Warum nur?

    • (1) 21.10.17 - 17:20

      Hallo ihr Lieben,

      vor 9 Wochen kam unsere wunderbare Tochter auf die Welt. Sie war ein absolutes Wunschkind und wir waren einfach nur glücklich. 7 Jahre lang waren wir ein Traumpaar und erst im Mai diesen Jahres haben wir geheiratet. So ca im 8 Monat fing alles an. Er zog sich immer mehr zurück und konnte mich nicht mehr in den Arm nehmen etc. Ich dachte immer nach der Geburt wird alles besser, aber da habe ich falsch gedacht. Er hat wohl einfach kalte Füße bekommen und mich verlassen. Nun zieht er ab 01.12 in eine eigene Wohnung.

      Er sagt er hätte keine Gefühle mehr für nich und es tut ihm alles so leid. Er hat starke Schuldgefühle. Wie kann sowas denn passieren? 4 Wochen vorher hat er noch gesagt ich sei die Liebe seines Lebens und wir schaffen das.

      Kann man denn wirklich von heute auf morgen die Gefühle verlieren. Kommen die wieder? Es geht schon seit ein paar Monaten so und bisher haben sich die Gefühle noch nicht verändert. Er kommt zwar oft um die Kleine zu sehen und mit den Hunden zu gehen, aber über Trennung, Gefühle usw spricht er gar nicht. Was soll ich denn nun machen? Bin echt verzweifelt.

      Danke für eure Antworten

      • Wahnsinn!! Erstmal nehme ich dich ganz dolle im Arm und drücke dich!

        Als ich deinen Beitrag las dachte ich gleich 'er hat dich betrogen'. Gefühle vergehen nicht von heut auf morgen, gerade nicht nach 7 Jahren!
        Wenn er keine Gründe nennen kann ist das für mich ein weiterer Indiz. Seine Familie verlässt man nicht einfach von heute auf morgen. Ich denke da steckt mehr dahinter.

        Du arme fühl dich gedrückt.
        Bei mein ex war das so das er sich spontan als ich in der 7ssw war getrennt hat und sich ne neue gesucht hat. Nach paar Wochen hatten wir Kontakt wo er mich nur ausnutze. Dann Kontakt wieder abgebrochen und seid knapp 1 Monat hat er sich gemeldet das er mich nicht vergessen kann und ich immer noch seine Liebe des Lebens bin ect und er hst sogar seine neue 3 mal mit mir betrogen. Ich war so dumm und machte mir Hoffnung und die ganzen Gefühle kamen wieder und nun meinte er sich gegen mich und unser Kind zu entscheiden obwohl er mich angeblich liebt... dachte zuerst das er kalte Füße bekommt aber er meinte da wir oft Stress hatten in der Beziehung das er mich (angeblich) nicht verletzen will und wir es eh nicht geschissen kriegen. Ist denn bei euch irgendwas vorgefallen wovon es kommt das er so denkt? War mit kein Ex auch über 7 Jahre zsm und ich glaube auch nicht das einfach so die Gefühle weggehen... vilt brauch er Zeit und kommt bei dir an wenn er ein klaren Kopf hat. :/ wünsche dir noch viel Glück

        Hallole ,

        dein Mann hat ganz einfach Angst , vor Verantwortung , vor Liebesentzug , vor allem .
        Vielelicht hat er diesbezüglich auch schon negative Erfahreung gemacht .

        bisher lief alles gut , du hast warscheinlich mitverdient , ihr konntet euch dies und das leisten .

        jetzt ist alles anders , es dreht sich momentan alles ums Kind , was ja normal ist . Es gibt Menschen , die kommen damit , daß sie nun an 2. Stelle gerückt sind einfach noch nicht zurecht .
        Und dein Mann gehört zu der Kategorie , blos keine Verantwortung , sprich er ist ein schwacher Charakter .

        Es bleibt dir garnichts anderes übrig , ala abzwarten , wie er mit der Situation zurechtkommt .
        Kümmere dich intensiv um dein Baby , gibt ihm deine ganze Liebe , die braucht es jetzt , da der Vater versagt .

        Ich wünsche dir von ganzen Herzen , daß es mit euch wieder gut wird . Halte dich zwischenzeitlich an Omas und Opas , die sollen mit einspringen .

        • vielen Dank ihr Lieben. Es ist wirklich gar nichts vorgefallen. Es war eine sehr gute Beziehung. Er hat gesagt er hatte auf einmal kalte Füße bekommen und sich zurückgezogen. Dann wären auf einmal seine Gefühle weggegangen. Ich denke aufgrund der Depression die auf einmal danach gekommen ist. Er hatte auch eine schwierige Kindheit und einen ganz schlechten Vater. Eine neue Frau steckt definitiv nicht dahinter. Nun ist es schon so lange her, aber bis jetzt hat sich nichts geändert. Er kann überhaupt nicht über seine Gefühle reden.
          Man(n) kann doch nicht einfach so flüchten, wenn man Angst vor was hat? Kann doch nicht so einfach aufgeben. Weiß aktuell nicht, ob er wirklich überfordert mit einer Familie ist, oder ob er nur Zeit für sich braucht. Er sagt auch immer nur zurzeit ist es besser so, aber nach so vielen Wochen hätte sich da doch mal was tun müssen. Über Trennung, Scheidung und weiteres Vorgehen will er aber nie sprechen. Das wäre ja aber wichtig für die Zukunft und eigentlich wollte er doch ne Trennung. Achso, sexuelles Verlangen hat er wohl nun auch wieder und es kam 2 mal zu intimitäten (kein Sex). Da habe ich allerdings gemerkt, dass er mich nicht küssen kann etc. Hab ihm nun gesagt, dass ich solche Sachen nicht mehr möchte.

          Liebe Grüße

          • Hey Du.

            Das tut mir leid, dass Dir gerade jetzt so ein Mist passiert.

            Er ist ziemlich egoistisch drauf. Auch in seiner Situation, gerade Vater geworden, ist das, was er da abzieht eine Hausnummer.

            Lauf los und kläre die finanziellen Aspekte. Denn auch wenn er nicht über eine Scheidung sprechen mag - mit seinem Auszug schafft er einen Fakt. Lass Dich da nicht lumpen.

            Soll er seine Zeit haben, aus der Verantwortung für Dich und eure Tochter darf er sich aber nicht stehlen.

          • Hallole ,


            ich würde euch zu einer Familientherapie raten , mach dich mal kundig wo in deiner Stadt sowas zu erfahren ist .
            Bin ja kein Therapeut , aber ich meine immer noch , daß dein Mann vor irgendetwas Angst hat . So was kann schon Blokaden hervorrufen .
            Und gibt ihn nicht so schnell auf , er kann eigentlich nichts dafür , die Kindheit prägt einen Menschen schon sehr .
            Und wenn du schreibst , er hat einen beschissenen Vater , dann hat er vielleicht Angst auch einer zu werden .
            Du weißt Angst fressen Seelen auf . Ich kann euch wirklich nur zu einer Familientherapie raten , mit Fachleuten kommt da so manche Verletztheit ans Licht .
            Alles Gute für dich und das Kind , ich nehme euch in den Arm ( bildlich)

            • ihr seid so lieb. Danke für die Vielen Antworten.

              Bei einer Therapeutin waren wir schon, aber sie möchte uns einzeln sehen. Ich gehe nächsten Freitag nochmal hin, aber er hat gesagt, er hätte gerade für gar nix einen Kopf. Kann sich über nix Gedanken machen. Momentan steht er finanziell auch sehr schlecht da, weil er sich ne Küche kaufen musste und durch die Nächte in den Hotels schon Schulden gemacht hat. Weiß wirklich, dass er viel Druck hat, aber es würde mir ja auch reichen, wenn er sagen würde, dass er sich danach Hilfe sucht. Er sagt immer nur er wisse nicht, wie die Zukunft aussieht. Momentan hat er immer noch keine Gefühle (hat keine Zeit sich Gedanken zu machen wegen Geldsorgen etc). Ich wollte ihm schon ne Frist bis 01.01 setzen, aber das will er nicht. Ich muss doch langsam aber auch mal schauen, wo die Reise hingeht. Bis er sich finanziell erholt hat und rmerstmal Ruhe eingekehrt ist, kann ja noch Monate dauern.

              Viele Grüße

      Sorry das alles zu hören.:-(
      Versuche mit ihm zu sprechen so dass er sich dir öffnet.
      Wünsche dir das beste im Leben.

Top Diskussionen anzeigen