wie verarbeiten? Mann betrog mich mit bester Freundin und wird Vater. ..

    • (1) 05.01.14 - 10:26

      Hallo ihr lieben
      Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll mein ex mann (wir sind mittlerweile geschieden) und ich waren 11 Jahre zusammen davon 3 verheiratet.

      Zu unserem Glück fehlte ein Baby wir waren in einer kinderwunschklinik nach langen hin und her und vielen Untersuchungen sollte es endlich los gehen die Ursachen waren gefunden und einer Schwangerschaft stand nix mehr im Wege das War im Mai 2013.
      ich merke aber schon ca 3 Monate vorher das Was nicht Stimme er hatte extrem viel Kontakt zu der frau Unserer besten Freunde unsere besten Freunde waren 13 Jahre zusammen davon 2 verheiratet sie heiratete sogar in meinem Brautkleid die beiden wünschen sich seit 5 Jahren ein Kind sie War auch in Behandlung ect. Naja ein Tag nach dem wir die freudige Nachricht vom Arzt bekamen Das es jetzt los ging saß mein Mann vor mir heulte und sagte ich weiß nicht ob ich dich noch liebe.... baaaaaam ich muss dazu sagen das mein Mann bzw ex mann Alles für mich War wir haben sehr viel durch gemacht haben eine sehr harmonische Beziehung geführt als ich merke das was nicht stimmt hab ich mich natürlich auch bei dieser Freundin ausgeweint da lief schon was zwischen den beiden. .. er sagte wie gesagt nur er weiß nicht ob er mich noch liebt aber Das Was mit ihr läuft sagte er nicht er schob es auf seinen beruflichen Stress und auf die Meister Schule. ..
      irgendwann habe ich mich mit ihren mann zusammen getan und wir haben Stück für Stück Alles raus gefunden der Klopfer kam 2 tage vor meinen Geburtstag da sagte er mir das sie schwanger von ihm ist es täte ihm unendlich leid Das wollten sie nicht sie dachten es passiert eh nix weil sie seit 5 Jahren nicht schwanger wurde das War zu viel wir haben 3 Jahre gekämpft für ein Baby es war unser größter Wunsch und dann passierte Das... ich habe dann sofort die Scheidung eingereicht es ging alles ganz schnell innerhalb von 2 Monaten waren wir geschieden. .. er ist mit ihr zusammen gezogen und im Februar kommt das Kind er bereut es sagte er aber er sagt nun ist es so und Das muss er durchziehen wenn er mal hier ist um irgendwas abzuholen endet es jedes mal so dass er beim Gehen Tränen vergießt was ich dann auch tue er hat mich so sehr verletzt und in mich rein getreten es tut so weh von 2 leuten hintergangen zu werden die einem wichtig sind ich bin nach ein paar Monaten mit ihrem ex zusammen gekommen diese ganze Geschichte hat uns zusammen Geschweißt ( wir kennen uns 10 Jahre) wir haben viel Zeit miteinander verbracht und Es ist dann so passiert es ist auch alles super Bis Heiligabend kahm da stand mein ex in der Tür er wolle was abholen (in der Garage hat er noch Kleinkram) dann wollte er gehn Strich mir übers Gesicht sagte Hauptsache du bist glücklich fing an zu weinen und ging mich hat es so durcheinander gebracht die feiertage waren schon echt komisch ich bin glücklich mit meinem Freund aber ich kann es zurzeit nicht zeigen mich bedrückt das alles so sehr und ich Hasse sie so sehr dafür wir hatten eine 10 jährige Freundschaft ich hab im Nachhinein so viel erfahren wie falsch sie War. ... ich weiß das ich niemals mehr mit meinem ex zusammen sein kann er bekommt ein Kind mit ihr und hat mich so sehr hintergangen das Vertrauen kann man nicht mehr aufbauen aber ich bin so wütend und bekomme diese wut nicht aus mir raus Das zerreißt mich innerlich.

      Wie würdet ihr damit umgehen?

      • Hallo,

        es ist gut, dass Du auf die beiden wütend bist. Sehr, sehr gut. Es wird lange dauern, bis die Wut sich verflüchtigt. Erst wird sie nur kurze Zeit weg sein, dann immer länger und irgendwann weicht sie einer Gleichgültigkeit. Dann hat die Zeit das ihre getan und aus der offenen Wunde eine Narbe werden lassen.

        Wenn Du tatsächlich erst 28 Jahre alt bist, steht Dir noch alles offen. Ob die jetzige Beziehung tragfähig oder nur ein gemeinsames Leiden und Verarbeiten ist, wird die Zeit zeigen. Auf jeden Fall solltest Du Dir mit allen Lebensentscheidungen Zeit lassen. Dein Lebensweg steht im Moment auf Pause. Du steckst zwischen zwei Lebensabschnitten und wirst eine Weile brauchen, um das aprupte Ende des einen zu verarbeiten. Lass Dir Zeit, setzt Dich nicht unter Druck und akzeptiere alle Gefühle die da kommen: Wut, Trauer, Liebe, Sehnsucht, Scham, Zorn, Enttäuschung, Hoffnung, whatever else. Es sind Deine Gefühle und sie sind genau richtig.

        Alles Gute
        die Landmaus

        Fühl Dich erstmal umarmt.

        Jetzt ist die Zeit um aktiv mit dem Verarbeiten anzufangen. Das letzte, besch...en gelaufene, Jahr ist endlich vorbei. Wenn Dein Ex-Mann das nächste Mal weinend vor Dir steht, explodier doch einfach mal gepflegt in seine Richtung. ER ist Schuld an Deinem Leid, ER hat alles kaputt gemacht.

        Desweiteren sollte er bis zum Tag X alle seine Sachen bei Dir abgeholt haben, ansonsten entsorgt es .

        Gib ihm den Dir zugefügten Schmerz zurück! Vollumfänglich und ohne Rücksicht! Bevor es Dich zerreißt , soll er leiden, also lass es endlich raus.

        Viel Erfolg beim Neustart. Ich drück die Daumen.

        Deine Wut ist ganz gesund! Du musst die Phasen der Trauer durchlaufen, um endgültig abschließen zu können. Was aber nicht heißt, dass du du einen der beiden nicht doch in 5 Jahren noch erwürgen könntest. Es wird noch emotionale Rückschläge geben.

        Ich bin ja ein Anhänger von der These, dass die meisten Dinge einen Sinn haben und nicht ohne Grund passieren. In dem Moment kann man das nicht erkennen, aber später denkt man doch häufig, gut dass es so und nicht anders gekommen ist oder was wäre gewesen, wenn wir nicht so gehandelt hätten..... Es ist doch merkwürdig, dass die Dame mit deinem Ex sofort schwanger wurde während sich beide Parteien bisher mit medizinischer Hilfe herumquälen mussten. Vertrau darauf, dass es auch für dich gut ausgeht und sich deine Wünsche erfüllen, wie auch immer sie mittelfristig aussehen mögen......

        Und hier noch etwas Positives:

        Meiner Schwägerin erging es wie dir. Ihr Mann vergnügte sich mit einer guten

        Freundin. Als es aufflog, zogen sie innerhalb von ein paar Wochen zusammen. Meine Schwägerin und der betrogene Ehemann trösteten sich gegenseitig, führten viele Gespräche. Er war völlig am Boden und wollte zeitweise nicht mehr Leben.

        Sie verstanden sich gut und wurden nach einiger Zeit ein Paar. Das andere Paar heiratete ziemlich schnell und der Segen hielt nur 6 Jahre. Beide haben bis heute stetig wechselnde Partner und ihr Glück anscheinend doch noch nicht gefunden.

        Meine Schwägerin ist mit dem betrogenen Mann ebenfalls inzwischen verheiratet, seit nunmehr 17 Jahren glücklich und sie passen perfekt zusammen. Bei jedem Familientreffen frage ich mich, wieso meine Schwägerin ein Jahrzehnt oder mehr mit dem falschen Mann verbringen musste (und ich mochte ihren Ex eigentlich auch. Er ist kein schlechter Mensch) bis das Schicksal den Irrtum korrigierte. der Partnertausch hat sich für die, die anfangs so sehr gelitten haben als das Beste herausgestellt, was ihnen jemals passieren konnte. Inzwischen haben sie zwei tolle Enkelkinder, die beide von Herzen lieben, gemeinsame Interessen, ihre Tiere und sind glücklich........

        Wenn es dir vielleicht ein kleiner Trost ist........es kann auch im Nachhinein gut ausgehen......

      • Danke ihr lieben Das sind aufbauende Worte es ist einfach nicht leicht und tut sehr weh Wer weiß was die Zukunft bringt ich wünsche mir so sehr das ich es vergessen kann aber das geht nicht. .. ich hoffe das es einfach irgendwann aufhört und es mir egal wird. ..

        • Du wirst es nicht vergessen können, aber es verblasst und es verliert irgendwann immer mehr an Bedeutung. Eine Freundin wurde 4 Jahre von ihrem Mann betrogen und sie trennten sich letztlich und er heiratete die Next. Bei jedem

          Treffen war es ihr Ex, der Tränen in den Augen hatte, obwohl er doch die Trennung herbeigeführt hat und eigentlich rundum glücklich sein sollte. Sie nenne es heute - nach nunmehr 10 Jahren - Narbenschmerzen, die auf der Seele zurückbleiben. Aber mit denen lernt man zu leben.

          Warum pflegst du noch Umgang mit deinem Ex? Er sollte sich seine Klamotten komplett abholen und verschwinden und nicht alle paar Wochen auf der Matte stehen und dir das Leben schwer machen.

    "ich habe dann sofort die Scheidung eingereicht es ging alles ganz schnell innerhalb von 2 Monaten waren wir geschieden."

    In welchem Land war das?
    Es wäre toll gewesen wenn es in Deutschland auch so schnell möglich wäre, hätte mir sicherlich geholfen vor ein paar Jahren :-/

    Gruß
    Demy

Top Diskussionen anzeigen