Krankenkasse

    • (1) 26.10.17 - 10:08

      Hallo,
      Ich bin schon beim Anwalt in Beratung.
      Mal eine Frage. Ich habe mich von meinem Mann getrennt. Jetzt hat er mir die Kinder weggenommen.. Er ist eigentlich vollzeit arbeiten und kann die kleine, ein Jahr gar nicht betreuen. Er hat sich schon zwei Wochen krank schreiben lassen. Laut Aussage seines Kumpels jetzt nochmal zwei Wochen. Mein Mann selber sagt dazu nichts zu mir.
      Sagt mal, würde mir die krankrnkqee und als Ehefrau Auskunft darüber geben, ob mein Mann wirklich krank geschrieben ist?
      Danke
      Katha

      Wie kann er Dir Dein KInd wegnehmen?
      Hast Du das schon dem Jugendamt gemeldet?

    Natürlich "geht" das, es ist zwar verboten das ohne sein Wissen zu tun, aber es geht. Mein Mann ist, anders als ich, zu Geschäftszeiten der offiziellen Stellen immer arbeiten und kann nicht mal eben telefonieren gehen. Ergo mache ich das, egal ob Finanzamt, Krankenkasse oder sonstwer. Bei der Krankenkasse macht es Sinn, die Versichertennummer zu haben, beim Finanzamt die Steuernummer und so weiter. In 90% aller Fälle habe ich die benötigte Auskunft bekommen. Es ist wirklich nur eine ganz kleine Minderheit die auf Datenschutz rumreitet und dann ruft man einfach nochmal an und landet beim nächsten Callcentermitarbeiter.
    ich hab auch als Schwiegertochter schon volle Auskünfte bekommen und als ich mich als Schwiegermutter ausgegeben habe, hakte man einmal kurz nach, weil meine Stimme wohl nicht alt genug klang, dann war aber auch wieder gut.

    Es ist um den Datenschutz wirklich nicht gut in Deutschland bestellt^^

Von der akak wirst du keine Auskunft bekommen und das ist auch gut so.
Umgekehrt würdest du das auch nicht wollen.

Außerdem verstehe ich nicht Was krank oder Nicht krank an der Situation ändern sollte?

Mit dem Thema kenne ich mich nicht aus, aber einfach so werden einer Mutter die Kinder bestimnt nicht weggenommen. Da muss es doch eine Vorgeschichte geben?!
Du siehst ein Rat an dieser Stelle ist schwer.

Dennoch alles Gute, vorallem für die Kinder.

  • Da gibt es keine Vorgeschichte.
    Ich bin mit den Kindern ausgezogen, das wollte er nicht, hat sie zurück geholt und versucht über Gericht, sie bei sich zu belassen.

    Ich habe imner für sie gesorgt, seit ihrer Geburt.
    Und er kann sie aber nur betreuen, wenn er sich krank schreiben lässt. Das kann ja nicht sein

Top Diskussionen anzeigen