Trennung in der Schwangerschaft

Hallo meine Lieben!

Ich hoffe, ich darf mich hier auch als Mann mit einem Problem an euch wenden. Also meine Ex-Freundin hat sich von mir Ende März getrennt, da war sie wohl in der 2. oder 3. SS Woche(wusste zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht zu 100%, dass sie wirklich schwanger ist).

Das Kind war absolut geplant und wir haben uns auch eigentlich Beide darauf gefreut. Wir haben wirklich perfekt harmoniert und waren "sozusagen" Seelenverwandte. Jetzt gab es zwischen uns aber immer wieder Misstrauen, weil ich (leider) vor unserem ersten Treffen zweimal eine Ausrede gebracht und sie versetzt habe, weshalb sie in der Bez. immer wieder misstrauisch war.

An diesem besagten Wochenende hielt ich die Diskussionen nicht mehr aus und habe ihr meinen Fehler VOR der Beziehung gestanden. Sie hat daraufhin die Beziehung beendet und gemeint sie könnte mir das nie mehr verzeihen.

Mittlerweile sind wir soweit, dass ich von ihr generell blockiert und ignoriert werde und sie mich gebeten hat, dass ich sie doch endlich in Ruhe lassen soll . Dabei habe ich mich doch so auf das Kind und eine harmonische kleine Familie gefreut.

Denkt ihr, dass es da vielleicht irgendwie noch Hoffnung gibt für mich?

1

Wie jetzt? Sie macht mit Dir Schluß, weil Du vor Eurer Beziehung anderen Frauen hattest?#zitter

Auweija, da läuft aber mächtig was falsch in ihrem Kopf!#schock

2

Nein, das grundlegende Problem ist, dass ich sie bevor wir uns das 1. Mal getroffen hatten(haben uns über das Internet kennengelernt) zweimal versetzt hatte und eine Ausrede gebracht hatte, weil ich leider nicht das größte Selbstbewusstsein hatte.

3

Ohje, nicht Dein Ernst?

Du sagst ihr also ehrlich, dass Du quasi aus Schiss/Unsicherheit abgesagt hast und das hält sie Dir jetzt noch vor?

weitere Kommentare laden
10

Ich rate auch zu einem gesunden Abstand. Solche Wutphasen laufen in der Schwangerschaft oft so ab, dass man sich als Frau unheimlich aufregt, aber wenn man das dann eine Weile in Ruhe verarbeitet hat, kommt die Reue. Kann gut sein, dass sie Dich früher oder später von selbst kontaktiert.

Bedrängen führt allerdings eher dazu, dass sie noch weiter dicht macht, das hast Du ja sicher selbst schon bemerkt. Wenn sie sich so ausdrückt, dass Du sie doch "endlich" in Ruhe lassen sollst, hast Du sie wohl ordentlich bedrängt.

Hoffnung auf eine intakte Familie würde ich mir keine mehr machen, wenn Du Glück hast, wird es einen geregelten Umgang geben, wenn das Baby da ist. Ihr wart wohl auch nicht so lange zusammen, oder?

11

Warum würdest du dir keine Hoffnung mehr auf eine intakte Familie machen?

Naja 1 1/3 Jahre waren wir zusammen.

12

Weil Du mit diesem Hintergedanken unbewusst sofort wieder Druck aufbauen wirst, wenn sie sich irgendwann bei Dir meldet. Schieb das mal sehr weit nach hinten und setz - im Falle sie meldet sich tatsächlich - erstmal Details im Bezug zum Kind in den Vordergrund. Vaterschaftsanerkennung, Unterhalt, Umgang. Warte ab was sie will und sprich nicht von Eurer Partnerschaft.

Es ist auch nicht selten, dass sich eine Frau in ihrem emotionalen Zustand in die Arme eines neuen Partners wirft, auch damit solltest Du rechnen.

weitere Kommentare laden