Steuererklärung nach Trennung

    • (1) 15.04.17 - 06:25

      Hallöchen.

      Mein " Noch - Mann" hat sich letztes Jahr von mir getrennt und ist von heute auf morgen ausgezogen zu einer anderen Frau ... schlimme Sachen... fast überwunden.... juhu.

      Der Unterhalt ist übers Jugendamt geregelt und ein 14 tägig es Besuchsrecht klappt zuverlässig.

      Anfang Mai gehe ich zum Anwalt und reiche die Scheidung ein, Ende Juni ist das TrennungsJahr vorbei....

      So .... Nun wollte ich (meine Freundin macht das;) ) meine Steuererklärung fertig machen... Jedoch ist es irgendwie so dass ich wohl nochmal mit meinem "Mann" zusammen machen muss..... Ich habe ihn darauf angesprochen ob es möglich wäre die Unterlagen mir zukommen zu lassen. (Wir haben unsere Steuer von meiner Freundin jahrelang vorher machen lassen )

      Er ist in dieser Hinsicht nun total inkooperativ.... Aussagen wie ... "Muss ich mal schauen... Und das mach ich irgewann wenn ich zeit habe und so ..... Muss ich mich erstmal erkundigen.... Sind gefallen."

      Gibt es in dieser Hinsicht irgend einen schlupfwinkel für mich dass ich meine Steuer alleine machen/abgeben kann?Seine neue Adresse ist mir nicht bekannt und auf Anfrage hat er sie mir nicht zukommen lassen. Ich kenne nur den neuen Wohnort und die Mädchen können noch nicht lesen.
      Die lohnsteuerklasse ist seit Januar geändert.

      Ich musste eine Steuererklärung auch noch mit meinem Mann zusammen machen, nachdem ich noch Steuerklasse 5 und er die 3 hatte.
      Erst im Folgejahr habe ich die Steuerklasse umgestellt und seitdem kann ich meine Steuererklärung anfertigen lassen.

      Du wirst dich wohl mit ihm einigen müssen, dass ihr die Sachen gemeinsam einreicht. Allerdings kann ich dir von meiner Seite aus sagen, dass auch mein Mann sich in dem Jahr der gemeinsamen Veranlagung extrem viel Zeit gelassen hat. So spät haben wir noch nie die Steuerunterlagen abgegeben. Reine Schikane.

      Hallo,

      War bei mir letztes Jahr auch so. Und wir hatten sogar 3 und 5. Da er so unkooperativ war habe ich sie allein gemacht. Er hätte dann einen Ausgleichsanspruch gehabt. Aber ich hatte alles per Mail gemacht und konnte daher nachweisen, dass ich mich um eine gemeinsame Veranlagung bemüht hatte. Das dürfte bei 4 und 4 aber eh wegfallen. Also eine alleinige Veranlagung geht und du brauchst auch keinerlei Unterlagen von ihm.

      Liebe Grüße,
      Waldwuffel

      (10) 18.04.17 - 14:23

      Hallo

      nach meiner Trennung 2014 hat mein Steuerberater eine neue Steuernummer für mich beantragt und die Erklärung für mich alleine gemacht.

      Auch 2015 vor der Scheidung habe ich Sie für mich alleine gemacht.

      Du brauchst Deinen Mann dazu wohl nicht

Top Diskussionen anzeigen