verzweifelt

    • (1) 02.08.17 - 21:35

      Hallo ihr Lieben

      Ich muss mal mein kummer freien lauf lassen. Es geht darum das mein Ex Freund mit den ich 7 Jahre zsm war mich vor knapp 2 Monaten schwanger sitzen gelassen hat aus dem grund weil wir uns manchmal gestritten haben wegen Kleinigkeiten. So wir hatten bis vor ca 2 Wochen kein Kontakt. Vor 2 Wochen habe ich Ihn zum Arzt Termin mitgenommen. War alles total schön und konnte endlich mal wieder Lächeln und Glücklich sein. Haben uns oft getroffen schöne Sachen unternommen usw. Haben uns auch ausgesprochen weswegen wir uns gestritten haben und das wir uns gegenseitig falsch verstanden haben. Nun ja. Er sagte er hätte noch Gefühle für mich. Habe dann paar mal bei ihn übernachtet damit man paar schöne stunden zsm hat. Dann kamen wir uns oft genug nah was halt von seiner seite ging. Machte mir natürlich voll die Hoffnung weil ich ihn über alles liebe und nichts sehnlicher wünsche als mit ihn eine kleine glückliche Familie. Und heute schrieb er auf einmal ich soll mir keine großen Hoffungen machen weil wir keine Beziehung führen können und sollten. Alles schön und gut aber ich habe ihn 1000 mal gesagt und gefragt ob er erlich zu mir ist und das ich noch extreme Gefühle habe und ich nicht möchte das er mich nur benutzt. Er meine immer das er nicht einfach so mit mir schläft sondern weil er auch noch Gefühle hat und das wir das alles hinbekommen.. Bin jetzt total am Ende und am Boden zerstört was er sich wieder geleistet hat :((( Leider kann ich ihn nicht so einfach vergessen, dafür waren es zu viele Jahre und schöne Momente. Meine Familie und Freunde sind für mich da aber leider bringt mir das auch nichts :(( Habt ihr vilt die gleiche Erfahrung erleben müssen oder habt Tipps? Ich wäre über jede Nachicht dankbar

      Und nur so mal eine Frage. Wie sieht das mit den Umgangsrecht für ein Säugling aus? Was steht den Kindsvater zu?

      • Bei so kleinen Kindern wird eher häufiger dafür kürzerer Umgang empfohlen. Übernachtung eher nicht falls die Mutter stillt.

        Rechtlich verbindlich gibt es da nix, nur Richtlinien, bisherige Entscheidungen und so Zeug. Das Gericht entscheidet von Fall zu Fall.

        Alle paar Tage ein paar Stunden sollten drinnen sein.

        LG

        Bei Kindern bis 2 sieht das Jugendamt vor, dass der Vater das Kind zumindest 2 Stunden pro Woche sehen darf. Du kannst aber durchsetzen, dass eine Begleitperson beisitzt, zumindest in der Anfangszeit.

        Wenn du kein Arsch bist, gestehst du ihm auch mehr ein. Nur wer Kontakt zu seinem Kind hat, kann sich auch drum kümmern. Dagegen steht lediglich sein Unwille.

        Wünsche dir viel Kraft :)

Top Diskussionen anzeigen