verlassen von Heut auf Morgen

    • (1) 31.03.15 - 07:19

      Hallo,
      ich habe nie gedacht das ich hier schreibe. Ich habe immer gedacht das meine Ehe für immer hält den mein Mann hat mich auf Händen getragen. Kurz zu den Fakten und dann kommt mein ganzen Gefühlskaos,

      Ich bin 27Jahre und mein Mann 37Jahre wir sind seid 10 Jahren zusammen und verheiratet seid 6Jahren. Wir haben zwei wundervolle Kinder (die sau anstrengend sind) 4Jahre und 2Jahre. Und wir waren im ersten März Wochenende im Liebesurlaub. Das wochenende danach nochmal mit den Kids zusammen weil es so schön war. Und ja wir haben uns vor kurzem noch erzählt wie toll alles ist. Anstrengend aber toll. Das wir alt werden wollen und ja das wir sogar im Jahr 2018 kirchlich heiraten wollen. Vor nicht mal 6 Monaten wollte er mich ein 2. mal heiraten.

      Ich habe anfang März gemerkt das immer bestzt bei ihm ist und habe ihn darauf angesprochen. Er meinte das wäre die Firma, er hat sehr viel stress auf der Firma er hat jetzt eine abteilung übernommen und ist damit überfordert. Naja wie es so ist wurde ich misstrauisch und habe in seinem Handy geschaut doch einzelne Gespräche waren gelöscht. Am Abend vor der Trennung hab ich ihm per Whats app geschrieben (er war feiern) er soll daran denken das ich die Frau bin die neben ihm auffacht. Am Tag der Trennung war ich mit den Kindern alleine schwimmen(er lag im essig) als ich gefahren bin habe ich ihm gesagt das er darüber nachdenken soll warum er seine Anrufsliste löscht. (Ich habe bei Gott nicht daran gedacht das er Fremd geht, weil ich ihm vertraut habe)

      Nach dem Schwimmen habe ich die Kinder woanders untergebracht um mit ihm zu reden, denn das ist die letzten Monate etwas untergegangen. Kinder sind zu Zeit sehr sehr anstrengend und ich hatte eine schwere Winter depression. ICh lag sehr viel im Bett und die Kraft die ich hatte habe ich meinen Kindern geschenkt aber nur die ca. letzten 3 Monate.

      Naja er hat mich zum Tisch gebeten und gesagt das er Schluss macht. Er kennt seit 4 Wochen eine Frau die er liebt, es sei seine seelen Verwandte. Ich habe ihm gesagt ja, du hast dich verkuckt das bekommen wir wieder hin, wir gehen zur Ehe beratung und bekommen das wieder hin.
      Er will keine Eheberatung und er will auch nicht mit mir reden. Ich habe ihn dann nach vielen zusammenbrüchen rausgeworfen. Er hat mir den kompletten Boden unter den Füssen weggerissen. Ich bin so dermaßen gefallen das kann man sich nicht vorstellen.

      Ich habe ihn dann gebeten zu gehen, er meinte noch er wisse nicht wohin denn seine neue freundin wäre auch verheiratet und die wären ja noch garnicht richtig zusammen. Das war mir in dem Moment egal ich hab ihm den Schlüssel abgenommen und ihm raus gebeten.

      Das ist jetzt 1 Woche her, er redet mit niemanden als der neuen Freundin. Die wohnen gemeinsam bei einer Freundin von ihr. Mein Mann macht sich überhaupt keine Gedanken um irgendwas. Ich muss die ganzen Termine machen Bank, Versicherung, Anwalt, usw. Das einzige was er sagt sowas muss doch nicht in einer Woche erledigt werden.

      Er weiß nicht wann er die Kinder sehen will und ich habe das Gefühl das er garnichts weiß und sein Gehirn irgendwo verlegt hat.

      Ich bin einfach maßlos entäuscht und wütend er hat nicht einmal gesagt das etwas nicht stimmt. Das ist unsere erste Krise und er verpisst sich.

      Liebe Grüße, das musste einfach Raus
      alle sind Erschrocken, seine Eltern, seine Freunde, sein Bruder, er hat mit wirklich niemanden geredet und vor allem niemand hätte das Gedacht.

      Nicht zu vergessen ich war nie arbeiten er wollte nach der Hochzeit sofort Kinder (er wollte sogar ein 3.) und es war geplant das ich die nächsten Jahre zuhause bleibe. Ich arbeite auf 400€ basis aber nur 10 Stunden im Monat.

      • Nachtrag:
        Die trennung war von ihm wohl nicht geplat. Er hat alles hier gelassen Zahnbürste wechselklamotten. Er hat nur seinen Arbeitsrucksack mitgenommen.

        Und nicht zu vergessen die neue ist eine Arbeitskollegin. Ich will ihn nicht zurück aber ich hoffe das ihm klar wird was er verlassen hat.

        • (3) 31.03.15 - 08:28

          Oh ja, das kenne ich. Genauso inklusive arbeits Rücksack ist es bei uns damals gelaufen.

          Die gute Nachricht ist: ich weiß wo sein Gehirn hin ist, nämlich in seine Hose hingerutscht (ja schlechter Witz, das weiß ich)

          Die schlechte Nachricht ist: du hast in der Situation keine macht. Solchen Männern wird meistens auf ein mal alles egal, die Frau, die Kinder, die gemeinsamen Jahre, alles. So traurig es für dich ist...

          Kümmere sich um dich um deine Sachen um dein Wohlbefinden. Fahr weg, mach irgendetwas was dir gut tut!

          K

          • (4) 31.03.15 - 08:41

            Jetzt muss ich leider fast lachen, aber die hatten noch keinen Sex. Ich habe ihn gefragt und er war ehrlich die haben geknutscht und er hat etwas gefummelt. Er schläft nicht sofort mit einer Frau bei mir hat es 1 Jahr gedauert und davor hatte er auch nur 1 Freundin.

            Er hat da so ein kleinen komplex, und als er endlich mal mit mir geschlafen hat war ich schon so verknallt das ich mir gedacht habe Sex ist nicht alles.

            Das einzige was mich freut und das steht mir hoffentlich zu das diese Frau merken wird das er nicht der Prinz ist für den Sie ihn hält. Zurück will ich ihn nicht, vielleicht war die trennung für mich und die Kinder die beste Entscheidung die er fällen konnte.

            Das wie tut nur so endlos weh, wir haben immer gesagt wir trennen uns im Guten mit ehe beratung das beide die Trennung verkraften. Doch er hat mir ganz schön in den Arsch getretten.

            Ich bin enttäuscht und traurig und ich habe sehr dolle Zukunfts Ängste. Ich kenne es nciht zu sparen oder mir etwas nicht zu kaufen. Und jetzt rutsche ich in Hartz4. Ich hoffe er lässt sich auf eine höhere Unterhaltszahlung ein, damit ich die Wohmumg usw. halten kann. Ist ja nicht für mich, sondern für die Kids. Den die Finanzen machen mir sehr viele Sorgen.

            • Hallo, sei froh , dass du Hartz4 beantragen kannst , nicht wie ich arbeite wie verückt, er hat mir mein gespartes 5000 EURO geklaut und für seine Schulden abbezahlt , ich habe immer Geld verdient und er gibt das aus .
              Ich habe Schluß gemacht und muß wieder von 0 anfangen ; WÄRE FROH WENN ICH NIX habe , wir teilen uns noch 20.000 EURO ; OBWOHL DAS GELD habe ich gespart , trotzdem bin froh von ihm getrennt zu werden , schaffe wieder alleine.

      Es tut mir leid, dass du uns deine Kinder das durchmachen müssen. Ich war damals vier als meine Eltern sich haben scheiden lassen und ich hoffe, du machst nicht den gleichen Fehler wie meine Mutter damals. Sie hat ihn danach nur noch schlecht geredet und den Kontakt zu ihm unterbunden. Jedoch bezweifle ich, dass du das genauso handhaben wirst.

      Erstmal finde ich, dass du alles richtig gemacht hast. Es war gut ihn vor die Tür zu setzen und ich denke auch, dass es das Falsche wäre ihn einfach so zurückzunehmen. Das Vertrauen ist erstmal futsch. Ich hoffe für dich, dass du einen guten Rückhalt bei deiner Familien und deinen Freunden hast und wünsche dir und deinen Kindern alles erdenklich Gute für die Zukunft! #klee

      • Ich bin voll blut Mami und ich würde nie schlecht von meinen Mann vor den Kindern reden. Damit würde ich nur den Kindern schaden. Wir regeln gerade das alleinige Sorgerecht, das muss nur jetzt vor Gericht usw.

        Ich denke er ist der Vater der Kinder und er wird auch ein Wochenendvater bleiben. Ich versuche die Situation so gut wie möglich zu meistern. Selbst jetzt raste ich nicht aus sondern bemühe mich alles auf dem guten Weg zu klären. Ob ich das in einer Woche immer noch so sehe weiß ich nicht.

        Er bekommt mit das ich weine aber ich sage ihm auch ganz klar ein zurück gibt es nicht und ich hoffe für ihn das diese Frau ihn so liebt wie er sie (nach 4 Wochen) und das es sich lohnt die basis wegzuschmeißen.

        Ich habe ihm sogar gesagt das ich ihn als Kumpel auffange wenn die Freundin ihn abserviert, damit er sich nicht umbringt. Denn eigentlich hatten wir genau das was er immer wollte, oder ich kannte ihn halt garnicht.

        Ja ich weiß naiv und dumm, aber ich brauche mit ihm den Kontackt der Kinderwillen

        • Ich muss dir leider widersprechen. ER ist naiv und dumm zu glauben er würde etwas Besseres als dich finden. Ich denke er wird irgendwann begreifen, dass er einen Riesenfehler begangen hat. Bei meinem Vater hat es 20 Jahre gedauert. Aber ich habe großes Vertrauen, dass du es schaffen wirst und deine Kinder keinen Knacks davon tragen werden! #liebdrueck

          Hi du! Also ich finde deine Stärke ja bewundertswert, aber das du ihn auffangen würdest wenn es mit der neuen schief geht, sorry da finde ich muss er alleine durch, denn das ist nicht deine Aufgabe.

          Gruß Ela

          (10) 01.04.15 - 17:55

          Hut ab.....du agierst sehr überlegt und noch mit den Gedanken an ihn....

          Ich finde es gut, dass du ihn vor die Tür gesetzt hast. Manchmal hilft das ungemein, das Hirn wieder an die richtige Stelle im "Norden" anzusiedeln. Er wird jetzt recht schnell merken, dass nicht nur alles rosarot ist mit der neuen Errungenschaft. Wenn die beiden das überrstehen, dann war es vermutlich richtig und sie gehören einfach zusammen.

          Sortier dich in Ruhe und such dir anwaltlichen Beistand. Von heute auf morgen wirst du vermutlich keine Stelle finden, um selbst mehr zu verdienen. Es muss also schnellstens geregelt werden, was dir für den Übergang zusteht. Das verschafft dir erst einmal etwas Luft.

          Emotional finde ich es - ehrlich gesagt und ohne dir zu nahe treten zu wollen - etwas befremdlich, dass du ihn auffangen möchtest, wenn seine Neuliebe doch den ßbach runter geht. Willst du dir das wirklich antun und dir anhören, wie er dir vorjammert, dass seine große Liebe und Seelenverwandte abhanden gekommen ist? Das grenzt irgendwie an Masochismus. DU brauchst doch jemanden, der dich auffängt und dafür sorgt,dass du dich gut um dich kümmerst. Vergiss das bitte bei allem Pragmatismus nicht. Ich kann verstehen, wie du dich fühlst. Aktionismus ist auch eine Art, sich vom Schmerz abzulenken und sich nicht spüren zu müssen. Auf Dauer ist das aber nicht gesund.
          LG.

          • (11) 01.04.15 - 20:10

            Danke für die ganzen Antworten.

            In erster Linie will ihn Auffangen damit er sich nicht umbringt. Denn er hat nichts mehr wenn sie geht. Wir waren immer eine Einheit, durch die Kinder haben wir unsere Freunde etwas vernachlässigt.

            Mit dem Sorgerecht er ist öfters im Ausland, vom Job her. Und wenn er mir es jetzt überträgt haben wir später nicht die Probleme. Wie gesagt im Moment interessiert er sich für nichts, nur die neue. Heut ist er sogar 2 1/2 stunden zu spät zur arbeit gekommen.

            Mit der Arbeit ist das hier nicht so einfach. Ich habe keinen Führerschein und wir wohnen in einem Kaff. Aber ich werde sehen was sich machen lässt. Ich will auf eigene Beine und das so schnell wie möglich.

            Liebe Grüße

            Meine Gefühle wechseln sehr oft, zwischen Wut, Hass, Mitleid und einfachem unverständnis. Manschmal wünschte ich mir die Zeit zurück zu drehen. Denn nach der Geschichte will ich ihn nicht wieder. Dafür geht es mir viel zu gut im Moment. Aber ich kann mich auch nicht in einer Woche entlieben, ich wollte mit ihm alt werden und ich habe da bis Sonntag dran geglaubt.

        (12) 02.04.15 - 15:48

        Du beantragst eine Woche nach der Trennung das alleinige Sorgerecht bei Gericht und denkst, dass er Wochenendvater bleiben wird?

        #schock

        • Nein, wir haben darüber gesprochen und er wollte das auch so. Ich zwinge ihn doch nicht zu etwas. Ich habe ihn gefragt ob er sich vorstellen könnte das Sorgerecht auf mich zuübertragen und er sagte Ja. 3Stunden später hat er das bei meinem Anwalt unterschrieben.

          Was er in Zukunft sein wird, wer weiß das schon. Ich kenne ihn nicht mehr.

          Liebe Grüße

      (14) 07.04.15 - 19:03

      "Ich habe ihm sogar gesagt das ich ihn als Kumpel auffange wenn die Freundin ihn abserviert, damit er sich nicht umbringt."

      Oh Gott, das ist mir jetzt doch ein wenig zu melodramatisch? Sorry.
      Glaubst du, dass er unbedingt von dir getröstet werden möchte, wenn es mit der Neuen nicht klappen sollte? Du, die ihm dann nur zu gerne unter die Nase reiben wird, dass es nicht funktioniert hat, was er alles aufgegeben hat.....

      Ansonsten finde ich alles gut, was du bisher gemacht hast.

      Alleiniges Sorgerecht? Wieso, wofür? Ihr seid verheiratet und habt doch das gemeinsame Sorgerecht?

(15) 31.03.15 - 16:54

Hallo,

Du bist völlig durch den Wind, du musst dich ersteinmal sortieren#liebdrueck

Ich kann dir fast versprechen- er wird wieder angekrochen kommen.......

Er wird bald aus seinem Traum erwachen, und die bittere Realität erkennen was er nun verloren hat....

Spätestens auf seinem Kontoauszug#schock

Sei jetzt stark und zeig ihm die kalte Schulter

  • (16) 01.04.15 - 20:11

    Ja das mache ich seit gestern. Antworte nur so wie er wenn ich lust habe und rufe ihn nicht mehr an.

    Und

    er hat mir Heute 3 mal geschrieben und sogar angerufen.

    • (17) 01.04.15 - 21:03

      Habt ihr euch denn mal ausgesprochen??

      lg

      • (18) 01.04.15 - 21:40

        Nein, er will nicht reden und macht total zu. er hat keinen Kontackt zu freunden und auch keinen zur Familie.

        Er ist nur mit ihr zusammen und bezieht mit ihr zusammen bei einer Freundin ein Zimmer.

        Er weiß nicht mal wann er die Kinder sehen will. Ich kenne ihn so nicht und kein anderer. Das ist nicht mein Mann. Alleine er hat nicht einmal geweint bei der Trennung, es war ihm sogar egal das ich zusammen gebrochen bin vor den Kindern.

        Er war etwas eritiert als ich ihn rausgeworfen habe und das war alles.

(19) 31.03.15 - 21:05

Überleg es dir gut wie du reagierst wenn er wieder angekrochen kommt (das wird er garantiert) Jetzt bist du der Verlierer, aber das Blatt wird sich wenden. DAnn wird er betteln und sich anbiedern. Innerlich darfst du dich freuen über diese Genugtuung, aber bleib cool und zeig es nicht. Bleib dann kühl und unerreichbar. Er soll sich abstrampeln, du wirst das Steuer in der Hand haben. Jetzt ist es beschissen, ich weiß. Halt dich auf jeden Fall zurück, rede nur das nötigste mit ihm. Keine Angst, das wird ihn nicht abschrecken, im Gegenteil. Er wird sich wundern, dass du auch ohne ihn kannst. Vielleicht bleibt es auch so und kannst wirklich ohne ihn

viel Kraft und eine richtige Entscheidung irgendwann.

(20) 31.03.15 - 22:24

Uff, so ein Egoist. Ihr fahrt zusammen weg und er tut so, als sei nichts anders - dabei war er schon in die Kollegin verknallt? Klassiker, hab ich auch durch. Bei uns lief das nur schon 6 Monate, als ich es zufällig mal rausbekommen habe. Auch die Kollegin. Nunja, sollen die glücklich werden. Ich hab mich nach der Trennung gefangen, habe unsere beiden Kinder (die Kleine war gerade erst geboren, als wir uns trennten) auch allein gewuppt bekommen und bin freiberuflich recht erfolgreich unterwegs. Aber auch ich musste erstmal mit Hartz IV anfangen.
Ich glaube auch, dass er das irgendwann bereuen wird. Lass nur die Neue zu ihrem Mann zurückkehren, weil dann doch irgendwann die rosarote Brille weg ist, die sie gerade aufhat. ODer dein Mann kriegt Bauchschmerzen, weil er seine Kinder durch diese Gefühlsduselei nicht mehr so häufig sieht.

Aber in einem Punkt hat er recht: Du musst nicht alles von heute auf morgen regeln. Gib dir Zeit, überstürze nichts. Und wieso du das alleinige Sorgerecht jetzt bekommen willst, ist mir auch nicht ganz klar. Das bekommt er doch nur entzogen, wenn er richtigen Bockmist (Drogen, Schläge, VErurteilung, Verwahrlosung der Kinder,... ) auf dem Kerbholz hat. Nur weil er nicht mehr bei euch wohnt, ist er ja trotzdem noch genauso Elternteil wie du. Mach einfach langsam, nimm dir einen Anwalt und schau, dass ihr die Kinder da raushaltet.

Und: Komm beruflich in die Gänge. Deine Kinder sind alt genug für längere Betreuungszeiten, vielleicht kannst du ja in der jetzgen Firma mindestens auf Teilzeit aufstocken? Wenn das überhaupt reichen wird. Hast du Hilfe vor Ort? Großeltern, die die Kinder mal nach dem Kindergarten übernehmen können? Das hilft ungemein.
ICh wünsch dir ganz viel Stärke.

LG, palomita

  • (21) 01.04.15 - 20:15

    Er überschreibt mir das Sorgerecht. Wieso keine Ahnung aber als er es vorschlug habe ich es angenommen.

    So oft streiten sich die Eltern darüber, also ist das geklärt und fertig. Ein Punkt weniger in dem wir uns streiten können.

    Liebe Grüße

Erstmal hast du meinen Respekt wie " souverän" du mit allem umgehst.

Aber die Geschichte ist schob krass....so krass das man fast drüber lachen muss.

Nach 4 wochen liebt er ne andere ohne je mit ihr geschlafen zu haben ...und sie ist auch verheiratet ?!
Das kann ja heiter werden. Männer können echt dämlich sein.

Ich finde es gut das du klar sagst du möchtest kein zurück . Das fände ich auch schwer....könnte so ein Verhalten gar nicht ernst nehmen.

Das finanzielle wird sicher erstmal ne Umstellung, aber du wirst das meistern.
Jetzt kommt deine zeit!

Top Diskussionen anzeigen