Ex Freund macht mich fertig.

    • (1) 01.07.14 - 18:29

      Hallo,ich bräuchte ganz dringen Rat,ich weiß einfach nicht mehr weiter.

      Und zwar,mein Ex und ich haben uns anfang März getrennt,wir waren 2 Jahre zusammen (Fernbeziehung).
      Hatten aber bis ende Mai noch ein paar versuche,bis ich entschieden habe,das es besser ist,erstmak abstand zu haben.
      So,mein ex und hatten jetzt ca.3 wochen kein Kontakt.
      Freitag hat er sich gemeldet und schrieb mir,dass er mich vermisst und sich freuen würde mich nochmal zu sehen.
      Er meinte dann das er erstmal gern eine Freundschaft hätte,um die sache wieder langsam anzugehen.
      Dazu meinte er noch das ich ein teil seines leben wäre.
      So alles schön und gut,hab mich zwar darüber gefreut aber ich hab ihm gesagt das freundschaft nicht funktioniert wenn noch Gefühle im spiel sind.
      Nach langen diskutieren haben wir uns auch erstmal gut verstanden und den ganzen Tag geschrieben.
      Heute hat er sich wieder gemeldet,erst war alles ok und irgendwann fing er an zu versuchen,mich eifersüchtig zu machen.
      Habe ihm dann klar gemacht das mir das zu 'kindisch' ist und das dass nicht funktioniert.
      Irgendwann eskalierte es so,das er meinte das ich ein fehler in sein leben war und er froh ist das ich nicht mehr seine partnerin bin,habe darauf hin nix geschrieben und heulte erstmal einen wasserfall.
      Ich muss dazu sagen das unsere beziehung aus viel streit bestand aber trotzdem haben wir alles halbwegs überstanden.

      Ich liebe diesen Mann und ich weiss auch das er mich liebt aber ich empfinde das als 'Hassliebe'.

      Hat einer eventuell einen Rat für mich.?

      • Kontakt komplett abbrechen, wäre mein Rat.

        In einer solchen Situation war ich auch mal: er trennte sich von mir und von da an ging fast stündlich per Telefon der Terror.
        Zuerst "ich liebe dich so sehr" über "ich brauche dich nicht" hin zu "ich hoffe du verreckst" war alles dabei .wohlgemerkt im stündlichen Wechsel.

        Erst hatten wir eine Affäre (ging von ihm aus),die ich dann wegen meines neuen Partners beendete. Dann eine "Freundschaft" ,die daraus bestand 3 Stunden täglich in meinem Bett zu sitzen und mich vollzuheulen. Er tat mir einfach Leid.

        Gebracht hat das nur eins :längeres Leid für beide beteiligten.
        Ich würde ,wenn es nichts mehr zu retten gibt, den Kontakt abbrechen und klare Verhältnisse schaffen.
        Am Anfang ist es schwierig und tut weh,aber das wird nach einiger zeit besser.

        Alles Gute.

        • Ich habe versucht den kontakt abzubrechen,bis er sich ja wieder meldete.
          Er hat sich auch vorhin für sein verhalten mal wieder entschuldigt und er meint das er sixh ändert aber das sagt er seit fast 2 Jahren schon.
          Aber ihn loslassen ist verdammt schwer

      "Hat einer eventuell einen Rat für mich.?"
      6 monate abstand ohne kontakt, dann weitersehen…
      grüsse, ks

Top Diskussionen anzeigen