Ich bin schwanger und mein Mann behandelt mich schlecht

    • (1) 25.01.15 - 21:31

      Hallo ihr Lieben,
      ich weiß zurzeit nicht weiter und fange also mal von vorne an. Ich bin Deutsche und mein Mann ist Araber. Wir sind vor drei Jahren eingestellt Paar geworden. Ende 2012 wurde ich schwanger, mein Mann hat mich die ganze Schwangerschaft über betrogen und auch geschlagen, das ging noch über den Zeitpunkt der Entbindung hinaus. Im letzten Mai habe ich dann die ehrliche Absicht gehabt mich zu trennen, mein Mann hat mir dann viele Versprechen gemacht und ich bin zurück zu ihm gegangen. Es lief dann sehr gut und ich bin noch einmal schwanger geworden und nun im 5. Monat schwanger. Seit einigen Wochen fängt er nun wieder an mich schlecht zu behandeln, er spricht abwertend mit mir und beleidigt mich, er provoziert Streits und schiebt mir dann die Schuld in dir Schuhe. Ich bin mir keiner Schuld bewusst, ich versuche es ihm immer recht zu machen und entschuldige mich dann sogar für Dinge die in nicht getan habe. Heute hat er dann wieder einen Streit provoziert und mich durch die Wohnung geschubst und war kurz davor mich wieder zu schlagen. Mein 17 Monate alter Sohn ist dann sofort wieder durchgedreht und hat geweint. Ich weiß nicht was ich machen soll, ich bin in gewisser Weise finanziell abhängig, habe meinen Job und meine eigene Wohnung für ihn aufgegeben, ich habe nicht die finanziellen Mittel auf eigenen Beinen zu stehen.

      Ich ertrage es aber auch nicht mehr mit ihm zusammen zu leben, also was kann ich tun?

      (4) 26.01.15 - 01:34

      Guten Abend

      Ich finde im Sinne deiner Kinder muss so schnell wie möglich etwas geschehen. Dein Sohn leidet schon jetzt darunter und solche Erfahrungen können sehr traumatisch für Kinder sein. Ich bitte dich inständig sowohl an dich als auch an deine Kinder zu denken.

      Ich denke Möglichkeiten gibt es verschiedene und bezüglich deiner finanziellen Abhängigkeit, wird sich insbesondere in deiner Situation eine Lösung finden. Wie sieht es den bei dir mit Familie und Freunden aus? Vielleicht kannst du bei jemandem unterkommen? Falls du Angst vor deinem Mann hast und denkst er könnte dir Folgen, wäre evtl. ein Frauenhaus eine Option?
      Dann gibt es verschiedene Beratungsstellen, die dir sicher gerne Weiterhelfen. Ich weiss nicht was in deiner Nähe ist aber evtl. Caritas? Oder die Kirchgemeinde in deiner Nähe? Profamilia?

      Ich wünsche Dir und deinen Kinder alles gute!

      • Du solltest die Kraft aufbringen und dich trennen. Das ist meine Ansicht. Man hat nur ein Leben. Egal wie du dich weiter entscheidest, ich wünsche dir alles Liebe.:-)

    An deiner Stelle würde ich ins Frauenhaus gehen! Wenn er dich so mies behandelt, wird er auch irgendwann auf eure Kinder losgehen. Du musst jetzt an deine Kinder denken!!!

Top Diskussionen anzeigen