Wie verhalten?

    • (1) 17.12.17 - 11:25

      Hallo :)

      Vom Vater getrenntlebend seit fast 2 Jahren, 2 Kinder (Lebensmittelpunkt bei mir).
      Vater nimmt seinen Umgang regelmäßig war. Umgang wurde seit Oktober in erweiterten Umgang verändert. Seit September versucht er per Anwalt das Wechselmodell einzufordern. Er möchte die 7 Tage-Regelung.

      Großes Kind (6 1/2 Jahre) wurde schulisch um ein Jahr zurückgestellt. Empfehlung aufgrund von sozialer Reifeentwicklung, Trennung Eltern und als ehemaliges Frühchen. Empfehlung vom Kinderarzt es in psychische Betreuung zu geben.

      Einmaliges Gespräch von seiner Seite erfolgte mit der Psychologin. Gemeinsames Elterngespräch geplant.
      Nun wurde das Gespräch dazu verwendet, dass die Psychologin in seinem Anwaltsschreiben genau seine Meinung für das Anstreben seines 7 Tage Wechselmodells unterstützt.
      (Was in dem Zusammenhang von ihr vor mir nie geäußert wurde).

      Mal davon abgesehen das Vertrauensverhältnis zum Vater noch mehr erschüttert wurde.
      Wie soll ich mich verhalten?

      Lg

      • (2) 17.12.17 - 16:36

        Raff ich grad nicht.

        Der Vater hatte ein Gespräch mit der Psychologin und wollte dort erreichen, dass diese sich über seinen Anwalt so festlegt, dass sie das Wechselmodell empfiehlt? Oder meinst Du, dass sie genau das getan hat?

        • Ich hab das jetzt so verstanden:

          Der Vater hatte ein Gespräch mit der Psychologin und der Anwalt hat nun in seinem Schreiben geschrieben, dass sie sich für das Wechselmodell ausgesprochen habe.

          An dje TE: Ob dem so ist oder nicht (der Anwalt kann ja erstmal viel behaupten) spielt wie ich finde erstmal keine Rolle und schon gar nicht hätte die Psychologin mit dir darüber reden müssen...

          Was spricht denn GEGEN das Wechselmodell?

      Die Frage ist doch warum du ein Problem darin siehst.

      Dein Ex hatte ein Gespräch mit der Psychologin? Logischerweise wird es nach seiner Darstellung des Sachverhaltes als sinnvoll gesehen? Warum sprichst du nicht mit der Psychologin?

Top Diskussionen anzeigen