Lösung = offene Beziehung?

    • (1) 14.02.14 - 10:58

      Hallo!
      Die Beziehung von meinem Mann und mir ist auf dem Tiefpunkt. Ich hab ihn gern und er ist ein toller Papa. Aber mehr nicht mehr. Kann eine offene Beziehung funktionieren? Dass wir hier zuhause Eltern sind aber jeder ein Stück weit ausbrechen darf?
      Hat damit jemand Erfahrung?
      Grüße

      • Hm,
        das würde dann bedeuten das dieses "Ausbrechen" auch wieder nur mit Partnern funktioniert die in der selben Lage sind.
        Oder soll das dann so frei werden das die Kinder mit Mama und Papa und jeweils den neuen Partnern zusammen wohnen?

        "Ich hab ihn gern und er ist ein toller Papa"

        Nein, unter dem Gesichtspunkt wird das auf Dauer nicht funktionieren.
        Du wirst Dich neu verlieben.
        Wären keine Kinder im Spiel, würde ich sagen, probiert es aus.
        So rate ich Dir ab, da Euer Kind/Eure Kinder am Ende evtl. leiden werden.
        Dann lieber einen Schlussstrich ziehen und noch gut mit einander auskommen.

        Hallo vonitas,

        hast du denn mit deinem Mann schon mal darüber gesprochen?
        Wenn ja, was meint er dazu?

        Wenn ich in der Lage wäre, würde ich befürchten, dass das Konstrukt spätestens dann kippt, wenn sich du oder dein Mann mal ernsthaft neu verlieben. Was ja nicht unwahrscheinlich wäre, wenn man die offizielle Erlaubnis des Partners hat, auch mit anderen Männern/Frauen eine Affaire zu haben (so deute ich jetzt mal deine Vorstellung von offener Beziehung).

        Ich habe zwar selbst keine Kinder aber ich würde denken, dass die Kinder früher oder später leiden. Stell dir mal vor, dein Mann fährt mit seiner Affaire in den Kurzurlaub (nur mal hypothetisch gedacht) und deine Kinder bekommen das mit oder du fährst mit deinen Kindern und einem netten "Onkel" irgendwo ins Blaue. Und immer verheimlichen? Ich denke, irgendwann sind die Kinder so alt, dass sie das merken werden. Wobei es ja nicht heißt, dass sie das nicht akzeptieren würden, sie kennen es ja nicht anders.

        LG

        Nici

      • Meine Eltern hatten ihr Leben lang eine offene Beziehung. Ihrer Ehe scheint das gut getan zu haben, wie ich gerade in einem ähnlichen Thread schriebn, sind sie heute mit über 75 Jahren noch glücklich verheiratet.

        Für uns Kinder war es allerdings entsetzlich, unsere Mutter Hand in Hand oder in eindeutigen Positionen auf dem Schoß eines anderen Mannes zu sehen, oder unseren Vater beim Knutschen in der Sauna mit einer anderen Frau zu erwischen.

        Auch wenn die Eltern versuchen, es zu verheimlichen, werden sich im Laufe der Jahre immer wieder Situationen ergeben, an denen Eure Kinder merken werden, was los ist.

        Ich habe meine Eltern dafür gehasst und mich und den jeweils anderen Elternteil als erniedrigt angesehen.

      Das kann funktionieren, wenn beide so denken und auch nur, bis einer von beiden irgendjemand kennen lernt , mit dem es ernster wird.

      Ich hab jahrelang so gelebt.

      Hallo,

      Ne lass mal !!! Ich lebe gerade mitten drin #schock zusammen hat es nicht geklappt...aber weil da noch "liebe" ist dachte ich, eine offene Beziehung wäre gut...
      Aber für die Kinder ist das absolut NIX!!!! Glaub mir...er kommt und geht wann er will #aerger an mir bleibt alles kleben...zeit für mich hab ich keine mehr!!!
      Mehr Stress als vorher...und ich habe jetzt gesagt, es wäre besser, es komplett zu beenden!!!
      Nun kommt er nur mal zum #sex nachts, fährt aber anschließend wieder. Damit die Kinder ihn nicht sehen.
      Aber auch das ist nur eine Frage der zeit...bis sich einer von uns neu verliebt#verliebt

      Überleg es dir gut...wenn du ihn nur noch gern hast #kratz

      #liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen