Mein Mann liebt mich wohl nicht mehr (15 Jahre Beziehung) Trennung steht bevor!

    • (1) 08.01.18 - 15:15

      Hallo,

      ich bin verdammt fertig und weiß nicht weiter.

      Also seit 15 Jahren bin ich mit meinem Mann zusammen und seit fast 12 Jahren verheiratet. Wir haben 2 wundervolle Söhne und Zwillingsmädels im Himmel.

      Vor 8-9 Jahren hatten wir eine sehr schwierige Phase. Mein Mann hatte nur zu meckern, ich konnte einfach nichts richtig machen. Wir hatten alle 3-5 Monate mal Sex. Er fühlte sich dann sogar von mir "vergewaltigt", nur weil ich das Bedürfnis auf Sex hatte. Naja, das zog sich eine Weile und dann kam der eine voll bekloppte Scheiß Moment wo ich meinem Mann fremd gegangen bin. Ich hasse mich dafür so unendlich. Er bekam es aber sofort raus, weil er auf meinem PC eine Spyapp installiert hatte und alles mitverfolgte, was wir schrieben.

      Jedenfalls verzieh er mir. Es wurde von Woche zu Woche, von Tag zu Tag immer besser. Alles war wie frisch verliebt und auch sexuell war alles tipptopp. Es hatte sich so auf 4-7 mal die Woche eingepegelt.

      Nun ist seit Oktober nichts mehr. Garnichts. In der Zeit erkrankte aber auch sein Vater an Blasenkrebs. Das hat ihn sehr mitgenommen. Ich dachte es liegt daran.

      Nun waren wir 2 Wochen im Spanienurlaub und kamen am Samstag zurück. Gestern waren wir dann zum Essen bei meinen Eltern und am Nachmittag im KH bei seinem Vater. Am 03.01. wurde er operiert. Gestern Abend wollte ich dann im Bett mit meinem Mann kuscheln. Er wies mich direkt ab.

      Am Ende sagte er mir, das ihm alles zu viel wird. Der Hausbau (seit 4 Jahren und ein Ende ist nicht in Sicht - machen es alles alleine und nur am WE. Dann die Arbeit (Familienbetrieb und meine Eltern sind wirklich nicht einfach - mann kann es Ihnen nie auch nur Ansatzweise Recht machen). Dazu kam noch die Erkrankung seines Vaters. Jaaaaaa und dann fiel ihm noch ein, was damals vor 8 Jahren war. Es kam wieder hoch und nun kann er mir das nicht mehr verzeihen. Er sagt zwar, das ich ihm nicht egal bin, aber er hat keine Gefühle mehr für mich und kann mir auch nicht sagen, ob er mich noch liebt!?

      Er will, das ich ihm Zeit gebe...Wochen, Monate,...damit er entscheiden kann, ob er uns noch eine Chance gibt!

      Ich will ihn nicht verlieren! Ich liebe meinen Mann über alles auf der Welt. Mehr als mein eigenes Leben. Für ihn würde ich durch die Hölle gehen!

      Es war heute echt schwierig an der Arbeit weitestgehend "normal" miteinander umzugehen, damit meine Eltern es nicht mitbekommen. Es ist schwer! Sehr schwer!!!

      Das schlimmste war, das unser großer Sohn gestern bei unserem Streit kurz im Bad war und es dann mitbekommen hat. Heute rief die Schule an und sagte, unser Sohn sei zusammengebrochen. Weinkrämpfe ohne Ende. Er kam dann ans Telefon und sagte "Ich kann nicht mehr! Ich will nicht mehr!"...ich habe dann gesagt, er darf heim gehen und sich beruhigen.

      Naja und ich bin auch nicht ganz fit. Ich bin seit Sommer in Psychotherapeutischen Behandlung. Habe sehr starke Angst- und Panikattacken. Es wurde auch der Auslöser gefunden. Ich leide an unheimlich schlimmen Verlusstängsten...naja, ihr könnt euch vorstellen, wie es mir gerade geht!

      Aber nach 8 Jahren? Er hatte mir doch verziehen! Warum jetzt? Ich liebe ihn doch so sehr!

      Was denkt ihr? Habe ich meinen Mann verloren?

      Was kann ich tun? Ich will um ihn kämpfen und gebe nicht auf!

      VG, kaki

      • Ich glaube, dein Mann ist gerade völlig ausgelaugt und bräuchte Luft und da kommen vielleicht auch Dinge wieder hoch, die schon eigentlich weit weg waren.

        Vielleicht bräuchte er eine Kur? Job, seit 4 Jahren Baustelle, Verlust von 2 Kindern, die Erkrankung des Vaters... Vielleicht ist er einfach platt.

        Würde er zum Hausarzt gehen?

        LG

      Auch ich denke, dass deinem Mann im Moment alles zu viel ist. Und das überdeckt dann alles andere. Dass man in solchen Zeiten Fluchtgedanken entwickelt, und auch die Beziehung in Frage stellt ist quasi normal. Auch dass man dann akte Geschichten wieder ausgrabt.

      Dein Mann braucht Hilfe und auch eine Veränderung seiner Situation.

      LG

    Hallo,

    so schwer es auch ist aber gib ihm die Zeit die er braucht.
    Alles andere würde die Situation nur verschlimmern und euch am Ende beide unglücklich machen.

    Sei für ihn da aber dräng dich nicht auf

    Ich hoffe für euch das sich alles wieder zum Guten wendet.

    Lg

    Er hat eine Spyap auf Deinem PC installiert, ??!!!

    An Deiner Stelle hätte ICH mit IHM Schluss gemacht!

    Hallo,

    ich denke auch, dass deinem Mann eine Auszeit gut tun würde, eine Kur oder einfach mal Urlaub alleine. Allerdings löst das Probloeme wie den Hausbau etc. natürlich nicht. Insofern solltet ihr überlegen, inwieweit man da was anders machen kann, z.B. sich Hilfe holen und eben nicht alles alleine machen. Natürlich ist das auch alles immer eine Kostenfrage, aber seine/eure Gesundheit könnt ihr mit Geld nicht bezahlen, das Haus allerdings schon ;-).

    In Situationen wo einem alles zu viel wird, ist es normal, auch alte Geschichten wieder aufzuwärmen. Wahrscheinlich ist er immer noch verletzt, auch wenn er dir verziehen hat, den vergessen tut man sowas nicht.

    Wenn dein Mann zur Ruhe gekommen ist, könntet ihr auch über eine Therapie sprechen, sofern beide das wollen.

    Gib ihm die Zeit die er braucht, aber mach ihm auch klar, dass du ihn liebst.

Top Diskussionen anzeigen