Noch Ehemann reicht Unterlagen nicht ein

    • (1) 26.07.17 - 15:09

      Hallo ihr lieben,

      ich habe folgendes Problem:
      Das Trennungsjahr von meinem noch Ehemann und mir ist schon lange um und im Januar diesen Jahres wurde die Scheidung eingereicht.

      Da wir eine einvernehmliche Trennung und Scheidung haben, habe ich auf einen Anwalt verzichtet. Es war soweit alles geklärt und es handelte sich nur noch um die Formalität (der Scheidungsantrag)

      Im Januar bekam ich dann die Post von seiner Anwältin und auch vom Familiengericht, dass die Scheidung eingereicht wurde.

      Anfang märz bekam ich für den Versorgungsausgleich Post von der Rentenversicherung. Ich habe inzwischen natürlich alle Unterlagen eingereicht und seit Mitte Mai ist von meiner Seite aus der Versorgungsausgleich abgeschlossen.

      Mein noch Ehemann hat hingegen noch gar nichts eingereicht, was mich natürlich sehr ärgert. Angeblich hat er auch noch keine Post bekommen... wer es glaubt...

      vor ungefähr 5 Wochen habe ich mal bei seiner Anwältin angerufen, in der Hoffnung dass diese mir Auskunft darüber geben könnte was denn da nun los sei und woran es letztendlich scheitert. Leider durfte sie mir natürlich keine Auskunft geben.

      Hat jemand von euch vielleicht einen Tipp was ich nun noch machen kann?

      Ich meine irgendwie muss das ja mal vorwärts gehen und zum Abschluss kommen.

      Wäre es ratsam, dass ich selber einen Anwalt damit beauftrage? Denn dieser müsste dann ja Auskünfte bekommen was denn da nun los ist.

      Wenn ich meinen Mann frage heißt es immer nur "er hätte noch keine Post bekommen und würde nochmal bei seiner Anwältin nachhaken".
      Vielleicht war von euch ja jemand mal in ähnlicher Situation und kann ein paar Tipps geben.

      Liebe Grüße,
      Nadine

Top Diskussionen anzeigen