Kindesvater zieht 80 km... Wie ist das mit den Besuchen

    • (1) 15.12.16 - 06:11

      Kurzer Abriss..

      Nach 6 Jahren Ehe wurden die Kids und ich vor ca 5 Monaten von heute auf morgen verlassen,wegen einer anderen Frau.

      Die ganze zeit lebte er bei seiner Mutter (im gleichen Ort) jetzt zum 1.1. Hat er seinen Job gekündigt und zieht zu der Frau, knapp 80 km weg.

      Er sagt zwar er holt weiterhin 14 tägig am we die Kids....

      Nun zu meiner Frage.... komme ich ihm "entgegen " obwohl natürlich jetzt das Geld sehr knapp ist für mich oder lass es es drauf ankommen ob er sie mir jedesmal wieder heim bringt ?

      Wie regelt man das ??

      Danke für die Antworten

      • Dass und wie weit er wegzieht ist sein Bier. Die Kinder haben weiterhin ein Umgangsrecht mit ihrem Vater und wenn dieser beschliesst, er möchte nun 80 km weit weg wohnen, dann muss er das auch finanzieren können. Natürlich kannst Du anbieten, einen Weg zu übernehmen, aber das ist eine freiwillige Leistung von Dir.

        Musst Du denn wirklich ernsthaft befürchten, er behält die Kinder einfach bei sich, wenn er keine Lust hat, sie heim zu fahren? Das darf er natürlich nicht und hierzu kannst Du Dich telefonisch oder persönlich vorab beim Jugendamt beraten lassen. Das Jugendamt oder den Kinderschutzbund würde ich auch sofort einschalten, wenn er anfängt, die Umgänge nicht mehr wahrzunehmen und die Kinder darunter leiden.

        • Ich weiß nicht ob ich es befürchte..... Es sind so viele Sachen passiert die ich nicht befürchtet habe.... Ich rechne mit allem. ...

          Vielen Dank für die wertvollen Tipps!

          • Ist er denn arbeitslos, dass er sich um die Kinder kümmern könnte, wenn er sie einfach behielte? Ob sich seine Neue freut, auf einmal zwei kleine Kinder an der Backe zu haben? Vielleicht kann das Jugendamt eine Umgangsvereinbarung entwerfen, die ihr beide unterschreibt. Diese hat zwar keine Rechtskraft, aber das muss man ihm ja nicht allzu deutlich auf die Nase binden und es ist immerhin ein Schriftstück.

            • Diese Dame hat eine Tochter und angeblich einen neuen Job ab 1.4.... Darauf muss ich mich ja jetzt erstmal verlassen.

              Da passieren Dinge die sind unglaublich.

              Die Info bezüglich des jugendamtes ist super. Danke !!

              • Dann würde ich aber eher davon ausgehen, dass er im Falle des Falles auf ein gelassenes "Okay toll! Dann behalte die Kinder doch noch eine Woche, ich hole sie dann zu meiner Umgangszeit ab und besuche so lange XY. Schön, dass ich auch mal Urlaub habe." ziemlich schockiert reagieren würde. So eine frische Liebe mit drei Kindern ist wohl kaum besonders entspannt und sicher nicht in seinem Sinn. ;-) Und wenn er Dich nur zum Abholen zwingen will, merkst Du das spätestens an der darauf folgenden Reaktion.

                Aber hol erstmal Infos ein und wenn die Beratung vom Jugendamt noch nicht alle Zweifel auslöscht, dann ruf noch zusätzlich den Kinderschutzbund an.

      Hallo

      meine schwester ließ sich kürzlich scheiden und zieht bald mit den Kindern 340 km weg vom Kindesvater....

      Sie wechseln sich ab.
      Alle 14 tage kommt meine schwester mit kindern zu uns, sprich wohnt bei meiner mutter und die kinder sind dann wohl beim vater.
      Alle 14 tage kommt er zu ihnen.....

      lg v

Top Diskussionen anzeigen