Horror

    • (1) 13.08.16 - 02:27

      Hey. Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll. :-(
      Ich bin mit meinem Mann jetzt 2 Jahre zusammen und bald 1 Jahr verheiratet.
      Am anfang war er ein echter Traum Mann...aber ich halte es jetzt einfach nicht mehr aus.
      Ich bin 23 Jahre alt und in der 36 Ssw.
      Er ist seit ca einem halben Jahr sehr gläubig geworden(muslimisch). Ich komme damit überhaupt nicht mehr klar. Er hört keine Musik mehr, isst nichts mehr außer selbstgemachtes damit er bloß weiß, was drinn ist damit er nicht Sünde begeht und betet 5 mal am Tag. Das ist erst 1 Prozent von dem wie er jetzt drauf ist. Ich darf meine Freundinnen nicht mehr treffen und bin jeden Tag alleine. In seinen Augen sind das alles schlampen..! Aber was ich nicht verstehe ist, dass er Pornos guckt und sich dabei vergnügt weil ich mit ihm ja keinen sex mehr will. Er ekelt mich einfach an. Ich liebe diesen Menschen auch nicht mehr. Ich hab einfach angst alleine zu sein weil ich seit Jahren unter Panikattacken leide.. ! Dazu kommt noch das er mir gegenüber gewalttätig ist. Vor ca 3 Wochen hat er mich so doll geschlagen, dass ich mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus gelandet bin. Er droht mit auch oft, dass er mich umbringt und sagt das er froh wäre wenn unser Baby bevor es 12 ist stirbt damit es im Himmel kommt weil ich ja so ein schlechter Mensch bin und nicht so islamisch wie er. Ich bin am Ende und kann mich nichtmal auf mein Baby freuen. Ich hasse alles und jeden am liebsten würde ich weit weg von hier. Ich weiß das ich mich trennen muss aber ich weiß nicht wie ich das anstellen soll weil er mich ja eh nicht ernst nimmt und auch nie freiwillig ausziehen würde. Die Wohnung haben wir seit 4 Monaten und ich will hier bleiben mit mein Baby.

      • (2) 13.08.16 - 04:27

        Oh mein Gott ... es tut mir so Leid für dich. Die Situation ist wirklich untragbar und du hast ganz Recht, dass du da raus musst bevor schlimmeres passiert. Du musst dich und dein ungeborenes Kind schützen. Aber dafür brauchst du aktive Hilfe Vorort. Ich weiß nicht wo du wohnst, aber ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem "Frauennotruf" gemacht. Die gibt es in vielen Orten Deutschlandweit und sie beraten Frauen in allen Lebenslagen, besonders wenn es um Trennung und Co. geht. Guck doch mal im Internet ob es eine Beratungsstelle in deiner Nähe gibt. Ansonsten würde ich mir eine andere Beratungsstelle suchen. Die helfen dir dabei deine Recht (überhaupt erstmal zu wissen und) durch zu setzen und beim organisieren aller weiteren Schritte.

        Ich wünsch dir alles Gute und viel Kraft.

        Polizei - Frauenhaus - Trennung / Scheidung

        Ganz weit weg ziehen!

        Mit solchen männern ist nicht zu Spaßen.
        Nimm deine Beine in die Hand und lauf.
        Lg und alles gute

        Hallo yasemin2060,

        du hast ja erkannt welches der Ausweg aus deiner Lage ist. Ich weiß das es sehr schwer ist diesen Schritt zu gehen. Versuch dabei Hilfe anzunehmen. Ich habe dir hier einige Links aufgeführt bei denen du Hilfe finden kannst. Sollte die Region nicht passen wirst du über Google auch etwas aus deiner Region finden.

        http://www.frauenberatungsstelle-bs.de/index.html

        http://www.frauenhaus-braunschweig.de/

        http://www.braunschweig.de/leben/frauen/wegweiserin/1_46_biss.html

        Ich wünsche dir viel Kraft und Unterstützung.

        blaue-Rose

      • Ich halte diesen Menschen für gefährlich. Verabschiede dich von dem Gedanken einer normalen Trennung. Bei dir wird es Flucht sein müssen.
        Tipps hast du ja schon bekommen.

        Ich würde sofort ins Frauenhaus gehen und mit deren Hilfe weit wegziehen. Bei der Geburt auf jeden Fall Vater unbekannt angeben. Er wird dir das Kind wegnehmen und dich vermutlich versuchen umzubringen, weil du seine Ehre verletzt hast...

        Ich würde keine Nacht länger bleiben...

      Sorry, falls du kein Fake bist.

      Aber Gratulation ! So schürt man Angst vor dem Islam !

      • na ich weiss nicht, aber das können die Jungs doch ganz hübsch alleine hinkriegen! Und weil man ja gewalttätigen Männern gegenüber politisch korrekt und tolerant sein muss kriegen die Opfer halt noch einen Tritt in den Hintern - super!

Top Diskussionen anzeigen