Fakten geschaffen - Kinder sind nun 550 km entfernt

    • (1) 13.09.17 - 11:05

      Hallo zusammen,

      es besteht gemeinsames Sorgerecht. Wir lebten aber 10 km räumlich getrennt,
      aber wir hatten trotzdem viel Familienleben. Ich war oft bei den Kindern und auch an den Wochenenden haben wir viel zusammen gemacht auch in der elterlichen Wohnung.
      Hab gekocht mit den Kindern Hausaufgaben gemacht und ich war natuerlich auch bei den schulischen VEranbstaltungen mit dabei. AUch in der elterlichen Wohnung,,,, Wir waren halt "Eltern",,,,

      Meine Frau hat Fakten geschaffen nachdem Sie aus den Ferien bei der OMA mit den Kindern (11 + 14) nicht mehr zurückgekommen ist.
      Natuerlich gibt es den Paragrphen Kindesentziehung und auch die Anordnung mit dann Gerichtstermin vor dem Familiengericht. Aber was kommt dabei heraus?
      Wenn ich wuesste dass daann die Kinder auch wieder hier sein werden,,,,, aber die Kinder werden ja auch befragt bei WEM sie lieber bleiben möchte (sagt mein Anwalt).
      Und was sagen die dann ? Eigentlich brauchen beide doch beide Eltern Mama und Papa..... -((((((((

      Ich bin am Boden zerstört. Die Kinder wurden ohne mein Wissen von der Schule abgemeldet und da die FErien in Niedersachsen anders sind sie bereits an der neuen Schule ohne mein WIssen angemeldet, Wiegesagt es ist gemeinsames Sorgerecht. Gleichzeitig habe ich nun 1 Tag !!!!! vor SChulbeginn in Bawue ein Anwaltscchreiben bekommen mit derTrennung und dass nun das Trennungsjahr beginnt.
      Ist das normal ? Ich liebe meine Kinder abgöttisch und tue alles fuer sie und das Loch in das ich gefalllen bin ist ohne Ende........ Kann meine Kinder und meine Frau auch tel. nicht erreichen....SMS WHatsapp u.s.w. werden nur rudimentär beantwortet.
      Eigentlich wollten wir die letzten beiden Ferienwochen zusammen noch verbringen und mit den Kindern was machen.
      Die Kinder haben hier ihr solziales Umfeld und Vereine und Schulfreunde. DIe Schulfreunde rufen in der elterlichen Wohnung an und fragen wo die sind... .-((((((
      Bin am ENde...

      Bin ich schief gewickelt oder ist das normal ?
      Bin schon krangeschrieben weil ich wenig auf die Reihe bekomme und beim Anwalt auch nicht genau sagen was da nun zu tun sein könnte, da bin ich total überfordert und empfinde nur Trauer.... ...... ANwalt. wenn dies , dann kann das passieren oder auch was anderes.... TOLL !
      Jungendamt bringt auch nicht viel , da wird nur gesagt dass bei einem Familiengerichtstermin das Jugendamt auch mit dabei ist....

      An Schlaf ist nicht zu denken und Taschentuecher benötige ich KG weise.....
      Das krasse ist ich empfinde keinen Hass , sondern nur tiefste Trauer....
      Hoffe ich wach da bald auf und werde zornig.
      Ich frage mich eben , käpmfe ich mit allen Mitteln um die Kinder und welche Chancen habe ich.
      Warum duerfen Muetter das einfach tun? Weil Sie im normalfall durch geringere Arbeitszeiten mehr Kontakt mit den Kindern haben als ein voll arbeitender Mann ?
      Ich habe Kenntnis seit vergangenen Sonntage , die Kinder sind dann sicherlich in Niedersachsen schon 4 Wochen in der SChule und ich habs nicht mitbekommen....
      Ein whatsapp hatte ich bekommen von meinem Sohn dass es ihnen da sehr gut geht.....

      :-((((

      • Hallo,

        das tut mir sehr leid für dich :-(. Hat denn deine Nochfrau das Aufenthalts- und Bestimmungsrecht?

        Kämpfen solltest du auf jeden Fall, zumindest solange, bis es nicht auf dem Rücken der Kinder ausgetragen wird.

        Warst du schon beim Anwalt? Wenn ja, was sagt der, wie die Chancen stehen?

        Lg Annika

        Vorausgesetzt du bist wirklich der liebende Vater und nicht ein schlagender Säufer vor dem die Frau fliehen musst:

        Aber wie du kämpfen solltest!

        Deine Kinder werden auch älter und ich habe hier mal schön gelesen: eines verzeihen Kinder nie, wenn man aufhört zu kämpfen.

        Hallo.

        Also ich würde die Hintergründe erfragen.

        Bei den Schulen würde ich erst mal nachfragen, wie das sein kann, dass deine Noch-Ehefrau die Kinder von den Schulen abmelden bzw. wieder neu anmelden konnte. Du hast nirgends deine Einwilligung gegeben.

        Aber du schreibst, deine Kinder sind 11 und 14. Bist du dir sicher, dass der Kontakt bisher gut war? Die Kinder wussten es doch bestimmt auch schon vorher, warum haben sie nichts gesagt. Da würde ich auch mal nachfragen, warum sie nichts sagten. Dann hast du zumindest schon mal ein Fass ins Rollen bekommen. Wenn die Kinder nicht wussten, dass du nichts weißt, dann muss sich deine Noch-Ehefrau erst mal erklären.

        Alles Gute und viel Glück.

        LG

      So ganz nachvollziehbar ist die Geschichte für mich nicht.
      Es gab eine "elterliche" Wohnung, in der Ihr Euch getroffen habt, Du hast aber 10 km entfernt gewohnt?
      Wart ihr beiden Eltern da schon getrennt oder hatte das andere Gründe?

      Dann sind die Kinder mit der Mutter zur Oma und nicht wiedergekommen nach 4 Wochen?
      Ihr hattet zwischendurch keinerlei Kontakt oder haben Dir alle 3 was vorgemacht am Telefon?

      Wenn es so ist, wie du schreibst, dann brauchst du keine Feinde.
      Und ans Kindeswohl denkt sie auch nicht!!!

      Wechselmodell!? Auch gegen den Willen der Mutter!!!

Top Diskussionen anzeigen