Ex Freund hält mich warm - und ich lasse es mit mir machen

    • (1) 06.10.15 - 19:41

      Hallo ihr lieben,

      Ich habe in den letzten Wochen schon viel hier im Forum geschrieben über die letzten Monate in meinem Leben.
      Kurzer Rückblick : Trennung im Frühjahr nach fast 10 Jahren Beziehung, beide Mitte 20;er hatte eine Affäre wegen der er sich trennte,ich bin von ihm schwanger mittlerweile fast 7.Monat mit UNSEREM Wunschkind, er war dann bis Anfang September mit Affäre fest zusammen, auch zusammen gewohnt, dann hat er sich wieder von ihr getrennt. Er sagte dann zu mir dass ich die beste Frau wäre die er sich vorstellen kann,das hätte er nun gemerkt, da er ja jetzt einen Vergleich hat.Er will aber erstmal ein paar Wochen allein sein um seine Gedanken und Gefühle zu ordnen, er will auch mit uns nichts überstürzen. Wir konnten es uns beide vorstellen es irgendwann nochmal miteinander zu versuchen, da beiderseits noch starke Gefühle vorhanden sind und wir das Kind gerne als Familie groß ziehen wollen. Er sagte dann noch zu mir ich soll ihn nicht falsch verstehen, er will erstmal alleine sein,es ginge ihm aber nicht um andere Frauen oder Sex.Und was passierte letztes Wochenende? Genau....er war sturz besoffen und nahm eine andere mit nach Hause.Angeblich lief da nix weil wohl beide zu betrunken waren.Das ist für mich aber kein Trost, schließlich war der Wille ja da Sex mit ihr zu haben sonst hätte er sie ja nicht mit heim genommen. Er sagte er wüsste nicht mal ihren Namen,einen Tag später waren sie bei Facebook befreundet . Prinzipiell kann er machen was er will,er ist solo und eigentlich auch mir keine Rechenschaft schuldig. Ich kann es sogar verstehen, dass er sich "austoben"will. Aber ich finde es von ihm total mies mir als weiterhin Hoffnungen zu machen.Er hat seit unserer Trennung nicht einmal zu mir sagen können, dass es aus ist und er mich nicht mehr liebt. Stattdessen sagte er (auch als er mit der anderen offiziell zusammen war),dass er Gefühle für mich hat, es sich IRGENDWANN wieder mit mir vorstellen kann aber einen Vergleich gebraucht hat. Das mieseste ist eigentlich dass er genau weis wie sehr ich ihn liebe und aufgrund der Schwangerschaft bereit wäre vieles zu verzeihen.Manchmal denke ich auch dass ich selbst dran Schuld bin,schließlich lasse ich es ja auch mit mir machen. Ich lasse mich auch immer wieder von ihm einlullen. Ich habe mir jetzt fest vorgenommen mich nicht bei ihm zu melden.Ich glaube eigentlich wirklich dass er mich liebt, aber Angst hat was zu verpassen. Er denkt wahrscheinlich er tobt sich jetzt nochmal schnell aus bevor der Zwerg nächstes Jahr das Licht der Welt erblickt und dann kommt er zurück und wir können unser Familienglück leben. Aber kann ich es ihm wirklich verübeln? Schließlich machen andere Menschen nur das mit einem,was man mit sich machen lässt.

      • Im Grunde hast du alles sehr gut reflektiert.

        Jetzt bleibt nur noch die Frage, in wieweit du dich davon mürbe machen lässt.

        Ist so einfach gesagt und Gefühle kann man gerade in der Schwangerschaft nur schwer abstellen.

        Ich glaube, du solltest dir dein Leben ohne ihn einrichten. Ihr wart blutjung als ihr zusammen gekommen seid. Sehr gut möglich, dass ihn die Panik umtreibt, etwas verpasst zu haben - auch wenn das sehr infantil ist, da ihr ein Wunschkind bekommt und nicht davon überrascht wurdet.

        Lass ihn sich ausleben. Mit Gewalt und guten Worten wirst du ihn nicht an die Leine legen können. Letztlich werdet ihr sowieso immer in Kontakt bleiben wegen des Kindes. Es kann ja durchaus sein, dass DU ihn in absehbarer Zeit gar nicht zurück haben möchtest und dich gut selbst eingerichtet hast ohne ihn. Oder dir läuft plötzlich DER Mann über den Weg. Wer weiß das schon.

        Hör dir sein vages Gesäusel nicht mehr an. Sag ihm, die Sache ist durch mit ihm und den Rest wird die Zeit zeigen. Ihr seid offiziell gertrennt. Da darf er natürlich abschleppen so viel er will. Und deshalb würde ich ihn an seinen Taten messen und nicht an seinem Geschwafel von wegen "du bist die beste Frau #bla" dafür kannst du dir nix kaufen. Und sieh zu, dass du dir nicht immer mitteilen lässt, wann er wen und wo abschleppt. Warum tutst du dir das an, wenn es dir wehtut?

        Hallo.

        Ich glaube, ich kenne deine Geschichte. Und ehrlich, lass ihn machen und konzentriere dich auf dich und deine Schwangerschaft. Jetzt, wo du schwanger bist, fällt ihm ein, was verpassen zu können bzw. er bekommt kalte Füsse. Schreib ihn erstmal ab. Er verletzt dich immer wieder, indem er eigentlich das macht, was er nicht machen will, er "vergnügt" sich und du schaust zu.

        <<<Er denkt wahrscheinlich er tobt sich jetzt nochmal schnell aus bevor der Zwerg nächstes Jahr das Licht der Welt erblickt und dann kommt er zurück und wir können unser Familienglück leben.>>>

        Warum nimmt er sich dieses Recht heraus, statt sich mit dir auf das Kind vorzubereiten. Er setzt sich ins gemachte Nest, das würde ich nicht zulassen. Und ehrlich, er wird sich immer drücken, wenn es unangenehm wird, auch wenn das Kind da ist.

        Versuch dein Leben ohne ihn zu regeln. Mit dem Kind muss dann eben eine Regelung gefunden werden, aber nicht mehr als Mann/Partner.

        Alles Gute.

        LG

        "Aber kann ich es ihm wirklich verübeln? Schließlich machen andere Menschen nur das mit einem,was man mit sich machen lässt."

        Hallo Sonnenblume,

        es gibt den Spruch: Ich kann Dir nicht weh tun, ohne mich zu verletzen. Oder noch besser mit Kafka auszudrücken: "Auch ist das vielleicht nicht eigentlich Liebe,
        wenn ich sage, dass du mir das Liebste bist;
        Liebe ist, dass du mir das Messer bist,
        mit dem ich in mir wühle."

        Damit will ich sagen, dass Ihr momentan eine Zeit der Reifung durchlebt, die in Eurem Alter ganz entsprechend ist.
        Nur leider wird dieser Reifeprozess evtl. in unterschiedlichen Reifegraden enden.

        Und ich bin der Meinung, dass ich einem Menschen, den ich liebe eine Verantwortung gegenüber habe. Und die zeigt er null.
        Du kannst von ihm erwarten, dass gerade er, der um Deine Schwächen weiß, diese eben nicht ausnutzt. DAS ist ein Zeichen der Liebe. Nicht das Gerede von ihm.
        Miss ihn an seinen Taten.
        Denn eine schwangere Frau bewertet viele Dinge anders, ist emotionaler, empfindsamer und ja, vielleicht auch bedürftiger.
        Daher bist Du jetzt auch bereit vieles hinzunehmen....noch!

        Denn es kommt die Zeit nach der Schwangerschaft. Irgendwann haben sich die Hormone wieder runtergepegelt und Du kannst gewisse Dinge wieder rational betrachten.
        Und so gesehen ist Eure Geschichte ein wenig tragisch. Denn er tut momentan Dinge, die einfach nicht in diese Zeit gehören. Das wirst Du irgendwann merken und dann ist die Frage, ob Du ihm dies überhaupt noch verzeihen kannst und willst.

        Früher kanntest Du ihn nur in der Paarbeziehung, die ist nun vorbei. Und er stellt sich als wenig loyaler Weggefährte heraus, meine ich. Und er schert sich nicht darum, wie es Dir geht.
        Wo da die heile Familie herauskommen soll weiß ich nicht, auch wenn ich es Dir wünsche.

        Was versprichst Du Dir von Deinem AUSHALTEN? Und was wünschst Du Dir?

        Herzlich,
        Dana #blume

        • Ich wünsche mir meinen alten Freund wieder zurück #schmoll

          Also er kümmert sich schon um mich und kommt auch zu allen Terminen mit,die das Kind betreffen.
          Das Schlimme ist wirklich, dass ich ihn verstehen kann und es mir deshalb so schwer fällt, mit ihm abzuschließen. Wenn man so früh wie wir zusammen gekommen ist,ist es doch fast normal dass man irgendwann an diesen Punkt kommt an dem man sich fragt ob man nicht was verpasst hat. Vielleicht wäre ich in ein paar Jahren auch an diesen Punkt gekommen. Wer weis das schon. Er sagte es würde ihm Leid tun,dass er mich verletzt hat und hat beteuert dass mit dem Mädel, das am Wochenende bei ihm geschlafen hat, nichts gelaufen ist (seine Mum,wohnt im selben Haus,sagte mir sie hat gesehen, dass die Frau tatsächlich auf der Couch nur ihren Rausch ausgeschlafen hat ). Naja ich glaube es mal. Er würde es im Moment einfach mal für sich als Erfahrung brauchen zb alleine zu wohnen und für sich und sein Leben alleine Verantwortung übernehmen zu müssen. Das würde seiner Entwicklung gut tun. Kann ich auch nachvollziehen, ich wohne jetzt auch seit fünf Monaten alleine und sehe es als positive Erfahrung für mich persönlich. Ich drehe mich wirklich im Kreis, ich wünschte ich wäre weniger verständnisvoll , so würde es mir leichter fallen ihn endgültig gehen zu lassen

      Lass ihn und unterbinde den Kontakt.
      Zum einen ist es dann leichter für Dich, zum anderen kommt er vielleicht zurück, wenn er Dich wirklich vermissen kann.
      Solange Ihr Kontakt habt, ist das nicht möglich.

      Er mag dich sicher, das merkt man, weil er dich nicht verletzten will. Doch er will weg, und er kann nicht bei dir bleiben, nur damit du nicht traurig bist. Er kann sich nicht selbst verkaufen oder untreu sein, um dir treu zu sein. Den Kampf verlierst du. Er ist weg.

      Sieh es jetzt ein, oder in einem oder in zehn Jahren, keiner wird dich daran hindern, auf ihn zu warten. Und keiner kann sagen, was die Zukunft bringt, vielleicht kommt er ja in 10 Jahren auf dich zurück, wenn er alles ausprobiert hat. Aber jetzt ist er weg. Sei dankbar, dass ihr die 10 Jahre hattet, und geh weiter.

Top Diskussionen anzeigen