Umziehen

    • (1) 30.06.17 - 10:00

      Hallo ihr lieben ich bin neu ihr aber total verzweifelt vergleicht könnt ihr mir helfen es geht darum das mein ex und ich einen Sohn haben und vor Ca 2 Jahren eine Verhandlung wegen das sorgerecht wir haben beide das sorgerecht und das aufdnthaltsbestimmungsrecht mein Freund und ich wir wohlen umziehen wasüber 3 Stunden entert ist mein ex ist nicht damit einverstanden obwohl ich ihn gesagt habe das mein Freund eine Arbeit dort gefunden hat ich habe dort auch gleich ein Anwalt weil ich weiß das er dann u sein Sohn kämpfen wird das einziege was ich noch brauche ist ein föderungskindergarten ich habe jetzt Angst das der Richter vergleicht sagen könnte das das kind zu seinem Vater kommt was meint ihr viele haben mir auch gesagt das din Richter sagen würde das ein Kind immer zu Mutter gehört aber jetzt will ich mal fragen Leute die ich nicht kenne

      • Hallo Tamy50000
        "weiß das er dann u sein Sohn kämpfen wird"
        Und das ist gut. Das soll er auch machen. Ich würde auch immer um und für meine Kinder kampfen.

        "ele haben mir auch gesagt das din Richter sagen würde das ein Kind immer zu Mutter gehört"

        Der größe Bullshit überhaupt. Zum Glück gibt es nicht mehr ganz so viele gestörte Richter....

        Wenn Dein Kind und der Vater des Kindes weiterhin vernünftigen Kontakt haben sollen kann man nicht einfach so eine Entfernung schaffen

        (3) 30.06.17 - 12:51

        so einfach kannst Du MIT Kind nicht wegziehen wenn der Kindsvater dagegen ist....

      Hey, könnt ihr nicht versuchen es ohne Streit zu klären. In meinem Bekanntenkreis gibt es auch ein Paar, das nun weiter auseinander lebt. Die Eltern teilen sich die Strecke, wenn die Kinder zum Vater gehen. Ist zwar umständlich aber damit wäre dann vielleicht allen geholfen?

      Oh man... es gibt sowas wie Absätze!

      Ich bin da auch auf der Seite deines Ex. Ich frage mich immer, warum sich die Mutter einbildet, dass sie tun und lassen kann was sie will und der Vätern muss das abnicken und im Zweifel auch noch zahlen...
      Ich habe sowas auch im Bekanntenkreis.
      Ich bin froh, dass mein Ex und ich uns einig sind. WIR sind ELTERN. Mich gruselt es auch, mich im Zweifel noch 15 Jahre mit ihm abstimmen zu müssen, aber es wie es ist und im Zweifel wird meine Entscheidung immer für das Wohlgefühl meines Kindes sein und dazu gehört nun auch der Papa.

Top Diskussionen anzeigen