Ab wann alleinerziehend?

    • (1) 15.12.17 - 12:58

      Hallo,
      ich muss jetzt einfach mal die Frage stellen: Ab wann zählt man als alleinerziehend?
      Ich bin von meinem Mann getrennt, wir leben das Wechselmodell, Betreuung genau 50 50 und haben auch beide das Sorgerecht für die Kinder.

      Jetzt ist es so, dass wir vor dem Kindergarten als alleinerziehend gelten, weil wir getrennte Wohnungen haben.
      Vor Amtern jedoch nicht, oder doch?
      Wollte jetzt Wohngeld beantragen, und dort wird man ja auch nach alleinerziehend gefragt ...
      Danke euch
      Katha

      • (2) 15.12.17 - 15:40

        Aus Wikipedia:
        "In § 21 Absatz 3 SGB II wird als alleinerziehend bezeichnet, wer ohne Hilfe eines anderen Kinder unter 18 Jahren großzieht. Das können beispielsweise auch Pflegeeltern oder Großeltern sein.

        Auch wenn beide Elternteile das Sorgerecht (elterliche Sorge) im juristischen Sinne innehaben, was seit dem 1. Juli 1998 in Deutschland nach einer Scheidung der Normalfall ist, hat das Kind in der Regel bei einem Elternteil den Lebensmittelpunkt. Dieser entscheidet über die alltäglichen Belange des Kindes. Entscheidungen von erheblicher Bedeutung müssen von beiden Elternteilen gemeinsam getroffen werden. Nicht verheiratete Eltern haben die Möglichkeit, die gemeinsame Sorge durch eine Sorgeerklärung zu erlangen. Die Beziehung zum nicht mit dem Kind lebenden Elternteil wird in der Regel durch intensive Umgangskontakte aufrechterhalten.

        Lebt ein Kind zu gleichen zeitlichen Anteilen bei beiden Eltern, leben diese das so genannte „Wechselmodell“. Keiner der Elternteile ist in diesem Fall alleinerziehend."

        Steuerrechtlich gilt man als alleinerziehend, wenn man keinen anderen Erwachsenen im Haushalt hat (Ausnahme: erwachsenes Kind, für das man KG bezieht) und das Kind im Haushalt auch dort mit Hauptwohnsitz gemeldet ist.

        LG

Top Diskussionen anzeigen