dringende frage

    • (1) 22.11.17 - 10:35

      hallo zusammen.
      ich hab mal eine frage ich bin seit 5jahren geschieden und habe 3kids mit meinen ex. so die situation ist nun folgende das mein grosser (12J) seit über 2 jahren jeglichen kontakt mit meinen ex ablehnt, mein zweiter sohn (10J) seit fast einen jahr keinen kontakt mehr hat und der kleine (7J) seit jänner keinen kontakt mehr mit ihm hat und sie wollen es alle 3 nicht. nun habe ich gehört das mein ex diese wochenende vor hat einfach mal bei uns zuhasue vorbei zu kommen (ich habe seit monaten nichts von ihm gehört). Wie soll ich mich verhalten wenn er plötzlich vor der tür steht??? die kinder wollen ihn nicht sehen. der grosse hat gesagt wenn er vor der tür steht schlägt er seie ihm vor der nase zu.
      ich hab keine ahnung wie ich damit umgehen soll wenn er wirklich vorbei kommt. habt ihr einen rat???

      • (2) 22.11.17 - 10:54

        Huhu...

        Da ich gerade frisch geschieden bin antworte ich einfach mal.
        Natürlich weiß ich nichts von euch. Aber warum lehnen die Kinder ihren Vater so ab. Ich weiß es ist schwer. Aber ich würde die Kinder ermutigen ihren Vater zu sehen. Den Groll muss man runterschlucken. Kenne ich nur zu gut.
        Wollen sie ihn wegen dir nicht sehen? Wovor haben sie Angst?

        Egal was war... Das er jetzt kommt ist gut und auch er möchte ja seine Kinder sehen.

        Mein ex mann und ich werden sicher keine freunde mehr. Aber jeder darf die Kinder sehen wann immer es möglich ist.

        Wenn er wirklich kommt... Lass ihn die Kinder sehen.
        Kläre alles andere hinterher... Per Telefon ohne die Kinder.

        Das ist nur meine Meinung und alles hier ja nur eine kleiner Einblick in eine Familie

        LG

        • nein sie lehnen ihn nicht wegen mir ab und ich habe sie immer wieder ermutigt zu ihm zufahren aber sie wollen nicht. irgendwas muss da vorgefallen sein aber es redet keiner darüber was war. wie gesagt der große hat den kontakt schon vor zwei jahren abgebrochen und will auch keinen. das ist seine freie entscheidung gewesen. genauso ist es auch bei den beiden kleinen sie haben das so entschieden und ich möchte halt nicht das es da einen streit gibt wenn er vor meiner tür steht und die kids ihn nicht sehen wollen. bzw könnte er das auch einfach mit mir klären bevor er kommt. ich weis das ja nur von bekannten das er das vor hat weil er in der nachbarortschaft was zu erledigen hat.

          • (4) 22.11.17 - 11:43

            Ich stecke auch in ähnlicher Problematik. Nicht das selbe aber eben auch Kinder Eltern umgangsrecht. Hat er dich schlecht behandelt in ihren Augen? Wollen sie dich schützen? Es muss wirklich etwas vorgefallen sein das ein.

            Und klären ist ja immer so eine Sache oder
            Könnt ihr denn mit einander reden?

            Vielleicht bereitest du die Kinder drauf vor und versuchst das Treffen wenigstens an einen neutralen Ort zu verlegen. Spielplatz...

            Wie sicher ist denn deine Quelle? Sonst frag doch einfach nach...

            Man möchte doch wissen wer wann kommt. Nacher kommt er wenn du unterwegs bist. Oder du traust dich gar nicht raus weil du wartest.

            LG

            • nein hat er nicht. ich kann die kinder nicht darauf vorbereiten weil sie ihn nicht sehen wollen. also bringt auch ein neutraler ort nicht. die quelle ist sehr gut da er dort was zu erledigen hat

              • (6) 22.11.17 - 13:53

                Dein großer ist gerade mal 12 Jahre alt. Schon sehr merkwürdig warum er seine Gründe dir gegenüber nicht sagen kann. Schon merkwürdig.
                Vielleicht sind es ganz lapidare Gründe. Wer weiß.

                Aber anscheinend bringt ein Treffen jetzt nichts.

      Ich persönlich würde zu den Kindern halten und ihn nicht in die Wohnung lassen. Ebenso wenig würde ich mit ihm an der Tür eine Diskussion anfangen.

      Von mir bekäme er den Vorschlag, dass man über den Kinderschutzbund mit begleitetem Umgang den Kontakt wieder aufbauen kann, nachdem *alle* früheren Vorkommnisse aufgeklärt worden sind. D.h. zuerst müssen die Kinder wirklich mal den Mund aufmachen und sagen, was passiert ist, denn sonst kann ihnen auch niemand helfen.

      Da die Kinder nicht darüber sprechen, muss man ja das Schlimmste annehmen und wenn das tatsächlich der Fall wäre, dann müssen sie weiterhin vor ihm geschützt werden. Da bist Du beim DKSB schon an der richtigen Adresse.

      Ich kenne das. Mein Kind verweigert sich auch gegenüber ihrem Vater und will ihn nicht sehen.

      Letztendlich habe ich auch mit meinem Anwaltund Beratungsstelle darüber gesprochen und letztendlich kann man sie nicht zwingen.

      Auch ich erfahre nicht die wahren Gründe und habe mittlerweile aufgehört nachzuforschen. Ich denke, wenn sie wieder Kontakt möchte, dann wird das schon kommen...

      Aber um deine Frage zu beantworten. Ich würde ihn nicht in die Wohnung lassen. Er hat sich im Vorfeld anzukündigen und dir eine Bedenkzeit zu geben. Einfach so, würde ich niemanden reinlassen. Da geht es nicht nur um die Kinder ob die ihn nicht sehen wollen, sondern auch um dich.

      • Danke. Genauso sehe ich das auch. Es ist mein Zuhause und der Ort der Sicherheit der kids also ohne vorher anzurufen und zu fragen ob er kann und ob wir zuhause ein geht das nicht.

        Danke für deine worte

Top Diskussionen anzeigen