-ETWAS LANG- Und plötzlich hieß es "ich liebe dich nicht mehr"

    • (1) 06.06.15 - 09:14

      Hallo ihr lieben ...

      Bin total traurig und niedergeschlagen :-(

      Weiß gar nicht wo ich anfangen soll...

      mein Freund und ich waren über ein ein halb jahre zusammen haben eine Fernbeziehung geführt ich bin jetzt im 9. Monat schwanger er ist 20 ich 22. es hat bis her alles super geklappt.. Zwischendurch waren wir mal getrennt aber er kam irgendwie immer wieder an... Seine Eltern waren gegen uns weil ich deutsche bin und er yezide :-( dann noch die Schwangerschaft war alles nicht leicht ER MEINTE IMMER WENN ICH EINE YEZIDIN WÖRE HÄTTE ER MICH SOFORT GEHEIRATET :-(

      .. Letzte Woche haben wir uns noch getroffen alles normal vor 3 Wochen haben wir uns auch getroffen da war ich für ein Woche bei ihm (Ferienwohnung) war auch alles normal. Man hat nicht gemerkt das etwas los ist alles war wie immer....

      Am Mittwoch sollte ich ihn wecken weil er sein Arbeitsvertrag unterschreiben musste hab ich gemacht ok dann 3/4 Stunden später lese ich traurige smilies in seinem Whatsapp Status daraufhin meinte ich Schatz was machst du er nur "schlafen" ich so warum ist dein Status so er "darum mein Leben ist so scheisse" ich so was ist los er dann "ich bekomme mein Leben nicht auf die Reihe bin 20 Jahre bekomme ein Kind was ich nicht will hab nichts auf die Beine gestellt,...........ich liebe dich schon lange nicht mehr ich mag dich aber unnormal gerne" ich war geschockt wusste nicht was ich sagen sollte :-( dann meinte er "ich bin die perfekte Frau tue alles für ihn bin lieb bin nett bin soooo vernünftig bin ein Engel auf Erden" ich war sprachlos ich wusste nicht was plötzlich mit ihm los war oder besser gesagt ist ... Dann meinte er wir könnten trotzdem zusammen bleiben es wäre kein Problem für ihn ?! Häää ja aber wenn er mich nicht mehr liebt... Dann meinte er er wird trotzdem für Mich und unsere Tochter da sein egal was ist...ich weiß nicht was plötzlich los ist...zu meiner Freundin meinte er ich darf aber trotzdem keinen neuen Freund haben sie dann warum du liebst sie nicht mehr er dann nur ja trotzdem..?! Ergibt für mich alles kein Sinn... Ich hab dann gesagt ich ändere meine Nummer er dann nein das kannst du nicht ich kann deine Nummer auch nicht löschen weil wir ein Kind bekommen usw... Hab meine Nummer trotzdem geändert.

      Mittwoch ist das passiert seit dem haben wir kein Kontakt mehr :-(

      Ich bin so traurig ich weiß nicht ich hab Angst das es das jetzt wirklich war viele sagen ja er hat bestimmt kalte Füße bekommen weil das Kind bald kommt und so meine Freundin sagt da knallhart "er liebt dich nicht mehr Rede dir nichts schön es ist einfach so das die Liebe weggeht dafür braucht man kein Grund"

      Sorry für das ganze bla bla bla i:-(

      • Tut mir leid, dass es dir nicht gut geht, aber mal ehrlich:
        Anderthalb Jahre Fernbeziehung, dazwischen noch getrennt, über Whatsapp die Beziehung beenden, dann die Nummer löschen... Klingt für mich alles andere als erwachsen. Schade, dass ein Kind in dieses Wirrwarr gerät.

        Wie auch immer, der Kindsvater steht zu seinem Kind und will für euch da sein, das ist eine gute Basis, wie man weiter miteinander umgehen kann. Da heißt es jetzt klare Verhältnisse schaffen, gemeinsam Vereinbarungen und Regeln absprechen, z. B. dass es dann auch neue Partner geben könnte, und die Zukunft so gut und vernünftig gemeinsam meistern.

        Alles Gute

        Ich denke dass er noch sehr unreif ist mit seinen 20 Jahren und angst vor der Verantwortung hat.
        außerdem glaube ich dass das größte Problem die "andere Kultur " ist. Wenn seine Familie nicht hinter ihn und dir steht wird er niemals hinter dir stehen können. Familie hat dort einen großen Stellenwert.

        Deiner Tochter darfst du den Vater nicht vorenthalten. Und doch glaube ich ist die Trennung jetzt besser als in ein paar Monaten wenn die kleine da ist.

        Trennungen sind immer schwer. Ich drück dir die Daumen

        (4) 06.06.15 - 14:24

        So, dann ist jetzt ja zum Glück eine Entscheidung gefallen. Wenn es auch nicht die ist, die du dir gewünscht hast. Versteh einfach, das er nicht zu dir stehen wird, egal was er jetzt noch vom Stapel läßt.
        Plane deine Zukunft ohne ihn, vielleicht findet ihr eine Regelung, wenn er etwas reifer geworden ist. Er kann halt nicht aus seiner Kultur ausbrechen ohne einen Scherbenhaufen zu hinterlassen, ganz einafch.
        Laß ihn einfach in Ruhe, nimm keinen Kontakt auf. Er hat gesagt, er liebt dich nicht mehr...fertig, ist alles gesagt. Das er sich um das Kind kümmern will halte ich für nicht durchführbar, nicht in seiner Lebenssituation. Das du keinen Anderen haben sollst....merkste was, kapierst du endlich das zwischen euch Welten liegen?
        Selbst wenn er ein guter Mensch ist, gib auch du ihn frei. Nur so haben alle Beteiligten eine Chance auf eine glückliche Zukunft, wenn auch nicht gemeinsam.
        Such dir ein Forum, in denen es Frauen wie dir ergeht oder ergangen ist, damit du einfach auch mehr Hintergrundwissen bekommst was seine Kultur betrifft. Dann wirst auch du die Dinge klarer sehen können.
        Das mit der Telefonnummer ist ein guter Schritt, bring Abstand rein. Er hat nur ein Kind gezeugt, du bist dejenige die jetzt das Kind bekommt, du kannst nicht einfach den Kopf einziehen, so wie er es macht. Du bist sehr jung, wenn du in deiner Familie keine Unterstützung bekommst such die Hilfe bei der Caritas o.ä. Einrichtungen.
        Atme durch und freu dich auf dein Kind, auf eure gemeinsame Zukunft.....ein Vater ist dafür nicht zwingend erforderlich. Das Leben geht weiter.

      • Hast Du Dir einmal überlegt dass die Familie ihn unter Druck setzt.

        Der angestammte Kulturkreis, die Glaubensrichtung, die Hörigkeit gegenüber der Familie und deren Zwänge?

        Da fehlt das Toleranzverständnis gegenüber anderen Glaubensrichtungen.

        Sollte sich Dein Freund gegenüber der Familie sich durchsetzen wollen, hätte er wohl keine Familie mehr.
        Der Familienclan hat mit Sicherheit schon eine Jungfrau der gleichen Glaubensrichtung zu einer Ehe auserkoren.

        Und diesen Zwängen wird er sich beugen (müssen).

        Hilft Dir jetzt auch nicht weiter, aber Du hättest Dich im Vorfeld "schlau" machen können.

        FG acentejo

        Sei froh, dass Du dieses unreife Etwas los bist. Mach einen dicken Haken dahinter.
        Konzentiere Dich auf Dein Leben und Dein Kind, von ihm wird nichts kommen, da Du und das Kind für ihn und seine Familie wahrscheinlich "Dreck" seid.

        Allerdings frag ich mich, wie man auf so einer Basis mit so einem Menschen ein Kind bekommen kann?

Top Diskussionen anzeigen