Widersprüchliche Gefühle-normal?

    • (1) 02.03.15 - 06:01

      Guten Morgen!
      Das frau eine so lange Zeit (10 Jahre) nicht einfach so weg wirft ist mir klar und auch gut so. Aber ich denk nun schon seehr lang darüber nach ohne zu einem Ergebnis zu kommen, gehen oder bleiben.
      Und was mich am meisten irritiert mit extremen Meinungsumschwüngen. War ich am Fr und Sa noch fast dsvon überzeugt das es besser ist zu gehen denk ich am So wieder ganz anders (ohne das was passiert wäre)
      Ist das noch normal? Ich mein ich bin keine 20 mehr, bin finanziell unabhängig, steh mit beiden Beinen auf der Erde und hab sonst kein Problem damit Entscheidung zu treffen.
      Völlig ratlose Grüße

      • Kenn ich. Aber irgendwann kommt DER Moment, wo es klar wird. Hab gerade gestern ein passendes Lied dazu entdeckt: https://www.youtube.com/watch?v=OTdmgRkaFHM
        So ungefähr?
        Ich hab den Schritt irgendwann auch tun können. Die Trennung war überfällig und sehr befreiend. Ich mag mein unabhängiges Leben, das meine Kinder und ich jetzt führen. Das hat mein früherer Partner (hm, eigentlich nicht nur der, ich fühl mich in Beziehungen schnell mal "eingesperrt") immer ausgebremst.
        Sonnige Grüße
        palomita

        (3) 02.03.15 - 14:32

        Inwieweit bezieht du denn deinen Partner in deine Überlegungen mit ein? :-) Redet ihr gemeinsam über deine starken Zweifel? Wie sieht er eure Gegenwart und Zukunft?

        Grüße
        Luka

        • Ich hab ganz am Anfang meiner Überlegungen mit ihm darüber geredet. Weil es da soweit war das ich sagte wenn sich nichts ändert werd ich gehen. Für ihn war zwar alles ok aber geändert hat er trotzdem was!
          Und ich dacht es könnte alles wieder gut werden. Aber leider ist mir in der Zeit das wir Gefühl so sehr abhanden gekommen das ich an der Beziehung zweifel
          Das kann ich ihm aber so net sagen fürs ihn ist alles immer nur schwarz-weiss! Wenn ich ihn z.B. um eine Auszeit bitten würde wäre das für ihn das Beziehungsaus.

      Hallo, hast du dich denn jetzt schon entschieden? Ich finde du solltest das tun was du im Herzen fühlst, weil genauso schnell wie du dich an jemand gewöhnst, genau so schnell kannst du auch ohne ihn auskommen.Wir Menschen können uns ganz schnell an neue Situationen gewohnen. Es ist oft nur die Angst, die einen davor hindert. Ich finde überlege einfach ein paar Tage noch, mach vielleicht eine pro und contra Liste und entscheide dich dann! Alles wird gut

      LG Samer

      Hallo,
      ich kenne das leider auch und quäle mich seit langer Zeit damit rum.
      Manchmal sieht man dann über Nacht die Dinge wieder etwas anders, denkt vielleicht haben wir ja doch noch eine Chance.
      Ich hoffe und warte auch auf den Zeitpunkt, wo ich einfach weiß, wie es weitergeht.
      Habe auch schon oft gehört, dass auch eine Trennung oft viel Zeit braucht.

Top Diskussionen anzeigen