Trennung - beide Beamte Bayern - Wechselmodell

    • (1) 10.01.17 - 12:52
      Inaktiv

      Mein Mann und ich haben uns getrennt. Wir haben uns für das Wechselmodell bei den Kindern entschieden und können auch konstruktiv miteinander umgehen.

      Stimmt es, dass wir nach der Schiedung zwar den Failienzuschlag Stufe 1 nicht mehr bekommen, aber dafür BEIDE die familienbezogenen Leistungen, sprich doppelten Kinderzuschlag. Zumindest, wenn wir das Wechselmodell festlegen?

      • (2) 10.01.17 - 17:46

        Hallo,

        ihr könnt doch jeder ein Kind mit Hauptwohnsitz bei sich melden. Unter der Voraussetzung, dass jeder ohne neuen Partner lebt, hätte jeder Anspruch auf Stkl. 2. Und der Anspruch auf den Zuschlag entsprechend verheiratet/ 1 Kind.

        Zumindest ist es bei den ledigen oder geschiedenen alleinerziehenden Beamten (so auch bei mir) dann so, dass sie so behandelt werden, als wären sie verheiratet mit einem Kind.

        Solltet ihr beide 2 Kinder beantragen, vermute ich, würden die Zuschläge geteilt werden. Was dann ja auch wieder 1 Kind entspräche :-)

        LG Küstenkönigin

        • (3) 10.01.17 - 19:16

          Danke für deinen Beitrag. Wir wollen es schon so angeben, wie es tatsächlich ist.
          Ich habe mittlerweile was dazu gefunden und verstehe es jetzt auch so, dass wir BEIDE beide Familienzuschläge bekommen.

          http://www.bverwg.de/270314U2C2.13.0

          Dann wird ja so eine Trennung richtig "lukrativ"!

Top Diskussionen anzeigen