Fremd gegangen!!! Ich komme damit nicht zurecht.

    • (1) 09.06.15 - 12:35

      Hey,

      vorab möchte ich sagen, dass ich einfach mal eure Meinung hören möchte und ich mir meiner Schuld durchaus bewusst bin.

      Kurz zu meiner Person, ich bin 34 Jahre alt und habe zwei Kinder (9&5).

      Ich versuche es kurz zu halten ????

      Vor drei Jahren verstab mein langjähriger ( 16 jahre ) Partner und Vater meiner Kinder.

      Ein Jahr später lernte ich meinen jetzigen Freund kennen, wir wollten beide keine Beziehung eher nur Spaß haben. Nu haben wir uns doch verliebt und wollten zusammen sein. Dies hat sich anfangs sehr schwierig gestaltet weil wir beide trotzdem noch " Kontakte " zu alten affairen hatten. Ich hatte mir Hintertürchen offen gehalten , er ist dagegen weiter gegangen und hatte Sex mit einer anderen, nachdem ich das herausgefunden habe,wurde ich arg beschimpft und er war wütend auf uns Frauen, irgendwann bat er mich um Verzeihung. Tat ich auch. Klar war ich misstrauisch und nu hatte ich herausgefunden das er trotzdem noch über whatsapp Kontakt zu ihr hatten und bei Facebook immer wieder bei ihr auf der Seite war. Ich war dann so blöd und habe gleiches getan. Ich ging Ihm auch fremd....eigentlich hab ich das so blöd angestellt das er es herausbekommen hat und da passierte das Dilemma. Er wurde wütend (was ja verständlich ist ) beschimpfte mich auf schlimme weise ( schl.... hur....fotz....) und nachdem ich ihn dann provoziert hatte weil ich mir diese Beleidigungen nicht bieten lassen wollte, schlug er mir ins Gesicht, er versohlte mir den Hintern als wäre ich ein kleines Kind. Das geschah alles unter Alkoholeinfluss.

      Natürlich gab ich mir die schuld weil ich ihn betrogen habe und er hätte ja nur noch weiter geschrieben.

      Wir kamen wieder zusammen und Zwischenzeitlich zog er zu mir und gab seine Wohnung auf.

      Wenn er dann mal wieder "saufen " ging hatten wir immer Streit. Ich fing nu auch an häufiger zu trinken. Somit kamen alle Dinge wieder hoch und Streitereien eskalierten und ich flüchtete mich falscher weise drei mal in eine affaire, ich wollte somit einen Schlussstrich ziehen. Nach Streitereien war er immer lieb und zu meinen Kindern war er "IMMER" gut.

      Letzte Woche hat er diese Affäre vom letzten Jahr herausgefunden und ich es eskalierte. Er hat sich betrunken und am nächsten morgen geohrfeigt, mich verfolgt als ich raus wollte aus der Wohnung, wieder geohrfeigt , Sachen kaputt gemacht und mich angespuckt. Mich vauf dem weg zur Arbeit öffentlich als hur... fotz. .. lautstark beschimpft.

      Ich muss dazu sagen wenn wir beide betrunken waren, kam es auch vor das ich ihn gehauen habe.
      was mich selbst erschrak. In meiner langjährigen ersten Beziehung gab es nie Gewalt und ich bin niee fremdgegangen.

      Nu habe ich ihn rausgeschmissen.

      Nur hat er keine Wohnung und bittet um zwei Monate Zeit sich etwas zu suchen.

      Irgendwie bib ich an allem schuld und weiß nicht was ich machen soll. Ich bin sonst nicht aufn Kopf gefallen aber der Kerl bekommt mich immer wieder rum.

      Er beleidigt mich auch bei normalen Streitereien wenn ich nicht mache was er sagt.

      Diesmal ist es aber zuweitgegangen. Er verspricht mir jetzt nicht mehr zu trinken und möchte seine Familie zurück.

      Würdet ihr ihn nach hause holen damit er sich in ruhe eine Wohnung suchen kann?

      Lieben Dank fürs lesen und fragt einfach wenn etwas unklar ist.

      Netter Gruß

      • Hallo...

        Nein ! Würde ich nicht !
        er ist jetzt einmal draußen und das ist gut so.

        Du meine Güte das ist furchtbar, was bei euch abgeht und meine liebe du hast zwei Kinder.

        Du sprichst immer davon das es deine schuld ist... warum? Ihr seid beide keine Unschuldslämmer. Er hat genauso seine Bett spiele gehabt und er hat dich im rausch des Alkohols geschlagen. Nicht gut ist das du selber angefangen hast zu trinken und ebenfalls handgreiflich geworden bist.

        Ich kann dir ehrlich nur raten, lass ihn draußen, er wird schon was finden.

        So wie ihr eure "Beziehung" geführt habt ist es weder für euch noch für die Kinder gut. Alkohol, gewalt, fremdgehen.

        Ihr habt jeglichen Respekt vor einander verloren. Geht eure eigenen Wege und eine freundschaft wird nun auch kaum noch möglich sein.

        Ordne dein leben neu ... du hast viel zu verarbeiten und du solltest an deine Kinder denken das die eine zufriedene und ausgeglichene Mama haben.... wenn dann ein mann in dein leben tritt der euch ALLEN gut tut ist das schön ....

        Alles Gute und viel Glück dir.

        • Lieben Dank für die schnelle Antwort. Ja so denke ich im Grunde auch. Ich liebe diesen Mann trotzdem, oder bin ich ihm hörig geworden?

          Mein Problem ist gerade das ich ein schlechtes gewissen habe. Er sagt mir immer wenn ich das niemanden erzählt hätte dann könnten wir von vorn beginnen und an unseren Problemen arbeiten. Die Polizei hat auch eine wegweisung ausgesprochen. Ich solle meinen Eltern sagen ich hätte gelogen aus Scham weil ich femdgegangen bin um ihm eine Basis zu geben sich eine Wohnung zu suchen. Wie könne ich ihn obdachlos werden lassen. Die Kinder haben das alles nicht wirklich mitbekommen .... natürlich merken sie wie gereizt ich war und jetzt bin ich seit einer Woche wieder viel ausgeglichener den kindern gegenüber.

          Kann es sein das er mir das schlechte Gewissen macht weil er weiß das wenn er erstmal hier ist, dass ich dsnn wieder einknicke?

          Wir telefonieren sehr vernünftig und verstandnis voll momentan.

          Er war auch immer arbeiten und vor 5 Monaten hatte er seinen Job verloren, ich glaube in dieser Zeit ist mir erst bewusst geworden das er mich null unterstützt hat. Außer mit den Kindern, da hat er viel gemacht.

          Ich kam von Arbeit und durfte putzen und kochen, daß hat mich zusätzlich sehr belastet.

          Ich könnte ihn auch bei der Wohnungssuche unterstützen, ich fühle mich durch die Beleidigungen und das anspucken innerlich trotzdem noch sehe verletzt und gedemütigt. Verstehe aber auch dss er in einer misslichen Situation ist. Nur hat er sich entschieden den tag zu trinken und weiß das alles angeblich nicht mehr. Hmmmm

          • (4) 09.06.15 - 15:47

            >>> Ich liebe diesen Mann trotzdem, oder bin ich ihm hörig geworden? <<<

            Das ist doch schlussendlich völlig egal ... so oder so solltest Du diesen Mann aus Deinem Leben entfernen ... aufwachen und Kopf einschalten ... iss nen Kübel Eiscreme oder heule in Deine Kissen, wenn Du unbedingt meinst, dass dieser Kotzbrocken Deinen Liebeskummer verdient hat, aber lass ihn um Gottes Willen nicht mehr an Dich ran.

            >>> Mein Problem ist gerade das ich ein schlechtes gewissen habe. <<<

            Ja, das solltest Du auch haben ... aber nicht ihm gegenüber! Sondern den Kindern und Dir selbst gegenüber ... für asoziale Lebensumstände und verschwendete Lebenszeit.

            >>> Er sagt mir immer wenn ich das niemanden erzählt hätte dann könnten wir von vorn beginnen und an unseren Problemen arbeiten. Die Polizei hat auch eine wegweisung ausgesprochen. Ich solle meinen Eltern sagen ich hätte gelogen aus Scham weil ich femdgegangen bin <<<<

            Was für ein asoziales Arschloch ... lass Dich doch nicht noch mehr in seinen Sumpf runterziehen.

            >>> Wie könne ich ihn obdachlos werden lassen. <<<

            Nicht (mehr) Dein Problem!

            >>> Die Kinder haben das alles nicht wirklich mitbekommen .... <<<

            Denkst Du! Hat eine Bekannte von mir auch gedacht ... und dass die Tochter das Märchen vom Stolpern und gegen die Tür fallen glauben würde ... ne, die Kleine weiß sehr genau, warum ihre Mutter eine blutige Lippe hatte ... und kommuniziert das auch nach außen!

            >>> Kann es sein das er mir das schlechte Gewissen macht weil er weiß das wenn er erstmal hier ist, dass ich dsnn wieder einknicke? <<<

            Natürlich ... Unterkunft, Saufkumpanin, persönlicher Punchig-Ball Mülleimer sind plötzlich weg ... klar, findet er das doof und will sich wieder bei Dir einschleimen und einschleichen.

            >>> Wir telefonieren sehr vernünftig und verstandnis voll momentan. <<<

            Bist Du bescheuert (sorry!) ... Lass das!

            >>> Ich könnte ihn auch bei der Wohnungssuche unterstützen, <<<

            Warum solltest Du?

            >>> ich fühle mich durch die Beleidigungen und das anspucken innerlich trotzdem noch sehe verletzt und gedemütigt. <<<

            Ja, behalte das Gefühl ihm gegenüber bei, um endlich emotionalen Abstand zu bekommen.

            >>> Verstehe aber auch dss er in einer misslichen Situation ist. <<<

            Scheiß drauf (sorry)!

            >>> Nur hat er sich entschieden den tag zu trinken und weiß das alles angeblich nicht mehr. <<<

            Ja, ne ist klar#augen

          • Lass dich nicht davon abbringen. Er bleibt draußen. Du bist fremd gegangen, ja gut ist keine feine Sache bestimmt nicht ...aber ja gut. Er hätte dir sagen können, das er dir deinen Seitensprung nicht verzeiht und hätte dich verlassen können. OHNE ohrfeigen! So wie ich das verstanden habe, hatte er seine bett geschichte nicht vernünftig beendet dann fing alles mit dem Seitensprung an.... dann hat er dich geschlagen und danach hast du dich in Alkohol und mehrere Affären geflüchtet. Danach eskaliert alles.

            Mach dir bewusst das jegliche Grundlage für eine gute Beziehung weg ist.

            Vertrauen ist auf beiden Seiten keines mehr da.

            Du musst dich auch nicht länger demütigen lassen. Glaubst du denn wirklich daran das er wenn er mal wieder bei dir ist, dass er dann in zwei Monaten auszieht ? Ich nicht !!!!
            Die Polizei hat sich eingemischt um ihn von dir fern zu halten, das macht die Polizei nicht aus Langeweile sondern weil sie eine berechtigte sorge haben das es dir und deinen Kindern nicht gut geht wenn er da ist.

            Verstehe Bitte ganz schnell das eeuer Experiment wir haben nur Spaß und dann eine Beziehung gescheitert ist...

            Das ist soooo wichtig denn er wird immer einen unterschied machen was er tut/darf und was du tust/darfst.

            Es kann doch nicht in deinem Sinne sein dich schlagen zu lassen und demütigen zu lassen.

            Obdachlos muss er nicht sein. Er kann sich bei den Ämtern eurer Stadt melden und um Hilfe bitten und du solltest ihm auch keine Wohnung suchen warum? Als Dankeschön das er dich demütigt ???

            Wie gesagt ihr habt beide scheisse gebaut ok aber dann zieh die reißleine und geht beide eure getrennten Wege ...

            Zudem glaube ich nicht das du ihn liebst sondern das du ihm hörig bist ... bzw den Verlust deines geliebten Mannes und Vater seiner Kinder nicht richtig verarbeitet hast .... ein jahr ist nicht lange um einen Verlust zu verarbeiten.

            Versuch da noch mal anzusetzen und hol dir diesbezüglich noch mal hilfe... vielleicht kannst du Dann auch von deinem jetzigen los lassen.

      (7) 09.06.15 - 14:14

      Hallo.

      Ich bin entsetzt ... wie kann man sich dermaßen asi aufführen - insbesondere als Mutter???

      Sei froh, dass noch niemand das Jugendamt eingeschaltet hat, um die Kinder da raus zu holen - das ist eine massive Kindeswohlgefährdung!

      Und nein, natürlich lässt Du ihn NICHT wieder rein.
      Klamotten raus, Nummern löschen, überall blockieren ... das ist doch alles kein Umgang ... weder ein adäquater Partner, noch ein adäquater Stiefvater.

      Und Du machst bitte eine Therapie, damit Du wieder rund läufst ...

      ... ich kann mir vorstellen, dass diese ganze Scheiße ganz viel mit der (nicht verarbeiteten) Trauer um Deinen langjährigen Partner zu tun hat ...

      ... kein "normaler" Mensch würde sich eine solche Beziehung antun, sich selbst so benehmen und behandeln lassen.

      Mensch, wach auf ... White-Trash-TV auf RTL II ist nichts dagegen!

      LG

      • (8) 09.06.15 - 14:30

        Danke für deine ehrlichen Worte.

        Assi trifft es auf den Punkt. Weil ich weiß das ich früher NIEEEE so war. Hat mich schon ein wenig getroffen das man mich als Assi bezeichnet.

        Lieben Dank.

    (9) 09.06.15 - 16:35

    Hallo,

    Eure Beziehung hört sich ziemlich krank an, kann mir auch kaum vorstellen das deine Kinder sich wohl fühlen.

    Belasse es dabei- irgendwie scheint es nicht zu passen wenn ihr beide ständig fremdgehen müsst

    lg

    Nimm es mir nicht übel aber du fragst echt noch ob den du Kerl wieder in dein Leben lassen sollst?

    Ela:-[

    • Wenn man ständig hört, dass man doch nicht so sein kann und einen Menschen seine Existenz nimmt, glaubt man das noch selbst. Aaarggg ich bin jedenfalls seit einer Woche alleine und vom Gefühl her kann ich ihm diese Chance nicht mehr einräumen. Diese hatte er mehrfach. Hab es verstanden!

      • Ich weiß wie das ist wenn man weiß das alles nicht gut ist aber doch sehr verunsichert wird. DA kommt nicht raus auch wenn man weiß es wäre besser. Hatte ich früher mal und da gings noch mehr ab. Lass dich aber nicht verunsichern, versuch es. Denn wenn du jetzt klarer bist im Kopf nutz es das du ihm diese Chance nicht mehr einräumen willst. Auch wenns schwer fällt. Halte dir immer wieder vor Augen was bei euch los gewesen ist.

        Ela

        • Ja das mache ich gerade. Ich habe meine Fehler und bestimmt ne menge Mist gemacht dennoch bin ich ein guter Mensch, auch wenn ich vom Weg abgekommen bin. Es tut einfach verdammt weh. Es liegt mir fern einen Menschen obdachlos zu machen, ich sehe keinen anderen Ausweg.

          • Hi du! Du machst ganz sicher keine Menschen obdachlos das tut er für sich schon selbst schließlich hat er auch eine Wahl gehabt. Und wenn er sich für diesen Weg entscheidet dann war es SEINE Entscheidung. Würde ich mich heute trennen müsste ich mir schließlich auch eine Wohnung suchen oder mein Mann. Die Wahl hat dein Kerl schließlich auch.

            Und ne Menge Mist gemacht haben viele, ich war in meiner Vergangenheit auch kein Engel aber deswegen muss man kein schlechter Mensch sein. Nur wenn ich sehe oder besser gesagt lese wie sich deiner verhält und wie er zu euch ist denke ich mir schon wieso muss man so einen Weg gehen.Der macht noch immer MIst und scheint auch nichts draus zu lernen. Eine Wahl und eine Möglichkeit hatte er durch dich schließlich immer wieder. Nun muss er die Konsequenzen aus seinem Verhalten ziehen.

            Gruß Ela

(15) 09.06.15 - 20:09

Hallo,
ich habe nur einen Rat an dich: Laß es einfach bleiben! Er ist raus und gut ist.
Deine Kinder haben ihren Vater und du deinen langjährigen Partner verloren, das raubt einem schon Kraft genug. Setzt euch doch jetzt nicht so einer Geschichte aus, ohne Respekt, ohne Zukunft.
Du fängst doch schon an dir die Schuld an allem zu geben, das ist doch totaler Blödsinn. Wenn du ihn nicht mehr in deine Wohnung und euer Leben läßt bist du die große Gewinnerin. Denk auch an deine Kinder, auch wenn er sie bisher noch nicht angegangen ist...das kann sich schnell ändern.

Das Leben bietet noch so viele schöne Momente, verschwende es nicht mit diesem Kerl.

ER ist es einfach nicht Wert!
Keine Sekunde würde so einem Menschen Untershclupf gewähren, der soll doch bleiben wo der Pfeffer wächst.
LG

  • (16) 09.06.15 - 20:40

    Ja ich gebe mir natürlich auch schuld. Ich hab ihn ja irgendwann auch angefangen zu hauen. Boaaa is mir das unangenehm zu schreiben. weil ich auch getrunken hatte. Zum Glück ist das vorbei, schon sehr niveaulos sich auf das gleiche Level zu begeben. Ich hatte teils keinen Ausweg mehr gesehen, er streitet ja bis heute alles ab und ich wurde derart runtergemacht, dass ich zugehauen habe. Finde ich sehr sehr schlimm.

    Ich hab wohl völlig die Realität aus den Augen verloren. Zum Glück komme ich langsam wieder zu mir.

    Lieben Dank an euch alle. Das bestärkt mich ungemein .

(17) 10.06.15 - 09:26

Hallo.

Erstmal tut es mir leid für deinen verstorbenen Partner. Ich denke mal, da liegt auch dein Problem. Hast du das richtig verarbeitet. Wenn nicht, dann mach das bitte. Du tust dir und den Kindern mit deinem jetzigen Verhalten nicht gut. Wie "spielen" deine Kinder da mit. Lass ihn nicht mehr in deine Wohnung bzw. in dein Leben. Stabilisiere erstmal dein Leben mit den Kindern.

Alles alles Gute.

LG

  • (18) 10.06.15 - 11:35

    Hi,

    also vorab erstmal wollte ich sagen das ich nicht Tag täglich haue bekommen hab. Und es Zwischenzeitlich immer wieder gut gelaufen ist, was mich ja so hin und her gerissen hat. Zu Handgreiflichkeiten kam es wenn ich mich durch seine verbalen Verletzungen auf andere Männer eingelassen habe. * schäm* dies war meine Art mich zu rächen für sein Verhalten, wie er mich teils verbal verletzt hat. Wenn das denn raus kam und wir stritten, Alkohol getrunken haben wurde er manchmal handgreiflich. Letzte Woche Montag war es definitiv sehr heftig. Und die Kinder haben das einmal bisher miterlebt das war zu den Anfangszeiten. Sonst war es glücklicherweise dann wenn die Kids nicht da waren. Sicher haben sie die Anspannung mitbekommen. Ich habe mit meinem großen Sohn darüber gesprochen. Ich habe aber das Gefühl, dass sie ihn nicht wirklich vermissen . Jetzt zumindest noch nicht. Sie sind natürlich froh mich wieder für sich alleine zu haben.

    Nu wurde er ja Hals uber Kopf rausgeschmissen und verspricht mir nun alles erdenkliche auch wenn wir kein Paar mehr sind soll ich ihm doch Zeit geben sich eine vernünftige bleibe zu suchen. Fakt ist wenn ich ihn reinlasse würde ich wieder einknicken und das werde ich nicht zulassen. Natürlich tut es weh wenn man weiß das er es schwer hat, nur laut seiner Aussage hätten mir 90% aller Männer Ohrfeigen verpasst. Daran merke ich das alle entschuldiungen die er vorgetragen hat nicht ernst gemeint sind.

    Die Ausrede er wüsste von nichts wegen dem Alkohol ist auch nicht vertretbar da es dann ja immer wieder passieren kann.

    Er ist ja nicht durchweg ein schlechter Mensch nur kann ich mich nicht darauf verlassen das er sein Wort nicht bricht.

    • (19) 10.06.15 - 13:45

      Hallo.

      Du drehst Dich im Kreis ... hör bitte auf, Entschuldigungen, Erklärungen und Rechtfertigungen zu suchen ...

      ... der Typ ist raus ... und gut ... Kontaktabbruch, Nummer löschen, blockieren.

      Nichts anderes!
      Oder willst Du wirklich, dass Deine Kinder eines Tages miterleben müssen, wie asozial Ihr auch benehmt? Mal abgesehen davon, dass Du sicher nicht vollends abrutschen willst, was mit diesem Mann vorprogrammiert ist.

      Nochmals: Völlig egal wieso, weshalb, warum ... diese unsägliche kranke Episode Deines Lebens ist vorbei ... schau nach vorne ... wenn nicht für Dich, dann wenigstens für Deine Kinder, die schon damit leben müssen, dass sie ihren Vater verloren haben ... sollen sie jetzt auch noch mitansehen müssen, wie ihre Mutter sich in eine White-Trash-Tussi verwandelt?

      LG

      • (20) 10.06.15 - 14:24

        Nein natürlich möchte ich das nicht.

        Ich bin froh darüber das ich zwei wunderbare Kinder habe, eine Arbeit und nen gut geführten Haushalt.

        Schon total unangenehm genug das ganze. Nee nee ich bleibe stark. Bin mal gespannt was als nächstes kommt...bisher ist er noch friedlich. Denke eh das noch due Phase des stalken und beleidigen kommen wird.

        Lg

        • (21) 10.06.15 - 15:02

          Hallo.

          >>> Denke eh das noch due Phase des stalken und beleidigen kommen wird. <<<

          Komplett ignorieren, auch wenn es schwer fällt ... wenn zu heftig wird, Polizei (Anzeigen) und Anwalt (zivilrechtlich/Unterlassung) einschalten ... und machen lassen, Du selbst trittst da ihm persönlich gegenüber gar nicht mehr in Erscheinung ... solche Typen brauchen dann in einer Tour auf die 12 ... immer und immer wieder, bis sie es geschnallt haben ...

          ... lass Dich von so einem bloß nicht weiterhin zum Opfer machen.

          LG

Du scheinst mit diesem Mann immer mehr abzurutschen: Alkohol, Schläge, Beschimpfungen, fremdgehen etc. Er tut dir alles andere als gut.

Du solltest ihn nie wieder in deine Wohnung oder in Dein Leben lassen, sonst ist vorprogrammiert, dass dieser Höllentrip weiter geht. Abgesehen davon würde ich nie einem Mann, der mich geschlagen hat, Zutritt zu meiner Wohnung gewähren.

Also ihr seid wohl beide nicht so ohne... Unter Alkoholeinfluss wird es nur schlimmer...
Am besten ist es, dass es an dieser Stelle Schluß ist!!!

Soll er zu seinen Affären gehen, was soll er bei dir in der Wohnung? Dich voll labern, überreden, rum kriegen??? Willst du ihn wirklich los werden??? Dann lass ihn draussen!!!

Liebe hin oder her, aber ihr zwei geht besser getrennte Wege.
Wenn MICH ein Mann dazu kriegt auszuhollen und tatsächlich zuzuschlagen, dann suche ich lieber das Weite um MICH (und meine Kinder) zu retten. Da ist die Grenze überschritten und könnte beim nächsten Streit gefährlich werden.

Top Diskussionen anzeigen