Nun kämpft er um mich. warum?

    • (1) 14.06.14 - 22:58

      Ich schrieb vor ein paar Tagen schon mal.

      Mein noch Mann und ich befanden/befinden uns heute auf den Tag genau seid 14 Tagen im Rosenkrieg.

      Es flogen Wüste Beschimpfungen von seiner Seite. Er hat sich getrennt wegen seiner neuen Freundin. Er hatte mir klar zu verstehen gegeben es ist vorbei. Habe auch schon einen Termin bei einem Scheidungsanwalt.

      Seid heute Abend kämpft er plötzlich um mich. Er vermisst mich usw.

      Warum? Was soll ich von dem ganzen halten? Hat jemand das vielleicht auch schon erlebt? Oder hat einfach einen Rat? Weiß grad gar nicht so genau was ich mir von euch erhoffe.

      • Ich halte sowas für eine Art "kalte Füße", weil er Angst hat was falsch zu machen.

        Oder er meint einen Fehler gemacht zu haben und will zurück.

        Schwierig. Auf jeden Fall hätte ich Angst, dass er die Andere vermisst wenn ich ihn zurück nähme.

        LG

        http://www.urbia.de/forum/27-trennung/4438705-die-kinder-tun-mir-so-leid/28947518

        Ich habe mal den Link zu deinem ersten Post kopiert. Ansonsten kommt man leider angesichts deiner jetzigen Frage auf die falsche Fährte.

        Denn mit solchen oder ähnlichen häuslichen Verhältnissen kann kaum jemand dienen, hoffe ich.

        DER. MANN. IST. DROGENABHÄNGIG

        Was kannst du ihm glauben nach dem ganzen Theater? Er kümmert sich kaum um die Kinder, das JA ist eingeschaltet u d offensichtlich auf deiner Seite.

        Was spielt es für eine Rolle, warum er dich belabern will???

        Vielleicht ist der Grund rein pragmatischer Natur........
        -----
        ...Er sagte heute er nehme seid einer Woche keine Drogen mehr.
        Ich hatte auf anraten des Jugendamtes das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt. Er möchte jetzt das ich dies zurück ziehe mit der Begründung wäre für alle das beste.....
        -----

        Er ist manipulativ, ein Junkie, hat dich wegen einer anderen verlassen und wahrscheinlich vorher mit ihr betrogen, ist unzuverlässig im Umgang mit seinen Kindern......

        Warum machst du dir Gedanken um ihn und seine Intention, statt froh zu sein, ihn endlich weitergereicht zu haben? Du trägst dich hoffentlich nicht mit dem Gedanken ihn wieder aufzunehmen!!! Da sei der liebe Gott und das JA vor!!!

        • Danke für das rein Kopieren. Das ging bei mir irgendwie nicht.

          Den Gedanken ihn zurück zu nehmen kam mir ehrlich gesagt nicht.da müsste sich schon so einiges ändern. Aber das hat es jetzt am Ende der Ehe nicht und warum sollte das nach der Trennung passieren. Ich denke, ist schon ganz gut so.

          Ich war nur so enorm verwundert und fragte mich dadurch einfach warum.

      "Seid heute Abend kämpft er plötzlich um mich. Er vermisst mich usw."

      Wenn ich jetzt mal nur diesen Thread beachte, kam mir als erstes in den Sinn, das die Frau ihn eventuell verlassen hat und er nun nicht alleine da stehen will.

      Ich an deiner Stelle würde darüber gar nicht nachdenken, einen Partner, der mich für eine andere sitzen lässt und so mit mir umspringt, hätte bei mir keine zweite Chance verdient. Was ist, wenn ihm in 2 Monaten die nächste über den Weg läuft, die er interessant findet?

      #kratz Mir wäre das zu unsicher und es wäre einfach keine Basis für eine vertrauensvolle Beziehung mehr da.

      LG

      • Da gebe ich dir vollkommen recht. Vertrauen ist definitiv keins mehr da. Es wäre doch jedes mal wenn er nur ne andere sieht oder sich mal nicht meldet der Gedanke ob er wieder ne neue oder gar sie hat.
        Wie sehr er mich vermisst merkt man. Er ist immer noch mit der neuen zusammen. Das zeigt doch alles oder?

    Seine neue hat ihn bestimmt in den Wind geschossen und nun kommt er wieder bei dir an.

Top Diskussionen anzeigen