Endlich Scheidungstermin- aber Anwältin im Urlaub

    • (1) 06.01.17 - 10:33

      Hey ihr Lieben!

      Auf tel. Rückfrage beim Gericht wurde mir gesagt dass unser Scheidungstermin ENDLICH für den 19.01. fixiert wurde. Große Freude macht sich breit!!! Vermögen wurde bereits notariell aufgeteilt.

      Aber meine Anwältin ist genau in dieser Woche in Urlaub. Hilfeeeee. Was kann ich tun?
      Hab schon gelesen, dass der Termin verschoben werden kann. Aber man sich dann wieder auf lange Wartezeiten einstellen muss. Ich möchte so gerne endlich abschließen damit.

      Wer kann mir weiterhelfen????

      Öhm, warum fragst du nicht einfach deine Anwältin? Vielleicht schickt sie eine Vertretung?

    • Hallo,

      was sagt denn Deine Anwältin? Gibt es in ihrer Kanzlei noch andere Anwälte, die als Terminanwalt auftreten können? Wenn sie im Urlaub ist, gibt es evtl. eine Vertretung? Sprich Deine Anwältin an, sie möge den Termin nicht verschieben lassen, sondern eine Vertretung schicken, wenn eh alles geklärt ist. Der Termin dürfte dann nicht sehr lang dauern.

      Gruß Ivhen

        • Hallo,

          hat sie keine Büroangestellte? Sie macht zwei Wochen Urlaub ohne Vertretung?

          Und was mich noch wundert, das Gericht hat so kurzfristig terminiert? Es sind doch Ladungsfristen einzuhalten.

          Gruß

          • Sie macht ALLES allein. Hab da noch nie eine Büroangestellte oder ne Vertretung gesehen.
            Wie gesagt. Hab beim Gericht angerufen weil mein Mann seine Unterlagen wegen Versorgungsausgleich nicht bringt. Dachte ich frag nochmal. Vielleicht kann ich was tun.
            Die Dame war total freundlich vom Gericht. Sagte der Termin wurde für den 19.01. fixiert, Schreiben ging gestern (04.01.) raus.
            Die lügt mich doch nicht an.

        Also 3 Wochen Urlaub ohne eine Vertretung kann ich mir schier nicht vorstellen - da sind ja Fristsachen etc zu beachten.

        Eine Vertretung muss ja nicht in der gleichen Kanzlei sein.

        Ruf doch die nette Dame beim Gericht nochmal an und schulder dein Problem, evtl kann sie dir weiterhelfen.

        • Also, da wirst du wohl in den sauren Apfel beißen müssen und ein neuen Termin abwarten.

          Bei einer Freundin von mir dauerte es fast 3 Jahre bis die Scheidung durch war. Jenes hatte gefehlt (wohl wegen der Rente gibts die meisten Probleme) , der Anwalt hatte Urlaub, der zukünftige EX konnte nicht an dem Termin, usw....

          mein Termin ist ja der 1.8.

          Rechne da auch nicht mit, dass es an diesem Tag klappt.

          • Du meinst die TE, meine Scheidung ist vor 10 Jahren glatt beim ersten Termin durchgelaufen.

            Die Unterlagen liegen alle vollständig vor, sonst kommt es gar nicht zu einem Termin. Von dem her müsste alles klar sein...

            Hoffe meine Anwältin hat einen Vertreter....
            Probiere weiter mein Glück sie zu erreichen. Anscheinend kann sie den Termin nue verschieben wenn sie mein Einverständnis dazu hat. Also muss sie sich ja bei mir melden.

Hallo,

den Termin kann sie ja nur dann verschieben, wenn sie auch davon weiß.

Hab ich aber auch noch nie gehört, dass sich ein Anwalt/Anwältin einfach für 3 Wochen vom Acker macht ohne zumindest regelmäßig die Posteingänge zu prüfen.

Genau solche Sachen gehen ihr doch durch die Lappen, weil die Ladungsfrist nur 2 Wochen beträgt.

Vielleicht macht sie den Termin am 19.01. ja trotzdem - gibt ja viele, die dann einen Termin und dann weiter Urlaub machen. Oder sie vereinbart mit einem anderen Anwalt eine Untervollmacht.

Dann nimmt der den Termin an ihrer Stelle wahr und Du wirst geschieden ;-).

Ich wünsch Dir viel Erfolg beim Erreichen der Anwältin.

Solltest Du sie gar nicht erreichen können und sie sich auch nicht bei Dir melden, würde ich über Mandatsentzug nachdenken.

Alles Gute Dir.

jg

(14) 09.01.17 - 09:54

Hallo,

bei mir war es so, dass ich zum Scheidungstermin im Urlaub war.

Der neue Termin fand 3 Wochen später statt.

Ich musste also nicht lange warten.

LG

Top Diskussionen anzeigen