen.Pack die Koffer und raus!Schlimmer geht's doch eh nicht mehr!

      Liebe Grüße

      (10) 02.08.13 - 21:42

      Du lässt dir zuviel gefallen. Warum z.B. siehst du tatenlos dabei zu, wie dein Mann einen Dispo für dich einrichtet? Ohne deine Zustimmung wird die Bank das nicht gemacht haben...

      Wenn du dich trennen willst, lass dich nicht einschüchtern, sondern zieh das durch...dein Mann hat letztendlich nicht das letzte Wort darüber, bei wem eure gemeinsame Tochter bleibt.

      (11) 02.08.13 - 22:00

      Ich denke du bist ohne ihn wirklich besser dran...du Bist doch im Gründe schon Alleinerziehend.
      Wahrscheinlich wäre der Alltag ohne ihn sehr viel entspannter für dich.

      Eine Trennung erfordert mut, aber nachdem was du mit deinem Mann schon alles durch hast wirst du auch eine starke Frau sein .
      Es gibt Hunderte Männer die sich gern um Kinder kümmern, auch wenn es nicht die eigenen sind....
      Und zum Thema wegnehmen ...niemals bekommt der das durch, so ein Unsinn.
      Und er will es doch auch gar nicht ...denkste der hat Lust auf vollzeit Papa?
      Niemals

      (12) 02.08.13 - 22:43

      Ich hätte diesen Arsch nach einem Kaierschnitt gar nicht versorgt. Mal ehrlich wer sagt hier du musst, du hast es gemacht. Ich hätte mich einfach geweigert und aus! Des weiteren würde ich sagen er verdient zwar gut Geld OK, aber deswegen hast du doch nicht alle Rechte aufgegeben. Und wie kann es sein das er ohne dein wirkliches Einverständnis AUF DEINEN NAMEN EINEN DISPO macht? Hallo das läßt du zu? Sorry aber hör doch mal bitte endlich auf dich einlullen zu lassen. WEnn er mit 3300 Euro im Monat nicht auskommt rette dich bevor du untergehst.

      Ela

      (13) 02.08.13 - 23:48

      <<Der Grund dafür das wir zusammen sind ist unsere gemeinsame Tochter. Ich habe angst wie die letzte Schl... dazu stehen mit zwei Kindern von zwei verschiedenen Männern>>

      Sind solche Frauen denn Schlampen für Dich? Warum?

      Oder bist Du der Meinung dass die Gesellschaft das so sieht? Ich weiß ja nicht in welchem kulturellen Umfeld Du lebst, aber die Zeiten haben sich doch geändert. Heutzutage dominiert nicht mehr die klassische Konstellation, das war mal.

      Du solltest Dich nicht krank machen und Dir Dein Leben versauen lassen, weil Du einem Idealbild entsprechen willst. Euer Leben ist doch nichts weiter als Bling-Bling-Fassade.

      Dahinter herrscht Elend. Findest Du es gut dass Du Deinen Töchtern sowas als Normalität vorlebst?

      lg

      Ich weiß, was Empathie ist, aber in deinem Fall kann ich nur sagen: Selber schuld.

    (21) 03.08.13 - 07:35

    Hallo,

    huiiii... da haste ordentlich was an der Backe!

    Einen ordentlichen Tipp zu Trennung... wie könnte der aussehen?!

    Du musst es einfach durchziehen! ZACK UND LOS!

    Wenn Du unsicher bist wie das mit den Kindern laufen soll, er Dir droht das Kind weg zu nehmen oder sonstiges, dann suche zunächst eine Caritative Einrichtung auf, welche Dir zu Trennung und den weiteren Schritten beratend zur Seite stehen können! (Caritas Verband, Pro Familia, Frauenvereine der Kirche... ) Da gibt es je nachdem aus welcher Gegend Du kommst verschiedene Anlaufstellen die Dich beraten und Dir helfen!

    Was auch noch wichtig ist, mit wievielen Schulden würdest Du gehen?
    Und welchen Betrag hast Du dann an der Backe?
    Ich weiß nicht ob Du berufstätig bist oder ob Du zunächst Ämter zur finanziellen Unterstützung von Wohnung und co benötigst... aber zumindest solltest Du Dir darüber im klaren sein mit welcher Summe Du dann dastehst und Dich erkundigen wie Du sie bewältigst! Aber selbst wenn die Summe erheblich ist, solltest Du Dein Vorhaben durchziehen und es nicht aufgrund finanzieller Ängste bei allem belassen!

    Ich drück Dir die Daumen, dass es Dir bald besser geht #liebdrueck

    • (22) 06.08.13 - 21:45

      Allein der Dispo beläuft sich auf 7000 und ist auch komplett ausgereizt.

      Dann haben wir noch eine Kautionsversicherung die auf uns beide läuft und für die wir zusammen zahlen und nochmal 800€ rate. Insgesamt wenn man die Kautionsversicherung teilt etwa 10.000€ schulden.. Er hat so auch noch einiges aber bei weitem nicht soviel.
      Ich hab echt Angst das ich die Schulden nicht packe!!! Ich kann auch nichts von ihm nehmen denn er hat ja selber nichts.
      Wüsste nicht mal wie ich die Kaution bezahlen soll für eine Wohnung. ..:(

(23) 03.08.13 - 17:52

dein Mann ist ein guter Rechner. eine haushälterin und Organisatorin ist nämlich nicht billig. sogar wenn er das ohne arbeitsvertrag und an der Steuer vorbei macht könnte er sich das niemals! leisten.

also macht er das anders. mit einer anderen vertagsform. und die heißt EHE. viel billiger und hat noch dazu den Vorteil dass die haushälterin ab und zu die Beine breit macht.

was sagst du dazu?

LG

ps google mal nach www.re-empowerment.de
und melde dich dort im Forum an.

(24) 04.08.13 - 19:16

Du kannst ruhig gehen, allerdings würde ich vorher Geld auf ein Konto überweisen auf das er keinen Zugriff hat. Ist der dispo mit den vollen 7000 Euro ausgereizt? Falls nicht, umgehend runtersetzen lassen!

Ich kann dich beruhigen: Geschwister werden nicht getrennt und dein Mann hat gar keine zeit sich um ein Kind zu kümmern.

Wofür hast du gebürgt? Wer von euch beiden steht im Mietvertrag?

Gruß

Manavgat

(25) 05.08.13 - 13:53

Hallo,

"bequatscht er unsere Bankberaterin auf meinen Namen einen Dispo einzurichten"

Und du, hast daneben gesessen und nichts gesagt. Dein Mann kann und darf überhaupt keine Aktivitäten auslösen, die dein alleiniges Konto betreffen.

Irgendwie solltest du langsam mal dein Leben in die Hand nehmen, statt dich nur bevormunden zu lassen.
Dein Mann hat viele Schulden, du managt alles mit GErichten und Inkassounternehmen und ihr seid in ein Haus zum Mieten für knapp 1300 €uro gezogen. Sorry, ich hätte meinem Mann eine gewaltige Gehirnwäsche verpasst, hätte er in der Situation deines Mannes so etwas auch nur ansatzweise erwogen. Der soll erst mal seine Schulden zahlen.
Dein Mann scheint mir nach deinem Bericht ein rechter Hallodri zu sein, der Null finanzielle Verantwortung trägt und an eurer Familie kein Interesse hat.

Ich kann dir nur einen Tipp geben: bereite deine Trennung gut vor und lass dich nicht wieder von deinem Mann bequatschen. In der Zwischenzeit nimm fein die Pille, dass nicht noch ein Kind in diese katastrophale Beziehung hineingeboren wird.

Im Übrigen hättest du meiner Ansicht nach nach deinem 1.Kind durchaus eine Berufsausbildung absolvieren können. Mit dem 2. hättest du warten können, bis du die Abschlußrprüfung geschafft und einige Zeit Berufserfahrung gesammelt hast.

Ich wünsche dir alles Gute

Nici

Top Diskussionen anzeigen