Alleinige Sorgerecht???

    • (1) 30.04.17 - 13:29

      Hallo an alle,

      wahrscheinlich wurde die Frage schon zig mal gestellt, ich konnte aber nichts finden was meine Frage beantwortet.

      1. FRAGE

      Wenn ich den Vater nicht angebe obwohl ich weiß wer der Vater ist und er es auch evtl durch Whatsapp Nachrichten belegen kann würde ich mich strafbar machen wenn ich angebe Vater unbekannt?
      2. FRAGE
      Wenn ich den Vater angebe kann ich dann trotzdem das alleinige Sorgerecht bekommen?

      Die Fragen sind für meine Cousine. Der Papa der kleinen hat sich getrennt und kommt auch nicht ins Krankenhaus und wenn dann nur weil er sich streiten möchte.

      Danke für eure Hilfe.

      LG

      • Die erste Frage kann ich Dir leider nicht beantworten, aber hier wird sich sicher jemand finden, der Dir weiterhelfen kann :-)

        Zur zweiten Frage: warum sollte er das Sorgerecht nicht bekommen? Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die beiden nicht verheiratet sind. Dann bekommt Deine Cousine erst mal automatisch das alleinige Sorgerecht, aber: wenn er möchte, kann er das gemeinsame Sorgerecht beantragen und wird es wohl auch bekommen, falls die von Dir genannten Gründe die einzigen sind, die gegen das gemeinsame Sorgerecht sprechen sollen (sie reichen definitiv nicht aus).

        Ich würde sagen JA, sie macht sich strafbar!

        https://dejure.org/gesetze/StGB/169.html

        Weil sie bei der Eintragung ins Geburtenregister nicht die Wahrheit sagt.

        Das Kind hat ein RECHT auf das wissen um seine Abstammung. Da spielt es keine rolle, ob deine Cousine sich mit ihm derzeit streitet oder nicht oder die beiden getrennt sind. Hier überwiegen die Interessen des Kindes.

        Wovon will sie denn leben? Sie kann (doch... sie kann es tun, macht sich Bär erst recht strafbar) Unterhaltsvorschuss beantragen bzw. wird evtl. sogar vom Jobcenter dazu gezwungen, wenn sie anderweitige Leistungen irgendwann beantragen sollte.

        Diese stehen ihr aber real nicht zu, da es einen ihr bekannten Erzeuger gibt.

        Und das ist auch gut so. Warum soll die Allgemeinheit zahlen, wenn die Eule sich von einem schwängern lässt, mit dem sie jetzt im Clinch liegt?

        Sollte irgendwann rauskommen, dass sie gelogen hat, darf sie das Geld zurückzahlen und bekommt rechtliche Konsequenzen zu spüren.

        Was sagt denn der Erzeuger dazu? Bringt ja nichts, wenn sie lügt und er das Kind aber anerkennt und zu ihm stehen will. Mit einem Vaterschaftstest wäre zügig die Sachlage geklärt und deine Cousine entlarvt.

        Das Sorgerecht hat erst einmal sie allein, weil sie nicht verheiratet sind. Dennoch kann er sich ebenfalls um das Sorgerecht bemühen. Wenn das Kindeswohl nicht gefährdet ist und anderweitig nichts dagegen spricht, wird er es mit großer Wahrscheinlichkeit auch bekommen. Dann hätten sie beide das Sorgerecht wie bei Ehepartnern auch.

Top Diskussionen anzeigen