sein Verhalten verstehen

    • (1) 10.12.17 - 11:15

      Hallo zusammen
      Mein Nochehemann hat letzte Woche unseren kleinen zum ersten Mal nach der Trennung tagsüber bei Ihm zu Hause betreut. Die Trennung liegt jetzt 5 Wochen zurück. Ich habe Ihn damals verlassen, da er sich nicht um uns gekümmert hat.. ich war mir auch nicht sicher, ob er mich liebt. Nun sagt er mir, dass er über mich hinweg ist und er nicht über die Trennung sprechen will.. das verwirrende ist, er schreibt sehr oft und ruft mich an, wir reden manchmal 1 Stunde miteinander über alles mögliche, also nicht nur über unser gemeinsames Kind. Ich frage mich nun, ob er mich wirklich so schnell vergessen kann? Ich habe weiterhin Gefühle für ihn aber sein Verhalten macht es mir schwer an eine Versöhnung zu denken. Er besäuft sich jedes Wochenende, geht feiern und sieht einfach nur noch kaputt aus. Versucht er mich zu vergessen? Danke für eure Antworten

      • Weißt Du denn, was Du willst?

        Ich nehme an, die Trennung war eine unüberlegte Bockreaktion. Und nun sitzt sie mit großen Äuglein da, weil er doch nicht Tränen überströmt um die Hand angehalten hat.

        Die Trennung war ein Statement Deinerseits - bekräftige dies oder steh zu Deinen Gefühlen.

        Sich trennen und dann stillschweigend auf die große Versöhnung a la Hollywood zu warten ist kindisch.

        • Du hast ja Recht, ich glaube wir wollten die Trennung beide nicht.. ich wäre auch bereit darüber zu reden aber er sagt er möchte alte Wunden nicht wieder aufreissen.. dennoch verbindet uns unser Kind und es ist schwer so loszulassen, da ja immer Kontakt bestehen wird

Top Diskussionen anzeigen