Miete zu teuer?

    • (1) 05.06.16 - 08:12

      Hallo,

      mit Unterhalt und Kindergeld bekäme ich 1800 €. Ich habe 3 Kinder (10,8,3) und einen 450 € Job

      Ist eine Wohnung von 98 m2 für 840 € warm machbar?

      Grüße

      awk 1329

      • Das ist schon hart an der Grenze. Man sollte grob gerechnet nicht mehr als 1/3 des Nettoeinkommens für Miete aufwenden. Die Nebenkosten sind drin, aber Strom kommt noch dazu. Bei einem 4-Personenhaushalt ist das auch nicht unerheblich.

        Außerdem birgt der zusätzliche 450 € Job ein kleines Risiko. Solltest du einmal längerfristig erkranken (mehr als 6 Wochen), erhältst du keine Krankengeld von der KK nach der Lohnfortzahlung des AG. Die brechen dann 450 € netto weg und vom Hauptgehalt erhältst du nur Krankengeld. Das rechne mal aus, ob das machbar wäre bzw. ob du so viele Rücklagen bilden kannst, dass du eine kleine Durststrecke damit überbrücken könntest.

        Was ich noch vergaß zu fragen: wieso hast du keinen sozialversicherungspflichtigen Job und finanzierst euch über Unterhalt und Kindergeld? Das jüngste Kind ist 3. Da kannst du mit Kitaplatz viel abdecken und mehr verdienen.

        Angenommen dein Ex-Mann wäre nicht mehr zahlungsfähig. Erkrankt schwer (ist meiner damaligen Kollegin passiert. Der Ex bekam mit 39 einen Herzinfarkt und durfte fortan nur noch stundenweise arbeiten. Der Unterhalt war dementsprechend gering danach). Dann hängst du mit dran und musst zusehen, wie du zurecht kommst.

        Ich werde nie verstehen,,wie man sich so abhängig machen kann und sich bequem einrichtet, weil der Ex ja zahlt.

      Hallo,

      sind die 450 € in den 1.800,- € schon mit eingerechnet oder kommen Sie noch hinzu? Dann wäre es zwar immer noch knapp, aber machbar.

      Meine Kinder sind in ähnlichem Alter (10, 6 und 2). Ich bin auch Alleinerziehende, gehe arbeiten und stehe finanziell wesentlich besser da und bekomme keine größere Wohnung. Gibt wohl wenige menschliche Vermieter!

      Wenn du die Wohnung bekommst, würde ich sie nehmen.

      Viel Erfolg, Gruß

      Knödel

      Ich gebe mit der Miete 35% meines Einkommens aus und habe nur ein Kind.
      Es ist recht knapp!

    • (7) 05.06.16 - 17:42

      Hallo awk1329,

      bei solchen Fragen ziehe ich gerne die Regelsätze ALG II heran. Demnach würde Euch im Fall der Fälle (falls ich die aktuellen Zahlen erwischt habe)

      - 399 Euro für Dich
      - 2 x 267 Euro für die älteren Kinder und
      - 234 Euro für das Jüngste

      zustehen. Macht zusammen 1167 Euro (plus evtl. Zuschläge). Das wäre dann Hartz IV-Niveau und mit (1800-840 =) 960 Euro würdet Ihr deutlich darunter liegen.

      Demnach könntest Du evtl. aufstocken, falls die Miete bei Euch ortsüblich ist. Ohne wäre mir persönlich das zu knapp und riskant. Ich weiß allerdings auch, dass es in manchen Regionen gar keine günstigen Wohnungen mehr gibt ...

    die miete ist relativ hoch im verhältnis zu deine Einkommen. an deiner Stelle würde ich schon nach einer Alternative gucken, weil bei der miethöhe bleibt dir nict mehr viel für andere bedürfnisse. Kinder in dem alter sind auch nicht ganz billig zudem sie immer wieder neue Kleidung brauchen wegen dem schnellen wachstum

Top Diskussionen anzeigen