hoffnungslos?

    • (1) 30.07.15 - 08:17

      Hallo an alle,
      ich würde gerne mal eure Meinung zu meiner Situation hören.
      Mein Exfreund hat sich vor ca. zwei Monaten von mir getrennt, eine Woche später habe ich erfahren, dass ich schwanger bin (er weiß davon, will mich finanziell und sozial unterstützen). Wir waren 9 Jahre ein Paar, hatten Höhen und Tiefen (meist Höhen).
      Wir hatten gerade ein Haus zusammen umgebaut und wollten letzten Monat dort gemeinsam einziehen. Eines abends sagte er mir, er wüsste nicht ob das das richtige für ihn ist, dass er alleine auszieht, sich von mir trennt und seit ca. 6 Wochen eine Affaire hat, mit der er seit unserer Trennung auch direkt fest zusammen kam. Ich habe natürlich in den letzten Monaten/Wochen vor der Trennung bemerkt, dass er sich verändert hatte, habe es aber auf den Hausbaustress geschoben. Er wäre mit mir nicht unglücklich gewesen, aber da ich seine erste richtige Freudin gewesen bin (er war 17 bei Beziehungsstart), wöllte er ausprobieren ob er mit einer anderen vielleicht noch glücklicher sein kann?! Er bräuchte einen Vergleich wie es ist mit einer anderen zusammen zu leben (Sexpartnerinnen hatte er einige vor unserer Beziehung). Nun ist es so, dass das Kind geplant war und er mich auch bis zum Schluss in den Umbau mit einbezogen hatte (er hat den Umbau alleine finanziert, ich durfte aber alle Entscheidungen mittreffen). Hat er sich da selbst versucht was vor zu machen obwohl er eigentlich schon wusste dass er in seine Affäre verliebt ist? Oder ist das der klassische Fall von Torschlusspanik? Wenn ich mit ihm über die Situation spreche, sagt er er wäre sich nicht sicher, was gut für ihn ist, aber im Moment ist er mit seiner neuen Freundin glücklich und hat wieder Schmetterlinge im Bauch (klar damit kann ich nach fast 10 Jahren natürlich nicht mehr dienen), allerdings sind natürlich auch noch Gefühle für mich da und er will nicht ausschließen, dass es mit uns IRGENDWANN nochmal was wird. Redet er (sich selbst) die Situation schön oder gibt es tatsächlich eine Chance auf einen Neuanfang?

      Wenn ich nicht davon überzeugt wäre, dass der Kerl gerade völlig am Rad dreht und ich nicht schwanger von ihm wäre, könnte er mich mal sonst wo....... aber da es hier jetzt nicht mehr nur um meinen Stolz geht, sondern um meine kleine Familie, will ich die Hoffnung natürlich nicht so schnell aufgeben. Ob ich mit diesem Vertrauensbruch und den Lügereien der letzten Monate umgehen könnte steht auf einem anderen Papier, allerdings würde ich es der Familie zu liebe zumindest versuchen. Mein Problem ist wirklich, dass ich nicht weiß, ob ich mich an einem nicht vorhandenen Strohhalm klammere oder ob die Hoffnung berechtigt ist, will mich auch nicht zum Affen machen.
      Was sagt ihr als neutrale Außenstehende dazu?

      • Weshalb er nun wirklich so handelt kann man natürlich nicht sagen. ich weiß nur, dass ich einem Mann, der solch eine Tour abzieht nie wieder vertrauen könnte. Wäre ich an Deiner Stelle würde ich ihn gar nicht zurücknehmen, selbst wenn er das wollte.
        Ich würde versuchen ein gutes, freundschaftliches verhältnis aufzubauen, damit das Kind einen Vater hat.
        Ich verstehe Deine Gedanken, denn ich war selbst in einer ähnlichen Situation, als ich im 5. Monat schwanger war. Aber glaube mir, man kommt drüber hinweg und schafft es auch ohne den mann das Kind zu lieben und großzuziehen.
        Ich hoffe nur, dass er seinen Worten, sich um das Kind zu kümmern, Taten folgen lässt.

        • Wie gesagt ob ich ihm vertrauen kann oder nicht steht ja erstmal in den Sternen, das müsste man ausprobieren. ich weiß auch, dass ich ohne ihn zurecht kommen würde und irgendwann mit jmd anderem glücklich sein würde. Allerdings bin ich eher der Typ, der versucht kaputte Dinge zu reparieren#klee

      Ich glaube das Problem ist aktuell auch, dass er denkt, er kann jederzeit zurück zu dir, wann immer ihm danach ist.

      Ich würde ihm an deienr Stelle deutlich machen, dass das nicht so ist. Das Hilft beim Mann dann auch manchmal schon um wieder einen klaren Kopf zu bekommen.

      Es kann doch nicht sein Ernst sein, dass ihr ein Kind plant, ein Hausbaut und er dann einfach mal so schluß macht?!
      Ich würde ihm echt zeigen, was das für Konsequenzen hat. #kratz#nanana
      Männer... echt #klatsch

      • Ja wahrscheinlich hast du recht.
        Das Problem ist er kennt mich gut genug um zu wissen, dass ich unserer Familie aufgrund der Schwangerschaft tatsächlich noch eine Chance geben würde. Wir kennen uns seit wir 12 Jahre alt waren und er weiß wenn ich einmal liebe dann liebe ich richtig und würde vieles dafür geben, dass es einmal so wird wie früher, zumindest würde ich es versuchen wollen. Wenn er Morgen auf der Matte stehen würde, würde ich ihn natürlich nicht mit Kusshand empfangen und so tun als ob nichts gewesen wäre. Im Moment bin ich nicht bereit dazu das ganze zu verzeihen, vielleicht in ein paar Monaten, im Moment sitzt der Bruch zu tief.

        Ja tatsächlich so ist es gelaufen. Zwei Jahre Umbau, Umzug 1.7.15 geplant, Mitte Mai von mir getrennt.Im November die Pille abgesetzt (schwanger im Dezember => früher Abgang) und dann eine Woche nach der Trennung Ende Mai positiv getestet, jetzt 13. Ssw.) Die Chance auf einen 6er im Lotto ist wahrscheinlich höher als das was mir jetzt passiert ist#aerger

        Mich würde halt interessieren ob so etwas erfahrungsgemäß als Torschlusspanik abzustempeln ist oder ob meine Beziehung zu ihm endgültig vorbei ist (er sagt selbst für ihn ist es nicht endgültig, die Frage ist halt ob er das sagt um mich im Moment nicht noch mehr zu verletzten?! Schließlich ist er ja schon mit der neuen offiziell fest zusammen) :-(

        • Ach du schreibst so süß, dass tut mir so leid. :-(
          Am liebsten würde ich hingehen und ihm ins Gesicht treten, dass er mal merkt, was er an dir hat aber das hilft dir jetzt auch nicht weiter. :-(

          Es sieht für mich sehr nach Torschlusspanik aus aberrrr ich finde Männer sind in der hinsicht unberechenbar. Du kannst eigentlich nur hoffen, dass er merkt, was er grade aufs Spiel setzt aber ob er das irgendwann merkt? :-[

          Eigentlich sollte er alt genug sein um zu wissen, dass auch die Schmetterlinge einer neuen Beziehung nicht ewig halten und ob das, was danach übrig bleibt wirklich genauso gut oder besser passt als das, was ihr in den letzten Jahren aufgebaut habt, kann er garnicht wissen aber vielleicht ist es dann zu spät für ein Zurück.

          • Ich tippe so oder so ähnlich wird es ausgehen.

            Er wird die nächsten Monate glücklich mit seiner neuen Freundin sein und sich selbst einreden was er mit mir alles verpasst hat! Ich werde in der Zeit leiden und hoffen, dass er zurück kommt zu uns.
            Dann werde ich früher oder später zu dem Punkt kommen, an dem ich sage ok, da gibt es auch für mich jemanden neuen und schließe mit der Vergangenheit ab.......... und bäääämm in dem Moment merkt mein Ex, dass es mit mir viel unkompliezierter und einfacher war (seine neue ist laut ihren Bekannten eine große Zicke,anstrengend und eifersüchtig => das komplette Gegenteil von mir, ich bin eher die Entspannte/Gelassene). Ja und dann wird es zu spät sein. Kann natürlich auch anders ausgehen und seine neue ist tatsächlich DIE Frau seines Lebens, dann hat das ganze wenigstens irgendwie seinen Sinn gehabt. Ich wünsche ihm eigentlich nichts schlechtes, aber wenn ich ehrlich bin hoffe ich, dass das zwischen denen nicht lange hält. Ich werde diese Frau wahrscheinlich nie als "Stiefmama" akzeptieren können, da sie ja schon seine Affaire während unserer Beziehung war#nanana

    Liebe Sonnenblume,

    ich hatte diese Situation vor 20 Jahren, nur andersrum. Mir hat damals der andere Mann geholfen einen Absprung aus der Beziehung zu schaffen, was ich mich alleine nicht getraut habe. Das war eine klassische Übergangsbeziehung, hielt nur 2 Jahre, aber einen Weg zurück hätte es für mich trotzdem nicht mehr gegeben. Ich war zu Beginn keine 16 und wir waren dann 9 Jahre zusammen. Viel zu früh zu eng, aus heutiger Sicht.
    Dass es für Dich als Sitzengelassene die Höllenqualen sein müssen glaube ich und das tut mir sehr leid.

    Ich glaube allerdings auch, dass Du Dir etwas vormachst, wenn Du sein Handeln als Torschlusspanik die schon verfliegt, abtust.

    Ich kann Dir nur wünschen, dass er die neue Freundin nicht gleich schwängert, wundern würde es mich nicht. Und wenn es bei den beiden wirklich dauerhaft ist, dann musst Du sie, so ätzend der Gedanke auch jetzt noch sein mag, als Stiefmutter akzeptieren.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und eine schöne Schwangerschaft. Versteif Dich nicht zu sehr auf seine Hilfe, denn da gibt es noch eine treibende Kraft.

    Aber vielleicht habe ich auch unrecht und nach der Geburt merkt er, was er für ein Idiot war.
    Falls Du ihn dann noch willst. Konzentriere Dich auf Dich und Dein Baby. Das zählt im Moment!

    Herzlich,
    Dana #blume

    Hallo,

    Deine Verzweiflung, kann man wirklich lesen, und ich kann es auch nachvollziehen- du fühlst dich verlassen, ausgenutzt und das auch noch Schwanger!!!

    Wie alt ist er denn?

    Auf die neue Liebe, würde ich mich jetzt nicht wirklich versteifen, auch solltest du dich nicht vergleichen oder dich mit irgendwelchen Fragen quälen- NEIN es ist nicht einfach aber versuche es!

    Mach es dir schön, freue dich auf das Baby- kümmere dich um deine Freunde, mach das wonach dir ist- und versuche ihn vorerst nicht so wichtig zu nehmen, ist er nämlich nicht.

    Und solange er weiß, das er jederzeit wieder zurück kann und alle Türen offen sind- wird er nicht kommen im Gegenteil er wird sich Vergnügen mit seiner neuen Liebe während zuhause das Häufchen Elend sitzt und auf ihn wartet- das musst du ganz schnell unterbinden nur dann fängt er an nachzudenken.

    Also:

    - Mach dich rar
    - Auf Kontakte erst 2,3 Tage später antworten, wenn überhaupt und dann nur kurz und knapp
    - Nur das nötigste mit ihm besprechen
    - keine Fragen über die neue, keine Fragen ob er zurück kommt
    - Zeig ihm das du glücklich bist auch ohne ihn, gibt ihm zu verstehen das du nicht auf Knopfdruck zur Verfügung stehst
    - Mach ihm klar, das sein Verhalten unterste Schublade ist

    Du solltest auch darüber nachdenken, falls er zurück Kommt, was ist dann?

    Du musst ihm verzeihen! Kannst du das?
    Die Beziehung wird nicht mehr so sein wie vorher, du wirst lange brauchen um dein Vertrauen aufzubauen.
    Und auch die andere Frau wird lange in deinem Leben präsent sein- also überlege es dir gut

    lg und alles alles Gute für dich und das Baby#klee#klee#klee

    • Guten Morgen Paja,

      danke für deine Antwort (den anderen übrigens auch danke).

      Er wird dieses Jahr noch 27.

      Seine neue Freundin versuche ich tatsächlich (bisher sehr erfolgreich) zu ignorieren und halte mich auch mit Kommentaren zurück. Sie schafft das nicht ganz so gut, hat sie ja tatsächlich letzte Woche als sie in meine Stammkneipe kam (bevor jetzt der Shitstorm kommt wegen Kneipe und schwanger sein, ich saß im draußen im Biergarten!) und mich gesehen hat mit kleiner Babykugel total angefangen zu heulen. Unnötig!

      Sie wusste auf was sie sich einlässt, geht plötzlich dahin wo ich hin seit Jahren hingehe und kann dann noch nicht mal meinen Anblick ertragen!? Dann soll sie doch bitte weiterhin, wie auch die Jahre davor, woanders hingehen!

      Ich versuche mich nur zu melden wenn es um etwas wichtiges geht (Geld,Möbel, das Kind, Vaterschaft etc.). Bisher ist mir das ehrlicherweiße nicht immer geglückt, ich gelobe Besserung#hicks

      Ich denke schon darüber nach was passieren würde, wenn er vielleicht irgendwann zurück zu mir wollte. #zitter
      Ich weis tatsächlich nicht ob ich das vergessen/verzeihen könnte. Aber probieren geht über studieren. Ich werde versuchen eure Tipps zu befolgen und mich erstmal nur um mich kümmern, vielleicht komme ich ja irgendwann tatsächlich zu dem Punkt, an dem ich sage, dass ich im Nachhinein froh bin, dass es so lief wie es lief. Wer weiß wohin und zu wem mich meine Wege noch führen werden#gruebel

      Es ist nur gerade sehr schwer mit einer Vergangenheit abzuschließen mit der ich mir meine Zukunft vorgestellt habe, da für mich die Beziehung sehr harmonisch und schön war und viele Erinnerungen (im Moment natürlich nur die schönen) hoch kommen und mich sehr traurig machen, weil ich weiß, dass es, egal wie es aus/weiter geht, nie wieder so sein wird.#schwitz

      Und dann ist da ja noch der kleine Zwerg in mir drin#schrei
      Es gibt Momente da freue ich mich richtig auf ihn, aber im Moment ehrlich gesagt leider nicht! scheiß Hormone:-[
      Durch die Schwangerschaft, die er ja bis zum Schluss noch in Kauf genommen hat (Kind ist rein rechnerisch 3-4 Tage vor Trennung entstanden) fühle ich mich noch mehr von ihm verarscht/hintergangen. Jetzt hat er mir nicht nur eine Zukunft mit ihm versaut, sondern auch meine Zukunft mit anderen Männern (ist natürlich überspitzt, aber es wird für mich mit 26 definitiv nicht leicht mit Kind jemand anderen zu finden).

      Ich bin jetzt gezwungen Single zu sein und kann mich noch nichtmal "richtig austoben", meinen Job kann ich auch nicht mehr ausüben (wurde ins Büro versetzt). Ich habe wirklich dass Gefühl, dass er mir gerade alles genommen hat, selbst mein aufgezwungenes Singleleben. Klar ich bekomme ein wahrscheinlich ganz tolles Wunder dafür geschenkt, aber im Moment kann ich ´mich darüber nicht wirklich freuen. Ich wollte schließlich eine kleine Familie und nicht einfach ein Kind.#schmoll

      Die Natur wird hoffentlich bald afür sorgen, dass ich nicht weiterhin so in Selbstmitleid verfalle und mich endlich bedingungslos auf dem Bauchzwerg freue#schein

      • "sondern auch meine Zukunft mit anderen Männern (ist natürlich überspitzt, aber es wird für mich mit 26 definitiv nicht leicht mit Kind jemand anderen zu finden)."

        Also den Zahn kann ich Dir ziehen. Eine neue Beziehung mit Kind stellt kein Problem dar. Es wird keine klassische Familie mehr geben, das stimmt. Mir hängt das heute nach. Aber deswegen habe ich mich damals trotzdem richtigerweise für mein Kind entschieden, obwohl die Beziehung gelaufen war.

        Kannst Du stolz drauf sein! #blume

        P.S.: Deine Gefühle zum Baby werden schon noch. Das was Du erlebst, erleben selbst viele Frauen in intakten Beziehungen. Das darfst Du Dir zugestehen. #winke

        Hallo,

        Wenn seine neue Freundin schon heult, wenn sie dich sieht, wie wird das dann wenn das Kind da ist?

        Ihr werdet regelmäßig Kontakt haben, er wird das Kind sehen, und wahrscheinlich irgendwann jedes 2 Wochenende mit dem Kind verbringen.

        Damit muss sie dann erstmal fertig werden, ich denke da wird diese junge Liebe dann das erste mal auf die Probe gestellt

        Ich bin überzeugt davon, das es nie gut geht von einer in die nächste Beziehung zu hüpfen- er muss ja auch erstmal 10 Jahre verarbeiten- im Moment fliegen die Schmetterlinge die Hormone fahren Achterbahn- wenn sich das alles wieder normalisiert hat wird er merken das die neue auch nur mit Wasser kocht.

        Mach dich nicht verrückt#sonne

        • Ja ich bin gespannt, der Plan war, dass er das Kind sogar öfter sehen will/soll ;-)

          Ich hoffe/glaube auch nicht, dass diese Beziehung für die Ewigkeit ist.

          Ich kenne seine neue Freundin nicht, aber laut einer Freundin, die sie gut kennt, scheint sie (SORRY) ziemlich hohl zu sein#gaehn
          Naja das muss er wissen.

          Noch dazu, dass er ja auch zugibt, dass er unsere Beziehung nicht verarbeitet hat und er sich auch nicht sicher ist, ob es die richtige Entscheidung war.

          Allerdings bringt es mir natürlich auch nichts, wenn seine neue Beziehung wegen des Kindes zerbricht, weil seine neue Freundin damit nicht klar kommt. Wenn soll er ja aus Überzeugung zurück zu mir kommen wollen und nicht, weil das andere nicht funktioniert hat. Aber andererseits würde es mir das Leben doch einfacher machen, wenn diese Frau nicht mehr an seiner Seite wäre, wenn das Kind mal da ist. Sie wird wahrscheinlich alles noch komplizierter machen als es eh schon ist#augen

          • Du bist ja echt ne Süße, die man einfach mal in den Arm nehmen muss. Wenn man das so liest, fragt man sich, was in den Männern so vor geht, aber leider ist es nicht selten, dass einige kurz vor der ganz großen Bindung (Haus und Kind) einen Hormonkoller bekommen und mal eben was Neues suchen. Passiert übrigens auch bei Frauen.

            Versuche Dich, auf Deinen Zwerg zu konzentrieren. Glaub mir, der hat es verdient und Du wirst später Liebe bekommen, die Du so nicht für möglich gehalten hast. Ich bin jeden Tag wieder aufs Neue begeistert, was KInder für eine Liebe und Wärem geben können und die Verbindung hält in den meisten Fällen ewig.

            Ich kann Dir die Angst nehmen, dass Männer keine Frau mit Kind wollen. Hier gibt es genügend Frauen, die in Patchworkfamilien leben und auch meine Familie ist der Meinung, dass ich keinen besseren Partner und keinen besseren "Stiefpapa" (wir mögen den Ausdruck gar nicht) haben könnte. Mein Sohn und mein Freund sind ein Herz und eine Seel und er war vier, als wir zusammen gekommen sind. Er behandelt ihn wie ein eigenes Kind und mein Sohn hat trotzdem einen engen Kontakt zu seinem Papa. Es geht, aber es braucht Zeit und die erstmal nur für Dich.

            Du denkst jetzt bitte an Dich und an das Kind. Dein Ex muss sehen, wie er mit der Neuen klar kommt. Die meisten wachen irgendwann auf und merken, dass eine Frau mehr können muss, als nett aussehen. Aber das ist dann sein Problem. In der Zwischenzeit hast Du Dir ein hübsches Leben allein eingerichtet und hast das für Dich süßeste Kind der Welt bekommen!

            Alles Gute.

            • Danke für deine lieben aufbauenden Worte.Ich mache mir im Moment solche Vorwürfe.Seit ca einer Woche kann ich mich gar nicht mehr auf den Zwerg freuen und es tut mir total Leid.Ich bin im Moment so mit meiner Wut auf meinen Ex beschäftigt und sehe das Kind momentan als Bestrafung an#sorry ich fühle mich in allem beraubt.Erst nimmt er mir meine Zukunft mit ihm und jetzt nimmt er mir noch mein Singleleben! !!! Ich bin soooo wütend, kann das nicht beschreiben.Es wäre so einfach zu verhindern gewesen,wenn er einmal den Mund aufgemacht hätte.Aber Nein MANN muss ja so tun als ob alles ok ist und schwängert 3-4 Tage vor der Trennung nochmal seine Nochfreundin.Ind wer darf es ausbaden? ! Die Frau#contra
              Sorry musste mal raus,ich hoffe ich kann mich irgendwie irgendwann wieder auf den Zwerg freuen. ....scheiß Hormone #aerger

Top Diskussionen anzeigen