Trennungschaos mit Affäre

    • (1) 30.04.17 - 21:34

      Guten Abend :-)

      Ich habe ein Probleme und wollte mir mal einige Meinungen holen.
      Ich habe von August 16 bis Februar 17 eine Affäre mit einem Kollegen gehabt. Nach seiner Aussage war er derzeit Single. Ich war (bin) seit 6 Jahren verheiratet.
      Zunächst ging es nur um Sex. Und der Sex war wirklich bombastisch. Im Laufe der Zeit entwickelten sich bei mir immer mehr Gefühle und zum Schluss war ich wirklich bereit mich für ihn von meinem Mann zu trennen. Mein Mann wusste seit Oktober 16 von der Affäre und hat sie geduldet in der Hoffnung dass ich mich irgendwann wieder besinne. Ich habe wochenlang nachts auf dem Sofa geschlafen weil ich nicht mehr im Ehebett neben meinem Mann schlafen konnte und wollte. Ich habe es in Kauf genommen dass mein Mann mich verbal angeht. Ich habe es zugelassen das unserer 4 jähriger Sohn todtraurig beim ins Bett bringen sagte, dass er traurig sei das sein Papa bald woanders wohnen würde. Mein Mann hat nämlich auf mein drängen hin seit Januar 17 um eine eigene Wohnung bemüht.
      Meine Affäre hat seit ca. 2 Jahren eine Langzeit-On-Off-Freundin. Zu Beginn sagte er mir, dass die Beziehung beendet sei. Wie ich im Laufe der Zeit erfahren musste hat er sich immer wieder mit ihr zum Frühstück, zu Messebesuchen oder für Konzerte getroffen. Sie haben auch gemeinsam Nächte verbracht. Jedes mal war sein Doppelspiel ein Stich in Herz für mich. Aber ich habe es akzeptiert da ich mich bis Dezember eigentlich nicht von meinem Mann trennen wollte. Von mir wusste sie natürlich nichts.

      Seit Oktober hat er mir immer wieder gesagt wie sehr er mich liebt und dass er sich alles mit mir vorstellen könne und eine Partnerschaft mit mir wolle. Er hat mich so sehr manipuliert dass ich zum Schluss, das weiß ich jetzt, das Gefühl hatte, ich müsse mich von meinem Mann trennen damit ER glücklich ist.

      Im letzten Januarwochenende hat er unsere Beziehung das erste mal beendet. Nach einem Wochenende ohne Kontakt haben wir uns dann wieder vertragen und er hat mir gesagt er habe sich ganz bewusst für mich und gegen seine Ex-Freundin entschieden.

      Zudem sagte er mir auch dass er die 'Beziehung' mit ihr an diesem Wochenende komplett und endgültig beendet habe und jetzt wirklich frei für mich wäre. Er hat das ganze auch damit begründet, dass sie ihn beim letzten Gespräch geschlagen habe und alleine deswegen keine Basis mehr für eine Beziehung bestünde. Er hat ihr aber nicht gesagt dass er es mit ihr insbesondere wegen einer anderen Frau beendet hat. Um sich meiner Meinung nach ein Hintertürchen offen zu halten.

      Die darauffolgenden 14 Tage waren wirklicher sehr schön, wir haben uns Abends (wenn meine Kids im Bett waren) oft getroffen und haben uns in den schönsten Farben ausgemalt wie unsere Patchworkfamilie funktionieren kann.

      Dann, nach etwa 2 Wochen, begann es zu kriseln und wir haben uns wegen Kleinigkeiten wirklich lautstark gestritten und er hat die Beziehung komplett beendet. All mein bitten und flehen hat ihn nicht interessiert. Ich habe tagelang geheult und einige Wochen versucht ihn umzustimmen der er blieb stur. Ich weiß noch genau dass wir am 16.02. einen ziemlich heftigen Streit hatten und er seit mindestens 18.02. wieder Kontakt zu seiner Ex-Freundin hatte. Seit dieser Zeit ignoriert er mich mehr oder weniger und verbringt wieder die Wochenenden mit ihr. Sie fahren gemeinsam weg und sind nach seiner Aussage wieder ein Paar. Ich komme mir so benutzt vor. Ich hätte alles für ihn getan und er serviert ich einfach ab und beginnt wieder was mit seiner Ex-Freundin. Über die er im übrigen wochenlang gelästert hat sie sei langweilig und geizig und überhaupt führe sei ein leben dass garnicht zu ihm passe.

      Ich weiß nicht was ich machen soll. Es tut so weh die beiden gemeinsam zu sehen und das Kopfkino hält nicht still. Nicht tagsüber, nicht Abends und schon garnicht Nachts in meinen Träumen. Ich bin weit davon entfernt ihr alles zu erzählen damit sie weiß was für ein Mensch er ist und sie und mich wochenlang verarscht hat.
      Wie kann ich mein Kopfkino abstellen? Wie schaffe ich es nicht mehr an ihn zu denken?

      • Noch ein Nachtrag: Mit meinem Mann habe ich versucht im Oktober (als es zwischen uns kriselte aber ich mich wegen der Affäre eigentlich nicht (aber dann manchmal wieder schon) trennen wollte, eine Ehetherapie zu beginnen. Nach 2 Besuchen habe ich die Therapie dann abgebrochen Weil ich immer meine Affäre im Kopf hatte.

        Heute ist es so dass ich mich mit meinem Mann vertragen habe. Er weiß alles (von der Affäre habe ich ihm im Oktober erzählt) und er weiß auch dass ich nur mit ihm zusammen bin weil meine Affäre nicht mehr wollte. Er akzeptiert es. Natürlich ist das zusammenleben momentan sehr schwer aber wir raufen uns jeden Tag etwas mehr zusammen. Nur kann ich es momentan noch sehr schwer ertragen mit ihm zu schlafen. Es liegt nicht an ihm aber meine Affäre ist einfach allgegenwärtig.
        Ich stelle mir or wie ich keine 100% gen Gefühle für meinen Mann zulassen kann und der Grund dafür sich mit einer anderen amüsiert. Das steigert meine Wut auf den Kerl natürlich noch mehr.

        • Ehrlich,

          einfach eklig, wie Du Dich im Selbstmitleid suhlst, diesem Kerl hinterherheulst und mit Deinem Mann noch in die Kiste gehst.

          Hallo Stockbiene,

          Ich kann und möchte dir keinen Rat geben.
          Dein Verhalten entsetzt mich zutiefst.
          Das was dir passiert nennt sich Karma.

          Ich wünsche deinem Mann alles Gute und eine neue Partnerin, die ihn wirklich liebt.
          Tue ihm den Gefallen uns lass ihn gehen. Vielleicht kannst du dann irgendwann wieder in den Spiegel schauen.

          What goes around, comes around.

          Mrs.Nova

      Das Mitleid für dich hält sich in Grenzen.

      Du wolltest so ganz auf Nummer sicher gehen und eine besonders weiche Landung. Erst nur eine Affäre, dann eine Beziehung, die in trockenen Tüchern sein sollte, der Ehemann ausquartiert, um dann die rosarote Beziehung mit dem Lover zu beginnen.

      Blöd jetzt, dass du an jemanden geraten bist, der vom Charakter und den Handlungen her sehr ähnlich wie du tickt. Er bescheißt seine Freundin (so wie du deinen Mann, der sicher nicht glücklich war mit dem Arrangement), will sie nicht mehr, dann doch wieder (so wie du mit deinem Mann verfährst) und du darfst letztlich sehen, wo du bleibst. Trotzdem landest du noch recht weich in deiner Familie und stehst nicht ganz ohne alles da, weil dein Mann irgend einen Narren an dir gefressen hat. Dein Lover hat nun seine Ex wieder und du deinen Mann.

      Sehr viele Parallelen. Da haben sich zwei Gleichgesinnte getroffen.

      Bist du so arm dran, dass du bettelnd und flehend hinter so einem Typen herjagen musst?
      Und seit es um deine Belangen und dein Empfinden geht, wirst du plötzlich flott und willst deine Solidarität für sie erkannt haben und sie vor dem Kerl warnen..........#rofl

      Du bist wirklich ziemlich armselig (nicht wegen des Betruges an sich), sondern weil du nicht einmal ehrlich zu dir selbst sein kannst.
      DU willst den Kerl für dich und heulst ihm hinterher. Tust aber so, als würdest du die andere Frau vor ihm beschützen wollen, wenn du ihr die Wahrheit steckst (ich nehme an, du weiteste, ich bin NICHT weit davon entfernt, ihr alles zu erzählen......)
      ---------Ich bin weit davon entfernt ihr alles zu erzählen damit sie weiß was für ein Mensch er ist und sie und mich wochenlang verarscht hat.---------

      Wenn's nicht so traurig wäre, könnte man sich glatt totlachen über eure Story. Geradezu filmreif, wie ein Mann zwei Frauen vorführt. Und dein Mann weiß vermutlich auch, was er tut und warum er es tut - zumindest ist er im Bilde und entscheidet sich frei für sein Handeln. Er scheint damit zufrieden zu sein, wenn du nur anwesend bist und dich ab und zu für ihn hinlegst damit er drüber kann.

      So schnell man die Emanzipation den Bach runtergehen!

      • Den Mann der "stockbiene" verstehe ich am wenigsten. Entweder ist ihm seine Frau so egal,dass er sich Hörner aufsetzten lässt und das monatelang duldet und abends die Kinder hütet während sie mit ihrem Lover im Bett Zukunftspläne schmiedet:-DOder er liebt sie blind und lässt wie ein Lamm alles über sich ergehen was ihn dann sehr unsexy macht. Ist er sich nicht zu schade nun nur die zweite Wahl zu sein? Weil der andere sich abgeseilt hat? Die TE ist immer noch in den Affären-Kerl vernarrt, ist nur eine Frage der Zeit bis das Spiel von vorn beginnt. Hier würde ich nur dem Ehemann raten das Weite zu suchen

        • Normalerweise würde man das Weite suchen. Aber wer weiß, was da zwischen ihnen los ist. Vielleicht ist er auch schonmal fremdgegangen und hat irgendwie Verständnis für seine Frau. Vielleicht will er auf Teufel komm raus die Familie zusammenhalten.

          Aus irgend welchen Gründen wird die TE ja den Kollegen nur für Sex auserkoren haben. Vielleicht lief zuhause nichts mehr und der Ehemann fühlt sich jetzt mit verantwortlich...... oder ...oder.....

          So einfach nachzuvollziehen ist das nicht.

          Dass sie zusammen bleiben, auch wenn er die 2. Wahl ist, könnte ich noch verstehen, wenn sie sonst gut harmonieren. Zumindest so lange, bis einer erkennt, dass ihm das zu wenig ist auf Dauer.

          Was ich aber gruselig finde - die TE legt sich für den Ehemann hin und denkt immer nur an den anderen. Bzw. der Ehemann hat seinen Spaß mit der Frau, die sich die Augen nach einem anderen ausheult? Oder will er sie damit bestrafen, dass sie jetzt zu seiner Verfügung steht?#schock

    Den Verstand einschalten!

    Wo ist jetzt dein Problem?

    Du bist jetzt in der selben Situation wie dein Mann seit letztem August.
    Du wolltest dir alle Optionen offen halten.

    Dafür erwartest du jetzt hoffentlich kein Mitleid.

    Was du jetzt tun solltest? Keine Ahnung. Vielleicht deinen Egoismus abschalten und dich von deinem Mann trennen. Er hat es in eurer Konstellation am ehesten "verdient", jemanden zu haben, der ihn wirklich liebt.
    Aber wird wahrscheinlich dein Ego, deine Bequemlichkeit und seine scheinbar große Liebe zu dir nicht zulassen.

    .....die Geister die ich rief, werd ich nun nicht mehr los...

    Karma is a bitch :-)

    Hallo!

    Ja blöd gelaufen. Du tust mir aber nicht leid. Sondern dein Partner und dein Kind. Dein Mann sollte dir einen Ar...tritt verpassen damit du aus der Wohnung rausfliegst. Belügst, betrügst, etc. deinen Mann und jetzt heulst du weil dein so geiler Lover eine Andere hat. Das einzige was jetzt richtig wäre, du räumst das Feld damit sich dein Mann mal klar werden kann was er überhaupt will. Eine Frau die nur bei ihm bleibt weil sie der Lover abgeschossen hat? Nein danke! Dein Sohn tut mir auch leid.

    Es ist echt blöd gelaufen. Aber vielleicht meldet die Affäre sich wieder und dann könnt ihr es nochmal probieren.

    Gabi

    Daran wirst du noch jahrelang zu knabbern haben. Dieser Mensch hat sich furchtbar verhalten

    dir gegenüber. Genau, wie du deinem Mann gegenüber. Du betrügst ihn, trennst ihn vom täglichen Zusammenleben mit seinem Sohn, drängst ihn aus der Wohnung.....

    Wie kannst du dir noch in den Spiegel sehen? Und alles was dich beschäftigt, ist der andere. Traurig.

Top Diskussionen anzeigen