Keine Wohnung in Aussicht

    • (1) 12.12.17 - 07:27

      Guten Morgen Community!

      Ich bin auf der Suche nach Rat.

      Ich habe mich kurz nach der Geburt unserer Tochter von der Mutter getrennt und nun ist ein halbes Jahr vergangen und wir wohnen nach wie vor zusammen.

      Sie war bereits bei allen Anlaufstellen (EZB/Stadt/Jobcenter/Freunde/Bekannte), aber findet keine Wohnung ... und ich will ausziehen, da die Wohnung viel zu teuer ist und ich gerade die gesamte Miete übernehmen muss.

      Zwar sagt das Jobcenter, dass es für ein halbes Jahr die Miete übernehmen würde ... aber was ist, wenn sie bis dahin immer noch keine Wohnung gefunden hat ... und das Risiko will ich für sie auch nicht eingehen, wenn sie dann auf der "Straße" stehen sollte ... klar wäre die Motivation anders, wenn sie ein Zeitfenster hätte - zumal sie sich zur Zeit finanziell vollkommen auf mich verlässt (Kleidung/Essen/Miete, etc.)

      Habe vor einigen Wochen auf ebayKleinanzeigen eine Anzeige inseriert zu einem Wohnungstausch ... da kam bisher auch noch nicht viel bei rum - die meisten Angebote waren zu weit weg für sie ... was natürlich die Sache auch etwas erschwert, da sie nicht aus ihrem Heimatort weg will (Germering). Die Familie/Freunde/Arbeit ist eben direkt vor der Haustür.

      Vielleicht hat hier jemand noch Tipps #gruebel

      • Hallo daddy,

        es spricht für dich das du sie bei der Wohnungssuche unterstützen möchtest.

        In meinen Augen ist es aber für die Km sehr wichtig das sie weiß welche finanzielle Unterstützung sie von dir nach der räumlichen Trennung bekommen wird. Wenn ich es richtig lese dürfte eure Tochter ca ein halbes Jahr alt sein. Somit bist du in meinen Augen unterhaltspflichtig für eure Tochter und bis zur Vollendung des dritten Lebensjahrs eurer Tochter auch unetrhaltspflichtig für die Km . Habt ihr schon festlegen lassen wie hoch der Unterhalt ist den du für beide zu zahlen hast? In meinen Augen ist es wichtig damit die Km einen Überblick hat und weiß wie hoch die eventuelle Miete einer neuen Wohnung sein kann.

        FG

        • Unterhalt wurde bereits mit dem Jugendamt geklärt, daran scheiterts nicht - aber das tritt ja auch erst in Kraft, wenn wir dann mal getrennt leben

          Und das Jobcenter bezahlt bis 650 EUR KALT

          Finanziell ist sie sozusagen abgesichert

Top Diskussionen anzeigen