Nochmann kümmert sich nicht um die Scheidungspapiere - was tun?

    • (1) 10.01.16 - 17:03

      Hallo zusammen,
      mein Nochmann und ich leben in Scheidung.Das Trennungsjahr hat am 7.1.14 begonnen.Nach dem das Trennungsjahr vorbei war,habe ich im März 2015 die Scheidung per Anwalt bei Gericht eingereicht.Wir bekamen im Mai 2015 die Anträge für den Versorgungsausgleich.Meinen Antrag habe ich binnen 2 Tage ausgefüllt an meinen Anwalt zurückgeschickt.Er hat sie dann auch gleich ans Gericht weitergeleitet.Dann bekam ich Post von der Rentenstelle,da mein Rentenkonto noch nicht lückenlos geklärt war.Darum hab ich mich auch gleich gekümmert und habe nun auch den Bescheid der Rentenstelle im Oktober 2015 erhalten.

      Ganz anders sieht es bei meinem Nochmann aus.Er hat die Antrag auf Versorgungsausgleich erst Ende Oktober 2015 bei Gericht eingereicht.Bei ihm gibt es wohl auch offene Lücken bei seinem Rentenkonto.Darum kümmert er sich aber offensichtlich nicht,weshalb die Berechnung des Versorgungsausgleiches und somit die Scheidung ins stocken geraten ist.

      Was kann man tun,damit die Scheidung endlich vollzogen werden kann? Ich habe schon mehrfach mit ihm gesprochen und ihn aufgefordert, sich endlich darum zu kümmern.Er macht es aber leider nicht.

      Meine Geduld ist solangsam am Ende.Es kann doch nicht sein,dass wegen seiner Faulheit die Ehe nicht geschieden werden kann.

      Ich habe morgen einen Termin bei meinem Anwalt. Dennoch wollte ich mich hier schonmal Vorinformieren und mich Betroffenen austauschen.

      Um der Frage bezüglich meiner kleinsten Tochter gleich zu beantworten.Ich habe sie im September 2014 als Extremfrühchen zur Welt gebracht. Mein Nochmann ist nicht der Erzeuger.Dies wurde schon in einer Vaterschaftsanfechtungsklage geklärt. Mein jetziger Partner hat danach die Vaterschaft anerkannt.

      Liebe Grüße

      Sally87

      • Hallo,

        Ich hatte leider dasselbe Problem, die Scheidung Grat sich lange gezogen, er hat weil er diese Papiere nicht eingereicht hat eine Geldbuße bekommen, dann die zweite Geldbuße und als dann immer noch nichts kam die Androhung einer Haftstrafe sollte er sich weiter wieder setzten und dann hat es endlich geklappt ;-)

        Ich hoffe dein noch mann lässt sich schon vor der ersten Geldbuße die bald auf ihn zukommt einschüchtern :-)

        Viel Glück das es schnell geht!

        Lg

            • Aber Hallo, seid ihr fix.
              Trennung Dez. 2009, Scheidungsantrag Juni 2011, Scheidung läuft immer noch....

              Dein Anwalt wird eine Fristsetzung mit Zwangmitteln beantragen, dann kommt es auf das Gericht an. Wäre der "Kindsvater nicht unterhaltspflichtig, eventuell einen Antrag auf Trennungsunterhalt "außergerichtlich" androhen.

              Mutmaßung am Rande: Du hast dich getrennt und er noch keine neue Partnerin, richtig?!

              Gruß
              fujimori

Top Diskussionen anzeigen