Schwangere Freundin verlässt mich

    • (1) 08.10.17 - 23:51

      Hallo,

      Ich bin wirklich sehr verzweifelt und traurig.
      Meine jetzige Ex-Freundin und ich sind dieses Jahr erst zusammen gekommen.
      Sie ist sieben Jahre älter als ich. Das hat mich auch nie gestört.
      Sie war schon immer sehr selbstständig. Ist früh von zu Hause ausgezogen und
      ist ihren Weg gegangen.
      Nach dem Urlaub dieses Jahr wurde Sie schwanger. Wir wollten beide Kinder und haben uns schon sehr darüber gefreut. Wir haben nur ein paar Mal vorher darüber gesprochen das wir Kinder wollen. Das es so früh klappt, hätten wir nicht gedacht. Aber die Freude war groß und wir haben angefangen zu planen. Wir wollten in ihre Heimat ziehen und ein Haus kaufen.
      Seit Sie schwanger war, war ihr sehr oft übel. Sie war dann krankgeschrieben zu Hause und ich war arbeiten. Ich habe alles für sie getan. Geputzt, gekocht mich um sie gekümmert.
      Sie war aber auch oft traurig und hat viel geweint. Wir dachten es könnte eine Schwangerschaftsdepression sein. Da sie auch schon gemeint hat sie möchte sterben weil die Schmerzen so groß waren. Einen Therapeuten hat Sie bis jetzt nicht.
      Dann fing Sie an das sie doch gern die Woche über in ihrer Wahlheimat wäre. Das sind 90 Minuten von hier. Dann hätte ich sie nur das Wochenende gesehen. Wir haben darüber gesprochen das 2-3 Tage auch gut wären.
      Dann fing sie plötzlich an das sie sofort dahin möchte. Sie muss nachdenken. Sie hatte auch von ihrem Ex geträumt und wollte mit ihm darüber reden. Aber das geht einigen Frauen so in der Schwangerschaft. Also ist sie am nächsten Tag hin und kam nach zwei Tagen wieder. Dann sagt sie das sie dahin ziehen will, allein und das sie das Kind auch allein großziehen will. Sie habe keine Gefühle mehr für mich und brauch Abstand und ruhe und ein Umfeld das ihr gefällt.
      Sie meinte das sie zu früh schwanger wäre in der Beziehung.
      Dennoch habe ich ihr gesagt das ich für sie und das Baby da bin.
      Doch sie meinte sie muss das allein bewältigen..... Dann wiederum weiß sie nicht wo ihr der Kopf steht.
      Von allein schreibt sie nicht.
      Ich habe ihre ganze Familie kennen gelernt. Auch einige Freunde.
      Und plötzlich sind ihre Gefühle weg? Ihre Freundinnen die ich nicht kenne sagen ihr das sie das richtige macht
      Ich weiß auch das sie mich nicht betrogen hat, falls ihr das denkt.
      Ich liebe sie über alles.
      Es tut verdammt weh....
      Könnt ihr mir Tipps geben?

      • Eines noch. Zur Zeit schläft sie bei Freunden. Zu ihrer Familie will sie gerade nicht, wahrscheinlich auch weil die auch denken sie machte einen Fehler als sie mich verlassen hat.

        Moin,

        vielleicht bist du ja der optimale Versorger und genau den hat sie gesucht????

        Mehr bist du aber scheinbar leider nicht in ihren Augen.

        Du scheinst für alles was sie macht und plant Verständnis zu haben. Sowas ist für Frauen auf Dauer immer langweilig.

        Ihr EX könnte ja evtl. zeugungsunfähig sein oder hat wenig Kohle auf der Tasche, so dass du zur Erfüllung Ihres Familienglücks der Richtige warst.

        Somit darfst du die beiden und den Nachwuchs dann alimentieren.

        Also einen Vaterschaftstest würde ich definitiv machen.

        Dass sie mit keinem anderen was hatte glaub ich im Leben nicht.

        Ebenso dass sie mit ihrem EX reden wollte... Wenn da nichts gelaufen wäre, wäre sie nicht zurückgekommen und hätte dich nicht vor vollendete Tatsachen gestellt.

        Man muss Frauen nicht verstehen sondern nur lieben...Aber liebe hätte ich für so jemanden nicht übrig.

        Viel Glück

        • (4) 09.10.17 - 11:29

          Ich denke nicht, dass du dir einen Gefallen damit tust, wenn du hoffst sie kommt zurück und führt ein schönes Leben mit dir.
          Ich bin mir sicher sie mag dich als Freund und Sicherheit sehr, aber für Liebe reicht es nicht.
          Vielleicht hat sie gedacht sie könnte dich Lieben lernen, weil du ein guter Papa wärest.
          Aber letztendlich, merkst du doch dass sie nicht kann.
          Es sei mal dahin gestellt ob sie jemanden anderen hat oder nicht, Fakt ist dass ihr beide auf Dauer keine Zukunft habt.
          Es ist immer schlimm, wenn der eine mehr liebt wie der andere.

      Hallo Papafuture!
      Es ist unglaublich, was in manchen Frauen so vorgeht. Mir kommt es vor, als habe sie dir etwas vorgemacht, um ein bestimmtes Ziel zu verfolgen. Vielleicht hat sie aber auch wirklich Depressionen, und handelt deshalb nach außen irrational.
      Vielleicht wäre ein Vaterschaftstest gar nicht so schlecht, wie schon vorgeschlagen, so etwas würde ich auch in Betracht ziehen, denn nach so einer Nummer könnte ich sicherlich auch nicht mehr vertrauen. Wenn es dein Kind ist, dann hast du alles Recht dich zu kümmern und es auch zu lieben.
      Aber ich möchte dir auch etwas sehr Positives schreiben. Du hast sehr viel für sie getan, um sie zu unterstüzten, und es gibt so wenige Männer die so sind. Außerdem gibt es viele Frauen, die diese Unterstützung sehr zu schätzen wissen. Mein Mann ist auch einer von der tollen Sorte, und dafür bin ich sehr dankbar, dass er mich in jeder Lebenslage unterstützt.
      Egal wie hart die kommende Zeit noch wird, bitte bleibe offen für die Liebe und bleib so wie du bist.

      • Hallo,

        Sie hatte immer gesagt das sie untreue hasst.
        Es ist ziemlich sicher das wir das Kind in unserem Urlaub gezeugt haben.
        Da waren wir keine Sekunde getrennt.
        Aber ich weiß das sie gerade nicht weiß was sie will.
        Ich liebe sie dennoch über alles.
        Danke für die guten Worte. Die bauen auf :)

Top Diskussionen anzeigen