wie wird man wieder zufrieden nach einer Trennung?

    • (1) 27.08.14 - 00:11

      Hallo,

      habe vor 5 Jahren meinen Mann beim Fremdgehen erwischt, der Schrecken war für mich riesig.

      Wir haben 2 Kids und sind seit 1996 verheiratet.

      Mein Mann hat mir beim Leben seiner Kinder geschworen, dass er das nie wieder macht und die Frau ihm nichts bedeutet.

      Wir haben versucht, einen Neuanfang zu wagen.

      Aber mein Vertrauen war kaputt und ich blieb extrem misstrauisch und vorsichtig.

      Letztes Jahr fand ich dann heraus, dass er wieder Kontakt zu seiner alten Affäre hatte.

      Für mich war meine Ehe damit beendet. Misstrauen war also berechtigt.

      Er hatte wohl immer wieder über die Jahre Dates mit ihr.

      Echt zum Kotzen. Schönes Theaterspiel.

      Mittlerweile ist er ausgezogen, Kids sind wirklich entspannt, sehen ihn regelmäßig, Trennungsunterhalt ist geregelt.

      Er ist auch entspannt, arbeitet zwar viel, aber hat noch genug Kraft, seine (neue) Freundin zu beglücken.

      Und ich? Habe den Alltag mit 2 pubertierenden Kids, arbeite Teilzeit und fühle mich verarscht , alleingelassen und bin wütend und unzufrieden.

      Also zuviele schlechte Gefühle.

      Wie wird das besser? verarbeitet man das irgendwann, wenn man so verarscht worden ist? Ich will wieder zufrieden sein. #gruebel

      LG das Törtchen

      • Hallo Törtchen,

        fühl Dich gedrückt. #liebdrueck

        Ja es wird besser. :-)
        Es dauert, aber es wird. Ganz verzeihen wird man nie können, aber irgendwann kommt die Zeit wo man alles wieder klarer sieht, man sein Leben selbst geregelt hat und wieder aufblüht.

        Ich habe über ein Jahr (inkl. Kur) gebraucht um wieder auf die Füsse zu kommen, aber jetzt geht es mir besser als meinem Ex. :-p
        Ich habe eine tolle neue Beziehung und mein Kind kommt mittlerweile mit der Situation besser klar. Es regelt sich alles wenn man seinen neuen Weg gefunden hat. Hätte mir das jemand vor 2 Jahren gesagt, ich hätte gesagt aus dem Tal komme ich nie wieder raus, dafür war ich zu verletzt, aber es geht immer wieder bergauf. :-D

        Gib Dir Zeit alles zu verarbeiten, trauer, sei wütend und lerne neu ganz viel für Dich zu machen was Dir gut tut.

        Alles gut #klee
        Nadine

        Hallo!

        Ich denke, das Wichtigste ist, dass du dein Leben von ihm freimachst. Ich weiß, das ist immer so ein oberschlauer Rat aus der Ferne, aber ich denke, es ist der einzige Weg.

        Ihr seid getrennt, also musst du dich auch wirklich von ihm trennen - das hast du (noch) nicht getan. Du bist am vergleichen, wer wohl der Gewinner und wer der Verlierer der Trennung ist. Damit machst du dich unglücklich.

        Also: Ob er 1 oder 5 tolle, reiche, schöne Partnerinnen hat, hat auf dich keine Auswirkungen. Du bekommst dadurch weder ein schlechteres Leben, noch hast du es besser, wenn er unglücklich ist.

        Ihr seid nicht mehr verbunden, daher hängt Eure Lebensgestaltung nicht mehr voneinander ab!

        Sein Leben darf keine Auswirkungen mehr auf deins haben (ich meine natürlich nicht finanziell, sondern emotional).

        Er kann dich nicht mehr verarschen, weil ihr als Paar nichts mehr miteinander zu tun habt.

        Also bist du auch nicht die Verarschte. Du bist eine arbeitende Mutter mit zwei Kindern und wenn es gerade zu anstrengend ist, dann suchst du dir Unterstützung - aber dein Ex hat nichts damit zu tun (Ausnahme: Kinderbetreuung, aber die scheint ja geregelt zu sein).

        Das ist doch etwas Positives: Du wirst frei sein und dieser Mann kann in Zukunft wen anders verarschen!

        Du wirst es nicht von einem auf den anderen Tag hinbekommen. Es ist ein Prozess, aber es ist wichtig, dass du anfängt. Heute!

        Das heißt natürlich nicht, dass du deine Ex-Beziehung vergessen sollst oder dich nicht mehr damit beschäftigen darfst. Es ist sogar wichtig sich klar zu machen, was schief gelaufen ist. Und dafür darfst du dir auch Zeit nehmen. Die Zeit ist gut investiert...

        Aber das kommt bitte in die Schublade "Vergangenheitsbewältigung".

        Die Gegenwart ist in einer anderen Schublade. Da gibt es ihn nicht mehr als Partner.

        Ich wünsche dir alles Gute!

        LG, Nele
        im Trennungsjahr

        • Danke.... ja das echte Loslassen fällt mir sehr schwer nach über 20 Jahren Beziehung ...

          bin so wütend auf ihn, dass es soweit kommen musste.... meiner Meinung nach ging es uns gut... und weiss bis heute nicht, was ihm gefehlt hat.... er hüllt sich in Schweigen.... wäre gerne mit ihm alt geworden...#heul

          • Versteh ich.

            Es ist ja auch wichtig, dass du die Wut rauslässt. Aber tu dir selbst einen Gefallen und mache eine ganz klare Trennung zur Gegenwart. Es ist vorbei! Es ist scheiße und ungerecht und schlimm und du kannst 3 Jahre heulen, wenn du magst, aber es ist vorbei! #herzlich

            Irgendwann wirst du erleichtert sein. Das, was an der jetzigen Situation gut und richtig ist, sieht man ja oft erst im Nachhinein...

            Ich bin gerade in einer anderen Phase: Mir ists gerade voll peinlich, mit meinem Mann verheiratet zu sein #rofl Der Superproll #hicks Aber das legt sich sicher auch wieder.

            LG, Nele

            • würde nur zu gerne die Wut rauslassen.... am liebsten ihn auf einem Stuhl festbinden und ordentlich vertrimmen.... sorry... geht nicht, weiss ich

              also wie mach ich es eleganter?

              • Tja, die Wut kannst du nur allein zu Hause, bei einer Freundin, im Sportverein oder beim Psychiater rauslassen #heul

                Ihm gegenüber bleibt nur die Akzeptanz!

                Es sei denn, ihr vereinbart mal ein Gespräch zu dem Thema... aber dafür muss er offen sein. Sonst tust du dir noch mehr weh, wenn er versucht dich loszuwerden oder mit 1000 bekloppten Ausreden kommt.

                • Gespräche gab es reichlich... danach war ich noch wütender....

                  hab schon 1001 bekloppte Ausreden gehört...

                  es war in den ganzen Jahren immer wieder diegleiche Frau, und er konnte mir nie erklären, wieso NUR die... und nicht andere....

                  diese EINE hat ihm übrigens den Laufpass gegeben, nachdem unsere Trennung offiziell war

              Hallo Erdbeertorte,

              vielleicht hilft es dir, deine ganze Wut nieder zu schreiben ? Schreibe ihm einen Brief und schicke diesen nicht ab. Dann sind deine Gedanken auf Papier und kreisen nicht dauernd in deinem Kopf.

              Viel Erfolg.

              Liebe Grüße
              Micha

    Ich habe eine ähnliche Geschichte.... nach 14 Jahren Ehe hab ich es herausgefunden, Neustart mit allen Beschwörungen, nach weiteren drei Jahren mit aufs und abs die Trennung, weil er mich weiter betrog.

    Da saß ich nun.

    Das erste Jahr? wie in Trance irgendwie, ich hab funktioniert, mit meinem Sohn war es schwierig, aber der Papa, mein Ex war immer für uns da, das rechne ich ihm hoch an. Wenn schon nicht vorher in der Ehe, so hat er sich nach der trennung hoch anständig verhalten.

    Tja, vielleicht war es das, was es mir leichter gemacht hat? Ich weiß es nicht, es dauerte, ich wollte keine neue Beziehung, lange nicht. das dauerte 5 Jahre.

    Ich schloss meinen Frieden mit der Situation, sah auch meine Mitschuld, denn schuld sind immer zwei. Ich war manchmal neidisch auf sein neues Leben, manchmal nicht.

    Das alles braucht Zeit, ich fühlte mich auch echt lange irgendwie meines Lebens beraubt.

    Lichtchen

    • beraubt... ja... ätzend... und durch den absoluten Vertrauensverlust unfähig, wieder Vertrauen zuzulassen ... stelle egal bei wem immer alles In Frage....

      wie soll da jemals wieder Vertrauen oder neue Beziehung möglich sein.....

      • (12) 27.08.14 - 19:33

        Kommt Zeit kommt Liebe.
        Nach drei Jahren Wunden lecken und therapeutischer Aufarbeitung ( Aua ) traf ich ihn, meinen zweiten Mann.
        Erstaunlicherweise konnte ich mich noch mal voll und ganz einlassen.:-)
        Vielleicht bin ich etwas eifersüchtiger und misstrauischer als früher.Ich arbeite weiter daran.

        L.G.

        Doch das geht schon, aber es braucht Zeit, bis man sich einlassen kann.

        und kommt eben auch auf den neuen Partner dann an, gewissen Verhaltensweisen gehen einfach nciht mehr, da schrillt bei mir alles auf. Aber nicht jeder Mann ist ein Betrüger und Geheimniskrämer - das merkt man dann mit der Zeit.

        Lass den Kopf nicht hängen, aber versuch auch nichts mit der Brechstange. Zeit Zeit Zeit.

        Lichtchen

Hallo Erdbeertörtchen...

Ich kann Dich sehr gut verstehen. Auch wenn meine letzte Beziehung nur etwas über 1 Jahr war. Aber sie war einfach anders. Er war jünger als ich und hat bzw hatte eine ziemlich bewegte . Aber trotzdem habe ich mich in ihn verliebt, so wie er ist ! ????

Ich bin sogar letztes Jahr in seine Nähe gezogen. Anfang des Jahres habe ich schon gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt, aber er hat immer gesagt, ich solle mir keine Gedanken machen.
Anfang April bin ich dann stutzig geworden, weil er mit seinem Handy so komisch war. Ich habe dann abends in sein Handy geguckt (mache ich normalerweise nicht). Und siehe da, er hatte Kontakt mit der Freundin bzw Ex-Freundin eines guten Freundes. Und die Beiden haben wohl hinter meinem Rücken etwas laufen. Ich habe die Beiden sogar in seinem Bett erwischt.

Nach dem Vorfall hat er mir andauernd Sms, Karten und Briefe geschrieben, wie leid ihm das Alles tut und das er das mit mir so vermisst. ????

Bis vor 3 Wochen hatten wir auch noch Kontakt. Seine Neue (Ex seines Freundes) will nicht, das wir Kontakt haben, weil sie Angst hat, das es zwischen uns wieder laufen würde.

Ich sitze auch immer zuhause und mache mir meine Gedanken, was und wie es zwischen den Beiden läuft. Zumal mir seine Mutter und auch er schon erzählt haben, das sie öfter Stress und Streit haben. Ihr Ex ( sein Freund) ist andauernd bei ihr, sie bekocht den, macht ihm die Wäsche und der schläft auch bei ihr !!! ????

Mir hat mein Ex immer geschrieben, das er weiß das er wieder zu mir kommt und das er den Kontakt nicht abbrechen kann und will. Seine Mutter sagt mir das Gleiche. Und ich sitze jetzt hier und mache mich, genau wie Du kaputt und es bringt mir nichts !!! ????

Wir müssen unser Leben leben und sehen, das es uns und den Kindern gut geht. Die Männer haben das selber entschieden. Sie müssen damit klarkommen, auch wenn es ihnen jetzt vielleicht nicht gut geht damit. !!! ????

Kopf hoch ????

LG fehmarn3005

Ich werde immer wieder sehr wütend, wenn ich sowas lese.
Ich kann dich voll und ganz verstehen, man fragt sich wo die Gerechtigkeit bleibt. Ihm gehts gut, lebt sein Leben, keine Verantwortung und kann tun und lassen was er will.
Es ekelt einen regelrecht an.

Leider ist es wirklich immer dasselbe scheiß Rezept, Zeit..... Zeit heilt (so gut wie) alle Wunden.
Sei dir aber selber so viel Wert, lass ihn dir nicht alles nehmen. Leb dein Leben. Es ist hart, man weiß oft nicht weiter und ich kann das gut verstehen. Aber lass ihn dir um himmelswillen nicht alles nehmen!

Top Diskussionen anzeigen